Projecter Affiliate Coaching Teil 8: Affiliate Netzwerke

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing von

Dieser Teil unseres Coachings beschäftigt sich mit einem zentralen Punkt im Affiliate-Geschäft – den Affiliate-Netzwerken. Sie bringen, wie auf einem Marktplatz, Merchants und Affiliates zusammen und bieten für beide Seiten eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Arbeitserleichterung. Im Folgenden wollen wir euch einige Netzwerke vorstellen und erläutern, wie ihr jeweils Zugang zu Partnerprogrammen, Werbemitteln und Produktdaten erhaltet.

Das richtige Affiliate-Netzwerk finden

Als Affiliates habt ihr die Qual der Wahl, bei welchem Netzwerk ihr euch anmelden möchtet. Es gibt für verschiedene Themen Spezialnetzwerke, aber die meisten Netzwerke setzen kaum thematische Schwerpunkte. Wichtige Kriterien für die Wahl des richtigen Netzwerkes für euch als Affiliates sollten die Reichweite, der Anmeldeprozess, die Benutzerfreundlichkeit, der Support, Transparenz und die zur Verfügung gestellten Tools sein.


Affiliate Marketing Agentur

Die größten deutschen Affiliate-Netzwerke sind Zanox und Affilinet. Die Auswahl an Programmen ist in beiden Netzwerken riesig und ihr findet hier garantiert ein passendes Partnerprogramm zu eurem Affiliate-Projekt.
Zanox punktet mit vielen Partnerprogrammen, einer API Schnittstelle & Application Store sowie einer IPhone-App. Nachteilig sind hier die fehlenden Filteroptionen bei der Partnerprogrammsuche und der ausbaufähige Support.
Für Affilinet sprechen ebenso die vielen großen Programme, die Affiliates hier bewerben können, eine umfangreiche API, gute Statistiken, ein SEM-Tool und eine IPhone-App. Nachteilig ist hier die komplizierte Anmeldung mehrere Websites und die Tatsache, dass pdf-Rechnungen nur mit Windows generiert werden können.

Ebenfalls zu den größeren Netzwerken mit relativ großer Reichweite zählt Belboon. Das Netzwerk punktet mit vielen Long-Tail Programmen, Webservices, zahlreichen Tools und einer Vielzahl an Tracking-Methoden. Allerdings werdet ihr hier nur wenige große Partnerprogramme finden.
Das letzte Netzwerk, welches wir euch hier vorstellen wollen, ist Webgains, ein kleineres Netzwerk mit sehr gutem Support. Als Affiliates werdet ihr hier regelmäßig mit Informationen zu Gutscheinen & Aktionen versorgt und es gibt ein Gutschein-Manager Tool. Ein Negativkriterium ist die unübersichtliche Werbemittelverwaltung. Auch werdet ihr hier kaum große Partnerprogramme finden.
Die Entscheidung, welches Netzwerk bevorzugt wird, liegt bei jedem selbst, da jeder von euch andere Maßstäbe für seine Bewertung ansetzen wird.

Bei einem Affiliate Netzwerk anmelden

Habt ihr euch für ein Netzwerk (oder auch mehrere) entschieden, folgt die Anmeldung. Diese ist nicht weiter kompliziert. Die Links zu den Anmeldeformularen der verschiedenen Netzwerke findet ihr hier:
Anmeldung bei Affilinet
Anmeldung bei Zanox
Anmeldung bei Belboon
Anmeldung bei Webgains

Die Schritte zur Anmeldung haben wir für Affilinet und Zanox hier für euch zusammengefasst:
http://www.projecter.de/download/Anmeldung_Affilinet.pdf
http://www.projecter.de/download/Anmeldung_Zanox.pdf

Partnerprogramme und Werbemittel finden

Ihr habt euch nun also für ein Netzwerk entschieden und angemeldet. Jetzt gilt es ein, bzw. mehrere passende Partnerprogramme zu euren Projekten zu finden.
Um euch bei eurer Wahl zu unterstützen, stellen die verschiedenen Netzwerke unterschiedliche Suchoptionen bereit. Im Folgenden wollen wir erläutern, welche Suchmöglichkeiten die Netzwerke bieten und wo ihr die passenden Werbemittel für eure Websites findet.

Affilinet

Bei Affilinet gibt es die Möglichkeit zwischen verschiedenen Suchvarianten zu wählen. Über den Reiter Programmsuche kann über ein Stichwort nach einem konkreten Partnerprogramm gesucht werden. Im Programmkatalog findet ihr alle Programme nach Kategorien/Themen sortiert. Zudem gibt es die Möglichkeit, sich ausschließlich neue Programme anzeigen zu lassen oder über die Werbemittelsuche zu filtern, welche Merchants die eigenen Ansprüchen nach, für die Affiliatewebsite passenden, Werbemitteln erfüllen.

Wenn ihr ein interessantes Partnerprogramm gefunden habt, klickt ihr die entsprechende Beschreibung an und entscheidet, ob die Beschreibung zu euren Vorstellungen passt. In der Programmbeschreibung werden z.B. die angebotene Provisionsstaffel oder das Vergütungsmodell (Pay-per-Sale, Pay-per-click etc.) vorgestellt. Wenn ihr mit den Bedingungen einverstanden seid, bestätigt dies durch Aktivierung des Häkchens und einen Klick auf Anmelden.

Wurde eure Anmeldung zum Partnerprogramm vom Merchant bestätigt, wird dieses unter aktive Partnerschaften angezeigt. Steht der Status bei einem Programm auf Warten, bedarf die Anmeldung zunächst der Bestätigung durch den Merchant. Die Chancen angenommen zu werden sind umso größer, desto besser die Seite zum Partnerprogramm passt. Auf alle aktiven Partnerschaften könnt ihr direkt von der Startseite aus zugreifen.

In der Programminfo findet ihr den Link Werbemittel auswählen.

Der Umfang der zur Verfügung gestellten Werbemittel unterscheidet sich von Merchant zu Merchant. Je nach Partnerprogramm werden so in der Kategorie Werbemittel eine unterschiedliche Auswahl an Logos, Bannern und Textlinks zu finden sein. Unter den Werbemitteln wird jeweils direkt deren HTML-Code angezeigt.

Viele Merchants stellen außerdem ihre Produktdaten in Form eines Produktfeeds zur Verfügung. Bei Affilinet findet ihr den Feed ebenso wie die Werbemittel unter Programminfo und könnt diesen als CSV oder XML-Datei downloaden.

Zanox

Bei Zanox läuft die Auswahl der Partnerprogramme ähnlich wie bei Affilinet. Unter dem Reiter Programme und dort Programmsuche ist die Auswahl zu finden. Hier könnt ihr nach länderspezifischen Partnerprogrammen suchen, nach Kategorien filtern oder per Stichwortsuche das passende Programm finden.

Werdet ihr dort nicht fündig, dann steht unter ebenfalls eine Komplettübersicht aller Programme, sortiert nach Kategorien zur Verfügung. Auch bei Zanox gilt: Lest euch die Programmbeschreibungen genau durch. Wenn alles passt, klickt auf Bewerben.

Wenn die Anmeldung erfolgreich war, ist das Partnerprogramm nun im Tab Programme zu sehen. Wenn ihr direkt neben dem Programmnamen auf Code klickt, erscheinen alle verfügbaren Werbemittel in einer Übersicht. Dort könnt ihr über einen weiteren Klick auf Code einen eigenen HTML-Code generieren.

Stehen Produktdaten zum Download zur Verfügung, sind diese auch in der Werbemittelübersicht zu finden. In den Details des Produkt Feeds ist dessen Download möglich.

Belboon

Auch bei Belboon können neue Partnerprogramme über eine Stichwortsuche, den Programmkatalog oder über eine Werbemittelsuche gefunden werden.

Unter Offene Bewerbungen sind alle Anmeldungen aufgelistet, die noch von den Merchants bestätigt werden müssen. Mit einem Klick auf Meine Partnerprogramme gelangt ihr zu den einzelnen Programminfos der bereits aktiven Partnerprogramme.

Im Tab Werbemittel sind wiederum alle Banner, Textlinks etc. dargestellt, die euch zur Verfügung gestellt werden. Neben jedem Werbemittel gibt es die Möglichkeit, sich den entsprechenden HTML-Code anzeigen zu lassen.

Webgains

Webgains bietet eine Programmsuche mit zahlreichen Suchkriterien, die die Anzahl der Partnerprogramme einschränken sollen. Hier kann auch mit Keywords nach einen bestimmten Merchant gesucht werden. Zudem können über die Option Gutschein-Codes alle Programme, die Gutscheine anbieten, gefiltert werden.

Über den Button Programme beigetreten werden euch alle Partnerprogramme angezeigt, mit denen eine aktive Partnerschaft besteht. Über Links herunterladen gelangt ihr zu den Werbemitteln, über Datafeed herunterladen zu den Produktdaten. Der HTML-Code der einzelnen Werbemittel wird wie bei den anderen Netzwerken auch über einen schnellen Klick auf Code erhalten bereitgestellt. Beim Datafeed habt ihr die Möglichkeit, gleichzeitig für verschiedene Programme, in denen ihr aktiv seid, eine CSV/XML Datei herunterzuladen.

Wie seht ihr das? In welchen Netzwerken seid ihr aktiv?

Bereits erschienene Beiträge unserer Serie:

 

Über unseren Newsletter werdet ihr immer über neue Beiträge unserer Coaching Serie informiert:


 

 

Vielen Dank an die Sponsoren unserer Aktion:

 

 

Luisa war von Dezember 2011 bis Dezember 2017 Teil des Projecter-Team und leitete den Bereich Suchmaschinenoptimierung.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Wieder mal ein schöner Artikel.

    Allerdings fehlt mir hier ganz klar das Amazon Partnerprogramm. Soweit ich weiß konnte man sich auch über Zanox dort anmelden, ansonsten eben über den Footerlink „Partnerprogramm“ auf der Amazon Website.

    Ich selbst nutze fast ausschließlich Amazon, da es so toll einfach ist und man eigentlich für jede Nische sehr gute Produkte findet und diese auch ganz einfach in den Blog einbinden kann. Zusätzlich bietet Amazon ein Vertrauenslevel, welches kaum ein anderer Shop vorweisen kann, d.h. man profitiert bei richtigem Einsatz von Conversionrates jenseits der 10% und das soll schon was heißen.

    Einziges Manko ist die geringe Provisionierung aber am Ende macht es auch die Masse. Ein Beispiel, wie so was aussehen könnte findet ihr z.B. unter schlittenfun24.de oder gartenfun24.de.

  2. Gute Erklärung und Einstieg in die Welt der Netzwerke.

    Als ich mit Affiliatemarketing angefangen habe, war dies ein Punkt der mich am meisten verunsichert hat.

    Wo sollte man anfangen, was muss man wo eingeben und wieso muss man zu Programmen freigegeben werden?

    Ein „halbwegs erfolgreicher“ SEO oder Affiliatemarketer hat in der Regel Accounts bei fast jedem Netzwerk aufgrund der Streuung der jeweiligen Themen und Programmen.

    Relativ sinnlos aus Sicht des Affiliates finde ich die Vergabe von Rankings in den Netzwerken (AdRank, Smartrank,…) da dies in der Regel wenig zur eigentlichen Performance in einzelnen Partnerprogrammen aussagt. Gerade Anfänger mag dieses „Feature“ verunsichern.

  3. Hi, eine wirklich sehr gute Erklärung. Ich muss allerdings dazu sagen dass ich mit der Zanox GUI absolut nicht klar komme. Es gibt keine Querverweise usw. Sie ist nicht besonders intuitiv und der Support reagiert auch sehr langsam (wenn er denn überhaupt Antwortet).

    Einen Punkt bei affilinet möchte ich noch korrigieren:

    „Nachteilig ist hier die komplizierte Anmeldung mehrere Websites.“

    Das stimmt aktuell nicht mehr. Seit wenigen Tagen können mehrere so genannte „Traffic Sources“ bzw. Projekte zu einem Account hinzugefügt werden. Damit ist es jetzt einfach möglich mit mehreren, völlig unabhängigen Webseiten in einem Publisher Account zu arbeiten.

    Menüpunkt: Konto -> Management

    @Ulf
    Im selben Menüpunkt finden sich eine absolut kostenlose SEO Analyse zu jeder einzelnen gemeldeten Webseite. Alles nichts selbst berechnetes sondern sprechende Fakten von Alexa, Google & Co.
    KOSTENLOS! Das bietet afaik kein anderes affiliate Netzwerk.

    Auch ich vermisse hier das eBay Partnernetwork und das Amazon Üartnerprogram.
    Speziell Amazon hat sehr einfache Produktwidgets die sich automatisch dem Content anpassen.
    Hat affilinet mit der so genannten „Product Selection“ übrigens auch. Ist nur leider nicht besonders schön 😉

    Grüße,
    Manuel