Neue Funktion im Facebook Power Editor – Leistungsstatistiken

geschrieben am in der Kategorie Facebook Anzeigen von

Ganz unscheinbar hat sich im Facebook Power Editor auf Kampagnen-, Anzeigengruppen- und Anzeigenebene das kleine Diagramm-Symbol, respektive die Leistungsstatistiken, eingeschlichen. So unscheinbar dieses Symbol jedoch auch sein mag – seine Daseinsberechtigung findet es allemal. Facebook ermöglicht Werbetreibenden damit noch einfacher die Erstellung und das Managen von Anzeigen an einem Ort sowie einen aussagekräftigen Leistungsvergleich der eigenen Anzeigen.

Wo finden sich die Leistungsstatistiken?

Wer sich im Power Editor auf Kampagnen-, Anzeigengruppen- oder Anzeigenebene befindet und eine oder mehrere Kampagnen, Anzeigengruppen oder Anzeigen auswählt, findet rechts zwei kleine Symbole. Der Bearbeitungsstift ist dem versierten Power-Editor-Nutzer bereits bekannt. Seit kurzem findet sich darunter ein weiteres Symbol, über welches die sogenannten Leistungsstatistiken erreicht werden können.

Diagramm-Symbol Power Editor

 

Mit diesen Leistungsstatistiken stellt Facebook Werbetreibenden ein effektives Werkzeug zur Visualisierung der Entwicklung der eigenen Anzeigen im Zeitverlauf anhand verschiedener Kennzahlen dar.

Was beinhalten die Leistungsstatistiken?

Im sich öffnenden Menü stehen zwei Reiter zur Auswahl. Im ersten Reiter Vergleich finden sich zwei Diagramme mit fest definierten Größen. Das obere Diagramm bildet die Handlungen sowie Kosten pro Handlung ab. Das untere Diagramm visualisiert die Ausgaben im Zeitverlauf.

Leistungsstatistiken Facebook

 

Im zweiten Reiter Im Laufe der Zeit werden im oberen Diagramm eine frei wählbare Größe und im unteren Diagramm die Ausgaben dargestellt. Zur Auswahl für das obere Diagramm stehen neun verschiedene KPI’s:

  • Reichweite
  • Frequenz
  • Ausgegeben
  • Handlungen
  • CPA
  • Klicks
  • CTR %
  • Durchschnittlicher CPC
  • Durchschnittlicher CPM

Frei wählbare Größen - LEistungsstatistiken Facebook

 

Die Leistungsstatistiken können auf einen frei definierbaren Zeitraum festgelegt werden.

Welchen Mehrwert bringen die Leistungsstatistiken?

Visualisierung

Besonderen Mehrwert generieren die Leistungsstatistiken über die Darstellung in Form von Diagrammen. Der Mouseover-Effekt ermöglicht einen ansprechenden Vergleich zwischen mehreren Kampagnen (bzw. untergeordneten Ebenen) und eine detailliertere Betrachtung auf Tagesebene.

Alles an einem Ort

Werbetreibende können über die Leistungsstatistiken schnell und einfach einen Überblick über ihre Kampagnen (bzw. untergeordneten Ebenen) gewinnen, ohne zwischen Power Editor und Verwaltungsübersicht wechseln zu müssen.

Ursache-Wirkungsbeziehungen

Eine Kennzahlen-Entwicklung im historischen Verlauf über mehr als sieben Tage konnte bisher in dieser Form nicht eingesehen werden. In dieser Hinsicht bieten die Statistiken besonderen Mehrwert, wenn es darum geht Ursache-Wirkungsbeziehungen im Zeitverlauf zu erklären. Bei einem Reichweiteneinbruch kann so schneller Ursachenableitung betrieben werden.

Benchmarking der eigenen Anzeigen

Die Statistiken ermöglichen den Vergleich mehrerer Anzeigen und somit eine eigene Benchmark-Analyse. Schnell greifbar kann so erfasst werden, welche Kampagnen sich unter- oder überdurchschnittlich entwickeln. Daraus lassen sich Best-Practice Tipps ableiten, die bei der Optimierung weniger gut performender Kampagnen Anwendung finden.

Benchmarking eigener FB-Anzeigen

 

Fazit

 „Advertisers can quickly reference how their ads are performing in the same environment where they create and edit them.“ 

Die Leistungsstatistiken lassen vor allem im Hinblick auf ihren Vergleich mehrerer Kampagnen im Zeitverlauf gute Rückschlüsse zur Entwicklung zu und geben damit Werbetreibenden ein effektives Werkzeug zur Optimierung der eigenen Anzeigen an die Hand.

Susann ist seit August 2015 als Trainee in den Bereichen Suchmaschinenmarketing und Social Media Marketing tätig. Ihr Interesse am Online Marketing entflammte während eines Praktikums bei der Zalando AG im Bereich Marketing Zalando Sport. Dass sich Sport und Online Marketing sehr gut verbinden lassen, steht für sie seither außer Frage.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Super, genau das habe ich gesucht! 🙂

  2. Wichtige Ergänzung: geht nur mit Chrome

    • Hallo Rene,

      absolut korrekt.
      Der Power Editor wird nur im Google Chrome-Browser unterstützt.
      Danke für deinen guten Hinweis!

      Viele Grüße
      Suse

      • Das ist aber ziemlich doof besonders als überzeugter Firefox Nutzer.

  3. Gut zu wissen, dass es so etwas gibt. Danke für eure investigative Recherche. Geht es auch für Chromium (Linux) oder nur für Chrome? vg Stefan

    • Hi Stefan,
      entschuldige unsere späte Rückmeldung. Wir würden uns freuen, wenn du es mal testest! 🙂
      Wir arbeiten leider nicht mit Linux und können das daher nicht beurteilen. Lass uns gern wissen, ob der Power Editor auch in Chromium die Leistungsstatistiken anzeigt! 🙂
      Viele Grüße
      Suse

  4. Super Tipps.
    Danke 🙂

  5. Vielen Dank für den Artikel, hat mir sehr weitergeholfen!

  6. Sicherlich eine Tolle Funktion für Leute die es genau haben möchten.