Affiliate Coaching 12: Datafeed Import Plugin um automatisiert Artikel zu erstellen

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing von

Was ist das Datafeed Import Plugin?

Nachdem man seine Feeds in eine einheitliche Struktur gebracht und die Inhalte angepasst hat, kann man sich nun daran machen, Artikel zu erstellen. In den Artikeln sollen die Produkte vorgestellt werden und das am besten so, dass sie durch Suchmaschinen gefunden werden und sich von anderen Anbietern abheben.

Wie bereits beschrieben, werden die Texte verändert und – wie im letzten Coaching-Artikel beschrieben – durch zusätzliche Datenfelder ergänzt, um mehr Spielraum bei den Texten zu haben. Diese Felder können nun genutzt werden, denn das Datafeed Import Plugin bietet die Möglichkeit, schnell und automatisiert mit Hilfe von Platzhaltern tausende Artikel/Produkte auf die Seite einzustellen. Durch die geleistete Vorarbeit geschieht dies schnell und mit einem schicken Ergebnis.

Wo bekomme ich das Plugin und wie installiere ich es?

Das Plugin gibt es für £25 (ca. €32) über die Seite von digitalquill zum Download. Ja, auch hier muss man wieder in die Tasche greifen. Denkt man aber an die Zeitersparnis, die man durch das Plugin hat, mit dem man mit wenigen Klicks eine ganze Webseite über Wochen hinweg mit Artikeln füllen kann, ist dies eine lohnenswerte Investition. Mit dem Kauf erhält man die Möglichkeit, das Plugin auf mehreren Webseiten zu verwenden und ist nicht auf eine beschränkt.

Achtung: Wie wir in den Kommentare lesen konnten, kommt es vor, dass auch nachdem das Plugin bezahlt wurde, kein Download-Link bereitgestellt wurde. Wir hatten auch schon länger keinen Kontakt mehr mit dem Entwickler und da scheint es Euch nicht anders zu ergehen. Daher können wir mittlerweile nur vom Kauf abraten und haben die Verlinkung entfernt. Wir suchen zur Zeit nach Alternativen für dieses Plugin. Wenn wir eine passende Lösung gefunden haben, werden wir darüber einen Beitrag verfassen.

Nachdem man die zip-Datei mit den Plugin-Daten heruntergeladen hat, kann man entweder den entpackten Ordner per FTP in den wp-content/plugins-Ordner hochladen, oder im WordPress-Backend unter Plugins mit einem Klick auf Installieren dann im Reiter Hochladen die gezippten Dateien hochladen und anschließend aktiveren.

Wo finde ich nun die Plugin-Einstellungen und wie kann ich Feeds importieren?

Nachdem das Plugin installiert und aktiviert wurde, ist es im Backend im Dropdown-Menü unter Artikel im Punkt Post from Feeds zu finden. Klickt man nun auf Create New Feed, kann man sich aussuchen, aus welcher Quelle der Feed erstellt wird. Da wir unseren bereits vorbereitet haben, wählen wir Create a new feed From Upload aus.

Jetzt suchen wir unseren bearbeiteten Feed, den wir auf unseren Rechner als csv-Datei hinterlegt haben (Tipp für Mac-Nutzer: Sollte der Feed bearbeitet worden sein, muss die Datei in Excel als Windows kommagetrennt .csv gespeichert werden, sonst gibt es Probleme mit den Umlauten). Der Feed bekommt noch einen Namen, das Dateiformat (in unserem Fall CSV) wird ausgewählt und der Feed kann hochgeladen werden.

Wie erstelle ich meine Produkt-Artikel?

Jetzt muss man den gerade erstellten Feed auswählen und bearbeiten (ArtikelPost from Feeds → Name des Feeds → Edit this Feed), um die Daten aus dem Feed mit Hilfe von Platzhaltern optimal zu nutzen. Man sieht jetzt, dass für jede Spalte und die zugehörigen Datenfelder eine Nummer zwischen zwei Rauten zugewiesen wurde. Es ist noch zu beachten, dass unter der Liste der Platzhalter bei CSV-Dateien ausgewählt werden muss, weil die erste Reihe (1 Row) für die Benennung der Spalten verwendet wird. Mit Hilfe der Platzhalter lassen sich nun Texte erstellen, die je individueller sind, desto mehr Spalten oder Varianten von Daten aus dem Datensatz vorhanden sind. Auch der Titel, die Kategorien und Tags werden mit Hilfe von Platzhaltern erstellt. Ich habe mal einen Beispiel-Text mit Platzhaltern erstellt.

In den Artikel werden Hersteller und Preis, selbstverständlich die Produktbeschreibung, Versandkosten und der Affiliate-Link eingebaut. Wir haben uns dazu entschlossen einen Zum Shop-Button einzufügen, um die Klickbereitschaft zu erhöhen. Es gibt aber auch viele andere Möglichkeiten. Beispielsweise bietet es sich an, aus den Kategorien der Produkte einzelne Feeds zu erstellen und damit wesentlich individuellere Texte zu schreiben. Dies ist mit mehr Aufwand verbunden, hebt die Seite aber von anderen ab. Auf diese Weise können noch mehr Keywords untergebracht werden. Wie viel Arbeit in die Seite gesteckt werden soll, ist jedem selbst überlassen. Das endgültige Ergebnis kann dann beispielsweise so aussehen:

Natürlich lässt sich in den Optionen einstellen, dass nicht alle Artikel auf einmal erstellt werden. In den Advanced Options unter den Texteingabe-Feldern lassen sich Veröffentlichungszeiträume einstellen. Beispielsweise können 5 Produkte alle 2 Tage eingestellt werden. So kann man die Seite aktuell halten.

Was sind eure Erfahrungen?

Wer gerne sehen möchte, wie nun eine Webseite mit einem automatisch eingepflegten Feed aussieht, der sollte mal auf unserer Affiliate-Seite vorbeischauen. Unter tierbedarf-handlung.de seht ihr unseren derzeitigen Stand.

Habt ihr schon Erfahrungen mit diesem oder anderen Plugins gemacht? Gibt es andere oder bessere Wege, über die man seine Webseite schnell und automatisiert pflegen kann? Zeigt uns Eure Seiten! Ich freue mich über Euer Feedback!

Bereits erschienene Beiträge unserer Serie:

Über unseren Newsletter werdet ihr immer über neue Beiträge unserer Coaching Serie informiert:


Vielen Dank an die Sponsoren unserer Aktion:

Dennis war 2012 bei uns Praktikant.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Nur der Vollständigkeit zur Info: Ich und auch anderen haben vor Monaten bei digitalquill das Plugin gekauft, aber auf Rückfragen nie eine Antwort bekommen.

    Mit der schönen Anleitung von Christian, sollten aber keine Probleme auftreten 🙂

    Danke, Christian!

  2. ja wie besprochen ist der Support leider abhanden gekommen. Niemand weiß was aus dem Entwickler geworden ist… 🙁

    Das Plugin läuft aber an sich.

  3. Hey,

    endlich wird das Plugin veröffentlich und gezeigt, wie man damit arbeitet 😉
    Leider habe ich nach der Bestellung meine Logindaten nicht erhalten, weshalb ich jetzt über Paypal probiere das Geld zurück zu kriegen.
    Habt ihr vielleicht noch eine Alternative zu dem Plugin?

    Grüße aus Aachen

  4. Hi Projecter Team,

    nun stellt ihr das lang erwaretet Plugin vor…klingt echt gut!
    Leider habe ich Probleme mit der Bestellung…nach Bezahlung habe ich keine Logindaten bekommen und der Entwickler meldet sich nicht…muss wohl den Paypal Käuferschutz in Anspruch nehmen 🙁
    Kennt ihr noch eine Alternative, oder habt ihr eine Idee wie ich dennoch an dieses Plugin dran komme?

    Grüße

    Carsten

    • Ja irgendwas scheint da im Argen zu sein. Ich hatte jetzt auch schon ewig keinen Kontakt mehr zum Programmierer und bin ehrlicherweise überfragt was der Grund ist, kann aber sagen, dass vorher der Kontakt völlig reibungslos abgelaufen ist. Ist prinzipiell also kein Abzocker, sondern einfach nur nicht erreichbar/verschwunden… @Carsten Du bekommst auch eine Mail von mir

  5. Hallo.
    Auch ich habe bezahlt und nichts erhalten. Dabei war ich echt interessiert an dem Plugin und mit deiner Anleitung hätt ichs wahrscheinlich auch verstanden. 🙂
    Paypal Käuferschutz läuft und als Alternative kann ich euch den Easy CSV Importer von http://www.webtechglobal.co.uk/ empfehlen.
    Der bietet zumindest viel von dem was auch dieses Plugin anbietet. 🙂
    Und das Beste: Es gibt ein paar Minuten nach der Bezahlung über Paypal auch einen Downloadlink. 🙂
    Aber eigentlich will ich ja nach wie vor das Datafeed Import Plugin haben. Wenn also jemand weiß wie ichs noch kriegen kann. Bezahlt ist ja und den Käuferschutz kann man ja stornieren.
    Gruß, Max

  6. Hi,
    ich hatte das gleiche Problem bei der Bestellung und auch auf E-Mails gab es keine Antwort.

    Ich konnte das Problem so lösen:

    Nach der erfolgten Zahlung via PayPal wird man auf eine Bestätigungsseite weitergeleitet, auf der die E-Mail mit dem Aktivierungs-Code versproche wird. Diese kommt ja bekanntlich selten an.

    Schaut man sich jedoch die URL der Bestätigungsseite genau an, dann stößt man auf eine relativ lange, scheinbar wahrlose Zeichenfolge. Diese ist der ersehnte Aktivierungs-Code!!!

    Ich hatte die Bestätigungsseite glücklicherweise nicht geschlossen bzw. mir ein Lesezeichen gesetzt, bis ich durch Zufall auf den Code gestoßen bin.
    Wie man allerdings im nachhinein auf die individuelle Bestätigungsseite gelangt, konnte ich jetzt nicht herausfinden.

    Grüße
    Timo

  7. @Timo: Das ist natürlich schon ein guter Tipp, aber den Download hat man dann doch auch noch nicht, oder?
    ch meine, ich könnte jetzt natürlich einfach nochmal bestellen und kaufen und das dann mit deinem Tipp verknüpfen, aber irgendwie bräuchte ich ja auch die Datei. 🙂
    Und was Paypal davon hält, wenn ich auf der einen Seite den Käuferschutz in Anspruch nehme und dann dasselbe Produkt nochmals kaufe möchte ich gar nicht wissen. 🙂
    Gruß, Max

  8. Hallo,

    dieser Beitrag ist zwar schon etwas älter aber ich möcht einmal kurz den Stand der Dinge zum „Datafeed Plugin“ auffrischen.

    Ich arbeite schon lange mit dem „Datafeed Plugin“ und war bisher eigentlich immer sehr zufrieden.

    Vor ca. 2 Monaten kam dann nun endlich die Version 3.0 raus die durch einen Sponsor gestützt noch mehr zu bieten hat.

    Leider ist das Team von Digitalquill seit dem nicht mehr zu erreichen weder per Mail noch per Support Ticket oder Skype.

    Alle Support anfragen ca. 11 wurden nicht beantwortet.

    Desweiteren läuft die neue Version nur mit Fehlern, sobald man einen feed Einträgt hagelt es Fehlermeldungen.

    Ich hoffe sehr das sich der Support doch nochmal meldet, aber ich sehe da mometan schwarz.

    Es ist ein tolles Plugin aber so leider kaum mehr zu gebrauchen.

    Gruß
    Oliver

    • Ja leider ist das mit der Kommunikation so eine Sache. Nachdem die neue Version online ging und man wieder ein Lebenszeichen hatte, war ich guter Dinge dass es jetzt wie gewohnt weiter geht. Ich hatte tatsächlich auch Kontakt zum Entwickler, der ja vorher auch gänzlich abgebrochen war. Grund sind hier private familiäre Probleme mit ernsthaften Erkrankungen usw.

      Nichtsdestotrotz ist natürlich die Zuverlässigkeit nach wie vor nicht gegeben. Wenn wie Du sagst auch die Funktionalität nicht so ganz gegeben ist, ist das natürlich doppelt ärgerlich.

      Ich persönlich finde das Plugin einfach Spitze, weil es genau das macht, was ich brauche. Die neuen Funktionen (auch die geplanten) wären alle total toll, wenn sie denn dann laufen.

      Wahrscheinlich muss ich hier einfach Deinen Aufruf zur Vorsicht wiederholen. Schade eigentlich…

  9. Hallo.
    Ich bin mittlerweile zu WP All Import gewechselt. Da gibt es Support, der Preis ist etwas höher, aber das Plugin macht auch was es soll und das macht es gut. 🙂
    Gruß, Max

  10. Naja diese ganzen „CSV XML etc. Importer“ laufen häufig nicht so gut. Online machen viele Importer probleme mit der anzahl der artikel etc. Es kommt leider oft zum Serverfehler (Timeout) u.s.w. Wer viel importieren möchte, sollte das ganze offline am PC erledigen und dann wenn alles fertig ist uploaden als ganzes. XAMPP braucht ihr für den heimischen PC und einen einfachen kostenlosen CSV-Importer. Nur so kann man auch 10000 artikel oder mehr uploaden. fertig

  11. Auch heute noch keine Antwort vom Support auf mehrere Tickets …

    Frechheit! Wenn er aktuell keinen Service bietet, soll er entweder darauf hinweisen, die Seite vom Netz nehmen oder das Plugin „as is“ kostenlos anbieten !

    Aber ein funktionstüchtiges eTicket-System anzubieten und damit zu werben, aber dann nicht auf die Anfragen zu reagieren, grenzt an Betrug !

    Hat jemand im Hinterkopf, wie lange man bei paypal rückwirkend Käuferschutz anmelden kann ?

  12. Hallo,

    habe das Skript auch gekauft und der Loginbereich zum Download funktioniert nicht. Paypal Transaktionsnummer soll angeblich das Passwort sein.
    Funktioniert nicht, und Support wie von allen hier erwähnt ist auch nicht vorhanden.

