Projecter hautnah – Eckhard Kallender

geschrieben am in der Kategorie Aus dem Agenturleben von

Ines: Hallo Ecki, du bist nun schon seit einiger Zeit bei Projecter an Bord und es wird Zeit, dich nach deinen ersten Eindrücken zu fragen. Gefällt es dir bei uns?

Ecki: Würde ich sagen, dass es mir gefällt, wäre das wohl leicht untertrieben. Projecter ist für mich ja nicht unbedingt die Katze im Sack, wie es bei üblichen neuen Jobs ist. Über die sozialen Kanäle waren mir viele Gesichter und das #Agenturleben im Vornherein vertraut und so groß ist Leipzig nun auch wieder nicht.

Ines: Leipzig ist also ein Dorf. 😉 Aber ansonsten hört sich deine Antwort sehr gut an. Was gehört denn zu deinen Aufgabengebieten bei Projecter?

Ecki: Wie jeder Mitarbeiter darf ich bei Projecter an zwei Fronten gleichzeitig kämpfen. Zum einen bin ich im SEO auf der Suche nach den besten Keywords, versteckten Weiterleitungsketten, unpassenden Titles & Descriptions oder Navigationsvorschlägen bei Website-Relaunches. Mein Heimathafen ist allerdings Social Media. Hier helfe ich unseren Kunden bei der Weiterentwicklung ihrer Social Media Auftritte und Anzeigenschaltung.

Ines: Wie kam es eigentlich zu deinem Interesse am Online Marketing und was fasziniert dich daran besonders?

Ecki: Jedenfalls nicht wie die Jungfrau Maria zu ihrem Kind. Das Internet hat mich schon immer auf eine bezaubernde Art fasziniert. Als schließlich MySpace, StudiVZ, und Twitter das Licht der Welt erblickt haben, ist es geschehen. Die Dynamiken der sozialen Netzwerke, der weltweite Wissensaustausch und die ständige Entdeckung neuer großartiger Menschen haben mich in ihren Bann gezogen. Ich wollte auch Teil davon sein. Im Lauf der Zeit habe ich gesehen welche Möglichkeiten das Internet für Unternehmen bietet. Da dachte ich mir – das willst du machen.

Ines: Und so bist du nun bei Projecter gelandet.  😉 Bei uns wird Sport bekanntlich ganz großgeschrieben. Und bei dir? Wie sportlich bist du?

Ecki: Luft nach oben ist da noch. Aktuell liegt mein Fokus ganz stark auf dem Rennrad. Man muss ja schließlich immer mal was Neues ausprobieren und nach einer intensiven Laufphase war es Zeit dafür. Netter Nebeneffekt durch meinen neuen Liebling ist auch, dass man hier in Leipzig vergleichsweise schnell rauskommt und ganz neue Ecken entdeckt. Ansonsten bin ich auch auf der Couch großer Sportfan und natürlich regelmäßiger Stadiongänger.

Ecki im Hautnah-Interview mit Projecter

Ines: Stadiongänger…ich nehme an du schaust dir die erste Bundesliga live im Stadion an? Hast du sonst noch weitere Hobbys?

Ecki: Einmal Leipzig, immer Leipzig! Genau, seit der 3. Liga ist das Zentralstadion zum zweiten Wohnzimmer geworden. Sollte der Ball mal nicht rollen, höre ich unwahrscheinlich gerne Podcasts, bin in einer intensiven Beziehung mit Netflix und lese gerne im Internet.

Ines: Und wie sieht es in Punkto Reiselust bei dir aus?

Ecki: Die ist auf jeden Fall vorhanden. Ich habe schon eine Liste an Orten, wo ich mir sage „Da musst du unbedingt mal hin“, wie z.B. Kuba, Malta, Kanada, Island. Aber ich verfolge diese Ziele nicht unbedingt so, als würde es kein Morgen geben. Zu Hause ist es nämlich auch schön!

Ecki im Hautnah-Interview mit Projecter

Ines: Stimmt. Dann stell ich dir mal unsere Standardfragen. Wie reist du am liebsten, Backpack oder Hotel?

Ecki: Airbnb! 😉

Ines: Norden oder Süden?

Ecki: Ich entscheide mich für die Kälte, Norden!

Ines: Dann muss ich dich gar nicht nach Sommer oder Winter fragen. Es wird wohl der Winter sein, den du favorisierst?

Ecki: Ich bin da tatsächlich unentschlossen. Ich mag die langen hellen Tage, aber die Hitze muss nicht sein.

Ines: Strand oder Berge?

Ecki: Strand!

Ines: Gibt es sonst noch etwas, dass du uns unbedingt sagen möchtest? Du kannst auch gern noch jemanden grüßen. 😉

Ecki: Die Zeit heilt alle Hypes.

Ines: Herrlich. 😉 In diesem Sinne bedanke ich mich für das informative Gespräch und wünsche dir eine tolle Zeit bei Projecter.

Ecki: Danke dir, Ines.

Ines ist seit September 2010 als Assistenz der Geschäftsführung tätig. Mit ihrer langjährigen Berufserfahrung in den Bereichen Buchhaltung, Rechnungslegung und Kundenbetreuung sorgt sie für die Projecter-Büroorganisation.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Super Idee von euch, dass ihr Infos zu euren Mitarbeitern veröffentlicht!

    Das macht ein Unternehmen umso menschlicher (: