Affiliate Auslese Februar 2015

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing von

Affiliate Auslese

Karneval, Valentinstag, Bundesliga-Start und diverse Fashion Weeks: Der Februar hat für Affiliates und Merchants einige Anlässe zur Vermarktung von Partnerprogrammen geboten. Aber auch darüber hinaus gab es spannende Themen und Artikel aus dem Affiliate Marketing, welche ich euch in meiner aktuellen Affiliate Auslese Februar 2015 zusammenstelle:

Affiliates

Für viel Wirbel bei Affiliates, vor allem aus dem Fashion Segment sorgte die Abschaltung der Affiliate-Links von Pinterest. Vermutet wird, dass die Integration des geplanten Pinterest-eigenen „Kaufen“-Button der Hintergrund für die Maßnahme ist.
In seinem Beitrag „3 Lessons for Affiliates to Learn from the Pinterest Ban“ hat Geno Prussakov drei wichtige Learnings für Affiliates aus dieser Maßnahme zusammengetragen:
• Regeln ändern sich: Nutzt man Drittplattformen für seine Zwecke muss man immer im Kopf haben, dass der Plattformbetreiber die Zügel in der Hand hält und sich so die Rahmenbedingungen schnell ändern können. Hier lassen auch Panda & Penguin grüßen. 😉 Deshalb:
• Bau nicht (ausschließlich) auf angemietetem Land: Man sollte sich seine eigenes Zuhause, also seine eigene Website schaffen, um so seine Unabhängigkeit von Drittsystemen zu sichern. Darüber hinaus sollte die eigene Website wiederrum nicht nur von einer Traffic- & Einnahme-Quelle abhängig sein, denn:
• Diversität ist der Schlüssel für Nachhaltigkeit.

Auch Markus Kellermann hat zu diesem Thema einen Beitrag auf affiliateblog.de veröffentlich, der in der Maßnahme von Pinterest auch Chancen für die klassischen Affiliate-Netzwerke sieht. Mehr dazu in seinem Beitrag oder in unserer kleinen Diskussion auf Facebook:

 

Ebenfalls für viele Affiliates interessant dürfte die Ankündigung von Amazon sein: Hier werden die Partnerprogrammbedingungen und insbesondere -vergütungen angepasst. Allerdings sind die Änderungen nicht so gravierend wie beim letzten Mal. affiliate-deals.de hat alle Änderungen zusammengefasst:

Die Änderung für feste Werbekostenerstattungssätze betrifft für die deutsche Amazon-Webseite nur BuyVIP-Produkte. Andere Provisionen bleiben unverändert. Zukünftig erhalten Affiliates eine Prämienzahlung für jede AmazonBuyVIP-Registrierung. Die Teilnahmebedingung ist fortan unter “Sonderangebote und Aktionen” gelistet.
Dort heißt es: [Partner] verdienen für jede Qualifizierende AmazonBuyVIP-Registrierung eine Prämie in Höhe von 3,00 Euro für [eine] Qualifizierende AmazonBuyVIP-Registrierung in de.buyvip.com.

Zanox beschäftigte sich in seinem Blog mit dem Problem der Bannerblindheit. Für Affiliates ist eine gute Sichtbarkeit der Werbemittel essentiell, um Einnahmen zu erzielen. Tipps, um Banner prominenter zu präsentieren erhalten Publisher im Blog-Post Wie Sie die Sichtbarkeit Ihrer Banner erhöhen.

Nischenseiten sind nach wie vor ein beliebtes Modell für Affiliates, um Einnahmen zu erzielen. Bereits in der letzten Auslese habe ich deshalb Peer Wandigers aktuelle Nischenseiten-Challenge vorgestellt. Im Rahmen dessen hat er ein Interview mit Martin Mißfeldt geführt, welcher die Entwicklung seiner Nischenseite nach einem Jahr beschreibt, aber auch hilfreiche Tipps und Erfahrungen mit auf den Weg gibt. Gerade für Neueinsteiger ein sehr lesenswerter Beitrag.

Es gibt aber auch andere Geschäftsmodelle im Affiliate Marketing. Einen neuen Publisher mit einem neuen Modell wurde im explido Blog vorgestellt: Affiliate-Newcomer TAGPIN. Dieser Affiliate hat ein Web-Plugin geschaffen, welches Produkte direkt in Mode-Bildern von Fashion-Bloggern markiert und verlinkt. Wer mehr zu diesem interessanten Modell erfahren möchte, dem sei der Artikel von explido ans Herz gelegt. Wie das Plugin dann live aussieht, kann man u.a. hier sehen http://schonmagazine.com/2013/09/the-midas-touch/.

Merchants

Für Merchants und partnerprogrammbetreuende Agenturen gab es im Februar außergewöhnlich viele interessante Artikel zu lesen. Eine Auswahl davon möchte ich euch kurz vorstellen:

Tibor Bauer hat eine Artikel-Serie Der perfekte Affiliate Manager gestartet. In Teil 1 geht es dabei um eines der elementarsten Tätigkeiten eines Partnerprogramm Managers, dem Networking. Tibor beleuchtet im Beitrag Aspekte wie:
• Wie bekommt man Kontakte?
• Was bringt Networking?
• Was macht man mit den ganzen Kontakten?
• Wie viel Zeit sollte ins Networking investiert werden?
Ich bin schon auf die nächsten Teile der Serie gespannt. 🙂

Auf affiliate-deals.de wurde von Jane eine sehr schöne Zusammenstellung von Fraud-Methoden veröffentlicht. Dazu zählen dem Beitrag zufolge Cookie-Dropping, Fake-Bestellungen, SEA Ad Hijacking und Affiliate Hopping. In Die häufigsten Betrugsmaschen im Affiliate Marketing beschreibt Jane, wie diese Methoden funktionieren und wie Merchants gegen den Betrug vorgehen können.