    Wie muss ich hier die erste Antwort verstehen:
    „…Mit der schönen Anleitung von Christian, sollten aber keine Probleme auftreten 🙂

    Danke, Christian!…“

    Wo gibt es denn hier die Anleitung, habe ich da was nicht mitbekommen?
    Das Plugin ist super. Im Demoaccount funktioniert alles perfekt.

    Ich habe auch schon WP All Import, wesentlich teurer aber gut. Das Plugin kann trotzdem nicht mit RSS Feeds umgehen daher ist das digitall Plugin noch geiler, wenn ich es denn endlich mal haben würde. 🙁

  13. Und Tradetracker hat die Entwicklung der aktuellen Version 3.1 auch noch gesponsort und bindet ein Link zum ANbieter auf seine Seite ein.

    http://www.tradetracker.com/de/portfolio/view/ID/9198

    Darüber kommt jetzt wohlmöglich der eine odere Affiliate der über die Tradetracker Empfehlung nur Geld verliert, da er ja für sein Geld keine Gegenleistung erhält.

    • Hi Joerg. Ja das mit dem Plugin ist nach wie vor ärgerlich. Das muss man wohl oder übel mittlerweile abschreiben. Ich habe den entsprechenden Hinweis im Text auch nochmal weiter hervorgehoben. Zwischenzeitig hatte ich zwar mal Kontakt und kleine Hoffnung geschöpft. Der Entwickler hat da aber offensichtlich andere Probleme. Ich gebe Dir Recht, dass dann die Seite offline genommen werden müsste. Du kannst mir nochmal eine Mail schreiben, dann sag ich Dir was mit der „Anleitung“ gemeint war. Übrigens hätte ich auch das Sponsoring für die Version 3.3 inne. Ob es die aber noch jemals geben wird… 🙁

  14. Hallo Christian,

    wie erreiche ich dich denn per Mail?

  15. Übrigens ist der Matt Houldsworth der aktuelle Betreiber von digitalquill.co.uk keineswegs verschollen.
    Er hat eine Facebookprofil auf dem fleissig gepostet wird
    https://www.facebook.com/matt.houldsworth

    Umso dreister, dass er mit seiner Seite Geld einsammelt und sich einen feuchten Kehricht darum kümmert, ob man sein Plugin auch erhält.

  16. Er ist ja nach wie vor aktiv auf Facebook. 🙂
    Da ich es auch bestellt habe freue ich mich ausnahmsweise mal über die Möglichkeit bei PayPal einen Konflikt zu melden. Es hat zwar mehr als 2 Wochen gedauert, bis ich mein Geld zurückbekommen hatte, aber es ist wenigstens nicht einfach weg.
    Gruß, Max von Gutscheinfranz

  17. Danke für die Beiträge, ich wollte nur darauf hinweisen dass scheinbar die anderen Teile falsch verlinkt sind.. zumindest erhalte ich einen 404 und suche die Beiträge über die Blogsuche.

    Gruß
    Henry

  18. Hallo Henry,

    vielen Dank für den Tipp.

    Wir haben gerade ganz frisch unseren Affiliate Blog in unseren richtigen Blog integriert. Einige interne Links müssen in dem Zusammenhang noch angepasst werden.

    Für den Beitrag ist nun alles angepasst.

    Lg, Franzi

  19. War auch auf der Suche nach einem kompetenten Datafeed Plugin, um damit einen Affiliate-Shop aufzuziehen. Wollte das Plugin schon fast kaufen, als ich auf Euren warnenden Beitrag gestoßen bin, zum Glük vor Abschluß des Kaufs. csv2post hatte ich auch noch ins Auge gefaßt, aber da existiert ja nicht mal mehr die zugehörige Domain bzw. ist nur noch geparkt …

    Deswegen meine Frage an dieser Stelle: kennt Ihr noch arbeitserleichternde kostengünstige oder gar kostenlose Alternativen, oder habt Ihr einen Tipp, wie man an dieses doch recht vielversprechende Plugin ran kommt? Vielen Dank.

    • Hi M.,

      leider haben wir uns mit dem Thema nicht mehr intensiv beschäftigt, sodass ich dir keine konkrete Empfehlung machen kann. Dieses macht einen guten Eindruck https://wordpress.org/plugins/wp-all-import/ – Max hatte dies in den obigen Kommentaren auch empfohlen. Vielleicht hilft dir auch http://wpbestprice.com/? Beide haben wir jedoch nicht selbst getestet. Zu diesem Thema kann man auch wunderbar in der folgenden Facebook Gruppe diskutieren, hier bekommst du sicherlich weitere Tipps und Hilfestellungen: https://www.facebook.com/groups/wordpressundseo/.

      Ich hoffe, das hilft dir weiter.

      Viele Grüße, Daniel