Unsere 10 Learnings von der Performance Marketing Insights Europe 2014 in Berlin – ein Recap

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing von

Luisa und Daniel auf der Performance Marketing InsightsLuisa und ich waren am 24.und 25.06. auf der Performance Marketing insights Europe in Berlin. Zusammen mit über 1.000 Teilnehmern besuchten wir Vorträge, trafen andere Agenturen, Netzwerke, Publisher oder Merchants und informierten uns an den Ständen verschiedenster Anbieter aus dem Performance Marketing Bereich.

IMAG0253Besonders fruchtbar war der Austausch mit verschiedensten Publishern und Affiliate Marktteilnehmern. So hatten wir u.a. auch die Chance im Rahmen der „Meet the Agency“ gezielt mit potenzielle Kooperationspartnern ins Gespräch zu kommen. Entsprechend nahmen wir eine Vielzahl an Informationen und Kontakten in Form von Visitenkarten mit nach Haus.

Daneben haben wir aber auch in den insgesamt 34 Sessions  – ok, wir konnten nicht alle besuchen 😉 – einiges mitgenommen. Die Top10-Learnings möchten wir euch mit auf den Weg geben:

  1. Postkarten können ein sehr effizientes Mittel zur Akquise von Affiliates sein (Geno Prussakov Tips & Tricks, Tools & Techniques for Effective Affiliate Recruitment)
  2.  

  3. 50 Prozent der Affiliates erfahren vom Partnerprogramm nicht durch Akquise-Mails, sondern über die Merchant-Website. (Geno Prussakov Tips & Tricks, Tools & Techniques for Effective Affiliate Recruitment)
  4.  

  5. Merchants und Partnerprogramm-Betreiber sollten den Affiliates noch viel mehr Daten (Payment Methode, Warenkorbwert, PLZ, Geschlecht, Altersgruppe, usw.) über einen entsprechenden Sale zur Verfügung stellen. (Robert Schneider, Platform-to-Platform Communication – Integration Benefits for Advertisers & Publishers)
  6.  

  7. Partnerprogramm-Newsletter sollten aussehen, wie die Kunden-Newsletter des Partnerprogrammbetreibers, nicht wie Newsletter der Agentur, um die Brand zu schützen und zu stärken (Dave Naffziger & Robert Glazer, Making Affiliate Programs Brand Supportive)
  8.  

  9. Bei der Customer Journey innerhalb des Affiliate Kanals sind 1,2-1,8 Touchpoints beteiligt. (Ulrich Bartholomaeus,What is the Real Contribution of Publisher Business Models?)
  10.  

  11. Bei der Auswertung des Erfolges eines Marketingkanals, wie Affiliate Marketing, sollte nicht nur auf den Wert des einmaligen Kaufes, sondern auf die Optimierung des Customer Life Time Value geachtet werden – Danach kann dann auch die Provisionsstaffel für Affiliates ausgerichtet werden. Die Zukunft liegt dabei im „Segment of 1“ also dem Customer Lifetime Value pro einzelnem Nutzer. (Markus Winter, Turning Eyes into Buys with Personalisation on All Devices)
  12.  

  13. Es reicht nicht aus, die Links aus den Google Webmastertools einmal pro Woche herunterzuladen und auf neue Links zu prüfen. Google zeigt etwa alle 3 Tage neue unique Links an, die wenige Tage später auch schon wieder nicht mehr zugänglich sind. (Dom Hodgson, Der Schwächste fliegt!)
  14.  

  15. Im Affiliate Marketing sollte, wie in anderen Kanälen auch, viel mehr getestet werden – Splittests mit verschiedenen Gutscheinwerten, kostenloser Versand, verschiedene Landingpages, Umfragen etc. (Jay Radia, Cart Abandonment – Before, During & After)
  16.  

  17. Panopticklick.com zeigt wie unique der eigene Browser ist und wie gut so Fingerprint/Client Configuration Tracking funktionieren kann. (Jochen Schlosser, A World Without Cookies)
  18.  

  19. Die Zukunft des Trackings liegt in der Kombination aus Cookies und Technical ID der Devices (Fingerprint), um Devices konkreten (anonymen) Personen zuordnen und so Personen statt Devices ansprechen zu können. (Jochen Schlosser, A World Without Cookies)
  20.  
    IMAG0263IMAG0277_1IMAG0246

    Insgesamt war die #PMIEUR eine gut organisierte und gut besuchte Konferenz, welche hervorragend durch den Messe-Charakter und die vielen Networking-Möglichkeiten ergänzt wurde. Jetzt heißt es Visitenkarten sortieren, Kontakte ausbauen und Learnings umsetzen. Auf geht’s!

    IMAG0261

     
     

    Update: Hier gibt’s übrigens die offziellen Fotos der PMI zu sehen:

Daniel war von Juli 2012 bis Januar 2016 Teil des Projecter Teams.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder