Affilinet Performance Marketing Training 2011 – Recap

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing von

Alle sechs Monate findet es statt und trägt den längesten Titel aller Events im Jahr: das Affilinet Performance Marketing Training.
Gleicher Ort, aber neues Programm: Im Vergleich zur Veranstaltung im Mai wurden mehr externe Referenten geladen, was die Teilnehmerzahl auf ca. 150 anstiegen ließ. Mit dem Ziel über Trends im Performance Marketings, sowie das Produkt- und Serviceangebot von Affilinet zu informieren, starteten wir in die Vortragsreihe am Vormittag.
Kaffee, Vortragsreihe, Mittagspause
Den Anfang machte Jim Knopf von Affilinet zum Thema „Aktuelle Trends im Affiliate Marketing“. Sollten Trends nicht immer aktuell sein? Naja, egal 🙂 Als Teilnehmer des MYDAYS Partnerevents hatte ich ein leichtes Deja-vu, dort hatte Christoph von Affilinet bereits zum gleichen Thema gesprochen. Der Vortrag entpuppte sich als Zusammenfassung aller folgenden Vorträge: Social Media, Mobile, Couponing,…Auf eine sehr amüsante Art leitete Jim mit seinem Thema in den Tag ein.
Mit dem Titel „Multi-Channel Online Marketing: Tracking – Interaktion – Budgetallokation“ ging Lars Hasselbach von Base auf das Podium. Der 2-Meter Hüne gab sehr interessante Einblicke in das Multi-Kanal-Tracking bei Base. Was ist ein View wert, wie groß ist das Gewicht im Vergleich zu einem Klick und wie macht man einen View messbar? Die Antwort von Base: Post-Interaktion. Liegt die Maus eines Surfenden mehr als 0,5 Sekunden auf einem Werbebanner wird eine Post-Interaktion gezählt.
Hintergedanke ist, dass das Auge des Besuchers seinem Mauszeiger folgt. Sicherlich birgt diese Methode auch Schwächen, aber besser als gar kein Tracking. Über diesen Weg schafft Base eine interne Auswertung der einzelnen Kanäle. Fazit war aber auch, dass der Schritt von der internen Auswertung zu einer Shared-Conversion-Vergütung noch zu groß ist bzw. auch nicht in absehbarer Zeit getätigt wird.
Die Fragen, ob Gutscheine in Deutschland eine Berechtigung haben, wollte Axel Hesse mit seinem Vortrag klären. Als Geschäftsführer von Gutscheinpony.de war für ihn die Antwort mit einem klaren JAAAAAA zu beantworten 😉 Allerdings müssten Merchants zwischen den verschiedenen Gutscheinportalen differenzieren, die schwarzen Schafe erkennen und selektiv mit den „guten“ zusammenarbeiten. Letztendlich ist das Thema Gutscheine und Rabatte immer eine von jedem Merchant indivduell zu beurteilende Entscheidung.
Jascha Samadi stellt kurz vor der Mittagspause das Mobile Performance Marketing vor. Neben den üblichen enormen Wachstumsraten des mobilen Bereichs, verglich er auch die Möglichkeiten von App-Netzwerken mit dem Affiliate-App-Netzwerk apprupt, das unter anderem auch CPI-Modelle (Cost-per-Integration) unterstützt.
Workshops und Get-together
Im Anschluss an das köstliche Mittagessen konnten sich die Teilnehmer für das Basic- oder Advanced-Training entscheiden. Im Advanced-Workshop stellte Affilinet ihre Retargeting-Lösung vor und sensibilisierten für das Thema Fraud-Management.
Da Merchants und Affiliate Marketing Agenturen in der Überzahl waren, war die Betrachtung stark auf diese Zielgruppe ausgerichtet. Drei weitere Vorträge zu den Themen Social Media Marketing, Cashback und Conversion Rate Optimierung ergänzten das Programm. Da diese Themen auf nahezu jedem Event in diesem Jahr behandelt wurden, will ich die Inhalte überspringen, die meisten kennen diese ja eh schon 😉
Bevor es zum verdienten Get-together an die Bar über ging, gab Maik Preßler seine Profitipps zum besten. Nach seinen Tipps auf dem letzten Affilinet-Event, dieses Mal in der Version 2.0. Und um welche Tipps ging es bei diesem wenig aussagekräftigen Titel? Um Kaffee trinken 😀 bzw. davon, wie sich der Maik mit Short-Cuts und sonstigen Abkürzungen in seinem Arbeitstag Zeit für Kaffeepausen verschafft. Sehr unterhaltsam gab er den ein oder anderen Denkanstoss in Sachen Zeitmanagement.
Fazit: Der zweite Besuch beim Affilinet-Event gestaltete sich sehr interessant und unterhaltsam. Bei einem gemischten Publikum ist es immer schwer die passenden Inhalte zu präsentieren und Kleinigkeiten lassen sich noch verbessern. Insgesamt betrachtet, aber ein großes Lob und Dankeschön an Affilinet für das tolle Event. Gerne nächstes Jahr wieder 🙂 Dann hoffentlich auch wieder mit Maik und seinen Profitipps 3.0


Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Wenn ich die Aussage von Axel Hesse lese, kann ich mir an den Kopf fassen. Das 1000ste Affiliate Portal zum Thema Gutscheine und dann der Spruch von wegen ‚Zusammenarbeit der Merchants nur mit den „guten“‚. Pahhh… nur gut, dass er sein Portal nicht ‚Gutscheinschaf.de‘ genannt hat.