Projecter hautnah – André Patten

geschrieben am in der Kategorie Aus dem Agenturleben von

Das Projecter-Team hat wieder Zuwachs bekommen! Vor wenigen Wochen hat André seinen Platz als Werkstudent in der Agentur bezogen. Im obligatorischen Willkommens-Interview mit Ines stand er Rede und Antwort.

Ines: Hallo André, du bist unser neuer Werkstudent und an dieser Stelle nochmal ein herzliches Willkommen. Wie ist dein erster Eindruck von deinen Kollegen, vom Büro und von deinen ersten Arbeitsaufgaben?

Bild Andre P.André: Der erste Eindruck ist sehr gut. Die Atmosphäre ist freundlich und jeder hilft gern, wenn man mal eine Frage hat.

Ines: Du studierst Literarisches Schreiben, wie kam es denn zu deinem Interesse am Online Marketing?

André: Bevor ich letzten Oktober nach Leipzig gezogen bin, habe ich bereits als Texter in der Online-Redaktion eines Reiseveranstalters in Köln gearbeitet und so einen ersten Einblick ins Online Marketing bekommen. Da mir die Arbeit in Köln gut gefallen hat, habe ich mich dann in Leipzig nach einer ähnlichen Stelle umgesehen.

Ines: Was fasziniert dich denn am Online Marketing am meisten und welche Aufgaben findest du am spannendsten?

André: Mich interessieren vor allem die Inhalte und weniger die Zahlen. Daher schreibe ich wohl auch Texte 🙂 . Mich interessiert, wie unterschiedlich Sprache in verschiedenen Textformen eingesetzt werden kann und welchen Effekt unterschiedliche Formulierungen haben. Online Marketing an sich hat für mich immer viel mit Vermittlung zu tun. Von daher interessiert mich wohl am besten, mit einem Text ein gutes Produkt oder einen spannenden Inhalt an viele Leute zu vermitteln.

Ines: Und wie sehen deine Pläne für die Zeit nach dem Studium aus? Wirst du dem Online Marketing treu bleiben?

André: Schwer zu sagen. Das Studium dauert ja noch zwei Jahre. Stand heute, könnte ich es mir auf jeden Fall vorstellen. Der Wunsch, es als freier Autor zu versuchen, hält sich aber auch hartnäckig in meinem Hinterkopf.

Ines: Und was machst du während deiner Freizeit am liebsten?

André: Bislang habe ich in meiner Freizeit immer gern geschrieben. Da das nun zu meinem Job und Studium gehört, bin ich mir nicht mehr sicher, ob das als Freizeit zählt. Wenn ich nicht gerade am Schreibtisch sitze, versuche ich im Moment viel von Leipzig und Sachsen kennenzulernen. Das ist nämlich für mich noch alles ziemliches Neuland.

Ines: Da gibt es für dich sicher noch jede Menge zu entdecken in unserem schönen Leipzig. Wie sieht es denn mit deiner Begeisterung für sportliche Aktivitäten aus, welche Sportarten kannst du zu unserem sportbegeisterten Team beisteuern?

André: Mit der schnellsten Chefin Leipzigs kann ich sicher nicht mithalten 🙂 . Früher habe ich regelmäßig Fußball gespielt. Das hat in den letzten Jahren aber deutlich nachgelassen. Vielleicht färbt die Sportbegeisterung des Teams ja in den nächsten Wochen auch auf mich ab!

Ines: Das ist doch schon mal nicht schlecht und sicher steigerungsfähig 😉 . Kommen wir mal zum Thema Urlaub und Reisen. Bist du reiselustig?

Bild 3 Andre P.André: Ja, auf jeden Fall. Ich bin schon immer viel gereist. Leider musste die Reiselust zuletzt aber etwas zurückstecken, da ein zweites Studium den finanziellen Spielraum doch stark einengt. Für den ein oder anderen Kurztrip reicht es aber noch 🙂 .

Ines: Wenn du auf Reisen bist, was magst du dann lieber, Backpack oder Hotel?

André: Das kommt ganz drauf an, mit wem und wohin.

Ines: Und sonst, Strand oder Berge? Norden oder  Süden? Sommer oder Winter?

André: Gleich so viele Fragen! 🙂 Ich glaube am liebsten ist mir eigentlich das Rheinland im Frühling. Ansonsten aber auch gern Strand im Sommer und Berge im Winter.

Ines: Sehr schön 😉 . Dann bedanke ich mich für das nette und informative Interview und wünsche dir noch eine schöne Zeit bei Projecter.

André: Vielen Dank für das kurze Interview. Ich freue mich auch auf die nächsten Monate!

Ines ist seit September 2010 als Assistenz der Geschäftsführung tätig. Mit ihrer langjährigen Berufserfahrung in den Bereichen Buchhaltung, Rechnungslegung und Kundenbetreuung sorgt sie für die Projecter-Büroorganisation.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Aus dem Interview lese ich heraus, dass das Projecter-Team aus freundlichen Mitarbeiten besteht und dort ein gutes Arbeitsklima herrscht. Das kurze Interview ist sehr unterhaltsam, ich wünsche dem Werkstudent Andre auf seinem Weg alles Gute.

    Liebe Grüße,

    Jakob

  2. Hi, bin eher durch Zufall auf die Webseite gestossen. Wusste vorher eigentlich relativ wenig von eurem Projecter-Team, aber liest sich alles sehr gut. Da scheint es bei euch ja ziemlich locker abzulaufen und der Spaß scheint dabei nicht verloren zu gehen. Ich fand das Interview sehr interessant zu lesen und wünsche euch noch alles Beste für die Zukunft.