Projecter hautnah – Hannes Richter

geschrieben am in der Kategorie Aus dem Agenturleben von

Seit Anfang März unterstützt Hannes das Projecter-Team als Trainee. Herzlich Willkommen! Im Interview mit Ines stellt sich Hannes vor.

Ines: Hallo Hannes, du bist seit dem 1. März als Trainee bei uns. Wie ist dein erster Eindruck von deinen Kollegen, vom Büro und von deinen ersten Arbeitsaufgaben?

Hannes: Durch und durch positiv. 🙂 Es herrscht eine schöne Atmosphäre bei euch und ich komme jeden Morgen gern nach Leipzig!

Ines: Das freut uns sehr. Du hast Theologie studiert. Wie kam es dazu, dass du nun in einem ganz anderen Bereich, dem Online Marketing, gelandet bist?

Hannes.jpgHannes: Das ist schwierig kurz zu beantworten. Auf den Punkt gebracht: Das traditionelle Berufsbild als Theologe ist zwar sehr spannend und abwechslungsreich, aber auch sehr speziell. Nach der Hälfte meiner Studienzeit wurde mir immer deutlicher, dass das wegen Einsatzort (meist viel zu ländlich :)) und der Trägheit großer öffentlicher Organisationen nichts für mich ist. Nicht zuletzt war es auch eine Entscheidung für mehr Zeit mit der Familie.
Neben dem Studium habe ich viel online gearbeitet – habe programmiert und in einer Internetredaktion gearbeitet. Als ich Projecter im Rahmen einer Veranstaltung vom Career Center Leipzig kennengelernt habe, wusste ich sofort, dass Online Marketing für mich wie geschaffen ist: Immer nah dran an Texten, Quellcode und mittendrin im Onlinegeschehen. Das ist genau die richtige Mischung für mich!

Ines: Da du gerade deine Familie erwähnst, du verstärkst ja die Papa-Fraktion bei Projecter. Wie vereinbarst du Job und Familie? Und bleibt da überhaupt noch Zeit für Hobbys?

Hannes: Im Vergleich zum Studienpensum in der Examensphase ist der Job eine große Verbesserung. Aber Zeit für sich selbst ist immer knapp. Die Hobbys müssen gerade eher auf Sparflamme laufen. Ich hoffe noch auf bessere Zeiten. 😉

Ines: Wie und wo verbringst  du dann deine knappe Freizeit am liebsten?

Hannes: Mit der Familie am liebsten im Grünen. Ohne Familie bin ich ganz unterschiedlich aktiv. Im letzten halben Jahr habe ich beim Apnoe Tauchen viel Zeit Unterwasser verbracht. Sonst bin ich auch gern auf dem Badmintonfeld und mit dem Rad fernab der Straße.
Vor kurzem hat mich die Lust gepackt und ich habe mich für einen Kletterkurs angemeldet.

Ines: Das klingt spannend und damit passt du super ins sportliche Projecter Team. 😉
Und wie sieht es in Punkto Reiselust bei dir aus?

Hannes: Die Lust ist groß, das Geld eher knapp. 😀Hannes_2.jpg Ich habe während des Studiums 2 Jahre lang begeistert im Ausland gelebt und bin viel zwischen Norwegen und Deutschland unterwegs gewesen. Das prägt und wird mich auch nicht mehr loslassen.
Auf meiner Todo Liste stehen neben vielen Orten, die ich gern mal sehen möchte, auch eine ganze Reihe von Besuchen bei Freunden, die mittlerweile in aller Welt verstreut wohnen.

Ines: Also reihst du dich auch diesbezüglich perfekt ins Team der Reiselustigen ein.
Und nun noch unsere Standard-Fragen, die du kurz und knapp beantworten darfst.
Strand oder Berge?

Hannes: Am liebsten beides in Kombination.

Ines: Norden oder  Süden?

Hannes: Im Frühling Norden, im Spätherbst Süden.

Ines: Und Sommer oder Winter?

Hannes: Sommer!

Ines: Zum Schluss noch ein kleiner Blick in die Zukunft. Wie geht dein Lebenslauf weiter? Was hast du noch für Pläne?

Hannes: So detailliert plane ich da nicht. Aber so wie ich das nach einem Monat einschätzen kann, wird mich Online Marketing noch sehr lange begleiten.

Ines: Das hört sich gut an. Wir freuen uns jedenfalls, dass du bei uns gelandet bist, und wünschen dir viel Spaß bei allen zukünftigen Herausforderungen! Vielen Dank für das schöne und informative  Interview.

Hannes: Ich danke auch!

Ines ist seit September 2010 als Assistenz der Geschäftsführung tätig. Mit ihrer langjährigen Berufserfahrung in den Bereichen Buchhaltung, Rechnungslegung und Kundenbetreuung sorgt sie für die Projecter-Büroorganisation.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder