Recap: Bits & Pretzels. 5 Dinge, die uns gefallen haben und 5 Dinge, die wir uns im nächsten Jahr wünschen.

geschrieben am in der Kategorie Events,Aus dem Agenturleben von

Katja und Ralf waren auf der Bits&Pretzels in München mit dabei. Katja sogar als Table Captain. Was sie auf der Konferenz, der OMBash Party und auf dem Oktoberfest erlebt haben, erfahrt ihr in diesem Recap.

Was uns richtig gut gefallen hat:

  1. Die Organisation war tadellos und alles lief reibungslos ab. Von den Informationen im Vorfeld über die Ansprechpartner vor Ort bis hin zur kompletten Durchführung war es in dieser Hinsicht eine herausragende Konferenz.
  1. Der Besuch beim Oktoberfest war vor allem für uns Leipziger ein echtes Highlight. Gerade der Besuch der Wiesn bietet den besonderen Charme der Konferenz.

Bits&Pretzels

  1. Das Networking bei den Abendveranstaltungen und auf der Wiesn lief sehr gut. Die Atmosphäre auf dem OMBash und am ersten Abend auf der Praterinsel war top und bot viele Möglichkeiten für Gespräche und das Knüpfen von neuen Kontakten. Während der Konferenz an sich war durch das doch sehr sportlich getaktete Programm mit wenig Pausen kaum Raum und Zeit, sich wirklich auf die anderen Teilnehmer einzulassen.

OMBash Ralf und Katja

  1. Die Aufteilung in verschiedene fachliche Tracks am zweiten Konferenztag war sinnvoll und machte die Auswahl der besuchten Vorträge etwas zielgerichteter.
  1. Die Speaker waren teilweise hochkarätig ausgewählt. Die Präsentation von Peter Arvai von Prezi mit seinem unaufgeregten, aber intensivem Vortragsstil hat uns begeistert. Für uns der beste Vortrag der gesamten Konferenz. Auch David Shiner vom Cirque du Soleil hat mit viel Tiefgang und philosophischen Ansätzen die Konferenz enorm bereichert.

Was wir uns im nächsten Jahr wünschen würden:

  1. Mehr konkrete Einblicke und Hinweise von den Referenten. Die Vorträge waren teilweise oberflächlich und hatten wenig Tiefgang, auch wirkten einige Referenten von der großen Bühne überfordert. Bei der Präsentation des FC Bayern München hätten wir uns beispielsweise mehr Insights erhofft: Wie viele Leute arbeiten in dem Team? Wo gibt es Probleme, was hat auch mal nicht funktioniert? Was sind die größten Herausforderungen?
  1. Einen gedruckten Veranstaltungsplan. Word!
  1. Weniger Präsentationen von „was wir erreicht haben“, sondern besser „wie wir etwas erreicht haben“ und „welche Fehler wir unterwegs gemacht haben.“ Vor allem die Probleme und Herausforderungen haben teilweise in den Präsentationen und Diskussionen auffällig gefehlt.
  1. Die Integration der weiblichen Speaker in die „normale“ Vortragslandschaft wäre naheliegender als die konsequente Zusammenfassung in Frauenpanels. Und warum müssen Frauen immer über Frauenthemen sprechen und nicht einfach auch mal ganz normal über ihr Business?
  1. Mehr Fokus auf Startups: Obwohl wir nun nicht der Startup-Zielgruppe angehörten, hatten wir doch den Eindruck, dass die Themen nicht besonders spezifisch darauf zugeschnitten waren, sondern sich häufig an den oben erwähnten Erfolgsgeschichten festmachten. Inspiration ist gut und schön, aber konkrete Idee zur Problemlösung und zu typischen Herausforderungen von Startups würden den Mehrwert der Konferenz deutlich erhöhen.

 

Da das Ningeln über Essen ja eigentlich in Recaps nichts zu suchen hat, nur ganz am Ende die ganz dezente Anmerkung: Die Brezeln waren wirklich erstklassig und lecker. Wirklich! Aber irgendwann machten sich Tagträume von GEMÜSE breit 😉

Fazit

Bits& Pretzels - Ralf & Katja

 

Mal was ganz anderes! Eine Konferenz mit einem ganz anderen Konzept als die üblichen Online Marketing Veranstaltungen und einer sehr speziellen Oktoberfest-Integration. Die Bits & Pretzels hat auf jeden Fall einen guten Platz im Veranstaltungskalender und jede Menge Potential, sich in den nächsten Jahren dort fest zu etablieren.

Katja ist Geschäftsführerin und gründete 2008 zusammen mit Patrick Hundt die Agentur Projecter. Wenn sie gerade nicht im Büro anzutreffen ist, geht sie klettern, bergsteigen, skifahren, snowboarden, tauchen oder windsurfen. Katja freut sich auf Kommentare & Feedback!

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder