Affiliate Auslese Mai 2014

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing von

Affiliate Auslese

Vorbei ist der Mai und damit ist es Zeit, mit der „Affiliate“-Brille auf den Wonnemonat zurückzuschauen. Was hat sich geändert, was gibt es Neues und wo waren interessante Informationen für Publisher, Merchants, Agenturen und Netzwerke zu finden?

Publisher

Für alle Publisher, welche einen signifikanten Traffic-Anteil über SEO generieren, war natürlich das Google Panda Update im Mai ein großes Thema. Sistrix hat sich dabei als eine der ersten die Gewinner und Verlierer angeschaut und das, bzw. die Updates analysiert. Dabei sind offensichtlich einige große Gutscheinpublisher (gutscheinsammler.de, sparwelt.de oder gutscheinpony.de) in die Fänge des Schwarz-Weißen Bären geraten. Andere Publisher wiederum profitierten klar vom Update, wie Martin Mißfeldt anhand seiner Seiten aufzeigt.

In der Publisher-Szene sorgte der Fall eines Amazon-Händlers für Aufregung, welcher bei affiliatepeople.com diskutiert wurde: Ein Publisher hatte Bilder über die Amazon API eingebunden. Darunter war das Dummy Bild eines Händlers, welches als Platzhalter-Thumbnail für Produkte ohne Produktbilder durch den Händler selbst hinterlegt wurde und damit aber auch auf der Seite des Affiliates dargestellt wurde. Daraufhin bekam dieser eine E-Mail wegen einer Urheberrechtsverletzung, da das Thumbnail eine durch den Händler eigens erstellte Grafik zeigte. Beigefügt auch die Forderung nach einer Vergleichszahlung, welche innerhalb von 24h geleistet werde müsse. Wir sehen den Affiliate hier klar im Recht. Mehr zu dieser interessanten Diskussion gibt es hier.

Apropos Amazon-Affiliates: Peer Wandiger hat einen schönen Artikel verfasst, Tolle WordPress Plugins für Amazon Affiliates. Sehr lesenswerte Plugin-Tipps, danke Peer!

Für Affiliates, welche sich im Telekommunikationssektor bewegen und sich vor allem auf Handytarife spezialisiert haben, bietet Affilinet eine schöne Neuerung: Hier gibt es zwei neue Vergleichsrechner, die einfach von den Partnern eingebunden werden können.

Und wer sich eigene Gif-Werbemittel basteln möchte, hierzu hat Daniel Woyteczek eine kleine Anleitung verfasst.

Merchants

Für Merchants und Agenturen war die Tradedoubler Connect im Mai ein Thema. Besonders interessant war hierbei der Vortrag von Björn Hahner zum Thema „Mobile Shopping 2014: Die Geburt des ‘Immer-Online-Nutzers‘“. So haben der Studie zufolge 91% der Europäer jederzeit ein mobiles Gerät in Reichweite. Im Jahr 2013 fanden zudem 13% der online Einkäufe mobil statt, 2018 sollen es bereits 49% sein. Diese und weitere spannende Fakten zur Nutzung von mobilen Endgeräten und deren (zukünftigen) Stellenwert im E-Commerce finden sich in den Folien zum Vortrag und dem zugehörigen Whitepaper.

Ein aus Merchant-Sicht stark diskutiertes Thema war im Mai die Entwicklung einer Gutschein-Strategie im Affiliate Marketing. Im 100 Partnerprogramme Blog äußerte sich Daniel Ender, Gründer und Geschäftsführer der Webgears GmbH zu drei verschiedene Couponing-Strategien für Merchants:

  1. Verkaufsförderung für eine neue Produktlinie
  2. Kundengenerierung zum Markteintritt
  3. Verändern des Warenkorbs

Auch der Gründer und Geschäftsführer von Sparwelt.de, Daniel Engelbarts, schildert in einem sehr interessanten und ausführlichen Artikel seine Gedanken zu Gutschein-Strategien und den Umgang mit Couponing im E-Commerce.

Daneben hat sich auch Tibor Bauer mit dem Thema in einem Blogbeitrag  Umsatzoptimierung bei Gutscheinseiten beschäftigt. Dieser beinhaltet ebenfalls wertvolle Tipps für Merchants, wie mit Gutscheinen umgegangen werden kann. Lesenswert!

Netzwerke

Und was gab es bei und von den Affiliate Netzwerken im Mai so neues?

Die bisherige CEO Dorothea von Wichert-Nick verlässt im gegenseitigen Einvernehmen affilinet. Gleichzeitig veröffentlicht das Netzwerk einen Teil der Ergebnisse seiner Kundenzufriedenheitsumfrage 2014.

Im Mai konnte aber auch der Start eines neuen Netzwerkes vermeldet werden: Tibor Bauer hat mit AffiliatePlanet sein eigenes Netzwerk geschaffen. Die Besonderheit ist, dass eine Setup-Gebühr anfällt, aber keine monatlichen Kosten, also auch keine Fixkosten oder die allgemeingültigen Vergütungen von 30% der Publisher-Provisionen. Es können zwar Zusatzleistungen und Pakete hinzugebucht werden, benötigt man diese aber nicht und betreut das Partnerprogramm selbst, dann ist das Netzwerk kostenfrei.

Daneben startete in UK vor kurzem ein weiteres Nischennetzwerke (Petoffers.com), wie Wolfgang Polzer bei affiliateblog.de berichtete. Nischennetzwerke gewinnen demzufolge immer weiter an Beliebtheit.

Sonstiges

Und sonst so?

Tibor fragte die Leser seine Blogs, welche Trackingmethoden sie bevorzugen: Ca. 54% bevorzugen das Last Cooki Wins Modell, 46% setzen auf das Costumer Journey Tracking. (Noch) unentschieden, würde ich sagen. 🙂

Außerdem wurden einige Studien zum Wachstum des E-Commerce in den nächsten Jahren veröffentlich. So sieht Zanox einen deutlichen Anstieg der digitalen Käufer, aber auch der Ausgaben eines Online-Shopppers pro Jahr bis 2016. Die Studie „Global E-Tailing 2025“ der Deutschen Post DHL sieht ebenfalls ein deutliches Wachstum des E-Commerce, wobei prognostiziert wird, dass der Online-Anteil am weltweiten Handelsvolumenvon von derzeit 8% auf 40% in den Industrieländern im Jahre 2025 anwachsen könnte.

Im Mai machten auch die Schlagzeilen um Shawn Hogan die Runde: Der eBay Top-Affiliate wurde wegen Cookie Droppping zu 5 Monaten Haft und 3 Jahre Bewährung verurteilt. Er hat eBay wohl um ca. 28 Mio. Euro betrogen. Autsch.

Und jetzt noch ein kleiner Blick in den Juni: Unsere Leipziger Kollegen von Dorst eMarketing veranstalten wieder ein Affiliate WM-Tippspiel mit tollen Preisen. Na, das ist doch was!?

Außerdem beginnt ja im Juni der Sommer. Welche Themen da für Affiliates interessant werden, hat  Martin Bahls zusammengefasst.

Und, wer uns einmal persönlich kennenlernen möchte: Luisa und ich sind am 24. & 25. Juni auf der Performance Marketing Insights. Wir freuen uns euch dort zu treffen.

Euch einen sonnigen Sommerstart!



Daniel war von Juli 2012 bis Januar 2016 Teil des Projecter Teams.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Was für eine Sauerrei ist das mit den Amazonbildern denn. Als kleiner Affiliate bin ich natürlich auch auf der Seite des Affiliates. Schließlich erlaubt Amazon ja die direkte Einbindung der Bilder explizit.
    Hier müsste man sich auf jeden Fall an Amazon wenden, damit die auch über soetwas Bescheid wissen und den Kunden ggf. mal verwarnen.

    • Durch seine AGBs hat Amazon den Affiliate eigentlich schon geschützt. Sicherlich wäre in einem solchen Fall eine noch aktivere Unterstützung durch Amazon wünschenswert. Allerdings geht aus der Diskussion leider auch nicht hervor, inwieweit Amazon selbst in den Fall involviert war und so den Affiliate überhaupt unterstützen könnten.

  2. Die Studien der Affiliate Netze fand ich ziemlich interessant. Auch wenn die Konkurrenz immer größer wird ist doch noch etwas Wachstum in Sicht.

    Das mit den Händler Bildern finde ich eine Frechheit aber das sind die meisten Abmahnungen in diesem Gefilde imho.