Geno Prussakov hat neben dem o.g. Beitrag für Affiliates auch einen lesenswerten Artikel für Merchants veröffentlicht. Dabei geht es um die Möglichkeiten, E-Commerce Websites mit nur einem Produkt durch Affiliates vermarkten zu lassen. Das ist in der Tat nicht sehr einfach, Affiliate Marketing kann aber bei richtiger Herangehensweise durchaus ein relevanter Kanal für 1-Produkt Websites sein. Dafür bedarf es aber zwei grundlegender Elemente:
• Man sollte auf der Website selbst kaufen können und nicht zu einem Dienstleister wie z.B. Amazon weitergeleitet werden.
• Das Produkt selbst sollte ein essentielles Verkaufspotenzial besitzen, indem es bestehende Bedürfnisse von Kunden befriedigt und sich positiv von Konkurrenten abhebt.

Im Februar ist nach sieben Monaten Pause zudem eine aktuelle Ausgabe des Podcasts Affiliate MusixX von Markus Kellermann erschienen. Zum ersten Mal läuft das Format auf termfrequenz.de. Im Podcast beschäftigt sich Markus mit den Affiliate-Marketing-Trends 2015, weshalb er u.a. Display-Advertising und Profiltargeting, Kundenbindung durch Re-Engagement, Mobiles Wachstum und Multi-Channcel-Tracking beleuchtet. Die gesamte Folge gibt es euch bei Youtube zum Nachhören:

Auch wir haben es uns nicht nehmen lassen, in unserem Blog Beiträge für Partnerprogramm-Betreuer zu veröffentlichen. Die Themen waren:
Affiliate-Freigabe bei Partnerprogrammen: Ein Leitfaden für Einsteiger
Zusammenspiel von SEA Publishern und Advertisern
Die perfekte Info-Seite für Dein Partnerprogramm

Netzwerke

Bei den Affiliate Netzwerken war es im Februar eher ruhig. Hier vermeldeten drei Netzwerke technische Anpassungen, bzw. Entwicklungen.
Das Attributionsnetzwerk zoobax hat sein Interface gerelauncht. Es wurde das Layout komplett responsive angelegt und Widgets in der Publisher-Ansicht integriert, welche auf einen Blick alle wichtigen Zahlen darstellen.

affilinet veröffentlichte sein E-Commerce Modul für Magento. Damit ist es jetzt auch Shop-Betreibern, deren Plattform auf Magento läuft möglich, schnell und einfach eine Schnittstelle zu affilinet zu schaffen. So werden zum Beispiel das affilinet Tracking oder die Möglichkeit für Retargeting ganz einfach im Shop integriert. Es soll aber auch die Freigabe / Stornierung von Bestellungen (und Provisionen) direkt aus dem Shop-System heraus ermöglicht werden.

zanox möchte es seinen Publishern einfacher machen, defekte Werbmittel zu finden. Aus diesem Grund hat das Netzwerk einen Click Error Report für Publisher gelauncht. Darin sollen Publishern schnell eine detaillierte Übersicht zu defekten Links je Werbefläche und Gründe für das Nichtfunktionieren bekommen können.

Sonstiges

Auch sonst hat sich einiges im Affiliate Bereich im Februar getan. Ein Paukenschlag kam aus dem Hause 100partnerprogramme.de. Das größte Affiliate-Portal mit Infos zu tausenden Partnerprogrammen wurde vom bisherigen Eigentümer Karsten Windfelder zusammen mit der Community affiliatepeople.com an Jan Schust, dem Betreiber von affiliate-deals.de verkauft. Damit wurden drei der wichtigsten Branchen-Seiten (100partnerprogramme.de, affiliatepeople.com und affiliate-deals.de) unter einem Dach, der SUPER AFFILIATE NETWORK GmbH zusammengefasst.

Außerdem fand im Februar die TradeDoubler Connect statt, bei der das Netzwerk Publisher, Agenturen und Merchants zusammenbrachte. Im Vordergrund stand neben den Fachvorträgen natürlich das Networking. Dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war und auf viel Zustimmung gestoßen ist, lässt sich in den Recaps nachlesen, u.a. von:
Anja, Markus B. und Markus H. (explido)
Romy Habelt (xpose360)
Lisa Dluczek (netzeffekt)
Johannes und Stefan (Projecter)

Abschließend möchte ich noch einmal auf unseren Online Marketing Terminplaner 2015 hinweisen: Auch wenn nun schon bereits 1/6 des Jahres 2015 Geschichte sind, so gibt es doch noch einige Monate zu planen und sinnvoll für eigene Marketing Aktionen zu nutzen. Wem dafür Ideen fehlen, der kann sich in unserem Kalender umschauen oder diesen sogar seinem eigenen Google Calender hinzufügen.

Einen guten Start in den Affiliate-März!

Jetzt die Auslese als monatlichen Newsletter abonnieren!
Newsletteranmeldung
Daniel war von Juli 2012 bis Januar 2016 Teil des Projecter Teams.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder