Keyword der Woche: Pralinen gebraucht kaufen

geschrieben am in der Kategorie SEA von

Klamotten, Bücher, DVDs, Haushaltsgeräte, Möbel – man kann ja vieles gebraucht kaufen, sei es in Second-Hand-Shops, bei Ebay oder durch Anzeigen in der Zeitung. Meist kauft man etwas Gebrauchtes, weil man sparen möchte, sich ein neues Gerät nicht leisten kann, weil man Fan von Antiquitäten oder auf der Suche nach etwas Besonderem ist, das es so im Laden nicht gibt.

Unser Keyword der Woche veranlasst uns, zu fragen: Wie ist das denn mit Pralinen? Wo kauft man am besten gebrauchte Pralinen? Was ist zunächst erst einmal eine gebrauche Praline? Eine, in die schon mal reingebissen wurde? Na, lecker… Oder handelt es sich bei gebrauchten Pralinen eher um Pralinenschachteln, in denen schon Pralinen fehlen? Vielleicht hat ja jemand gedacht, er gönnt sich mal was Gutes, stellte dann aber fest, dass ihm die Pralinen nicht schmecken. Oder es hat doch jemand Komplexe wegen seiner Figur bekommen und dachte deshalb darüber nach, die Pralinen weiter zu verkaufen.

Praline-gebraucht.de

Da aber Pralinen keine Gebrauchsgegenstände, die vor der Nutzung gereinigt werden können, und noch dazu Lebensmittel sind, kommt wahrscheinlich niemand auf die Idee, Pralinen gebraucht zu kaufen. Man kauft ja auch keine angefangene Nudelpackung oder halbe Äpfel. Es verwundert deshalb auch nicht, dass man bei der Suche nach gebrauchten Pralinen auf Google zu Websites gelangt, auf denen man „neue“ Pralinen kaufen kann oder Kurse zum Selbermachen von Pralinen angeboten werden. Man stößt allerdings auch auf einige Dinge, die man mit Pralinen überhaupt nicht in Verbindung bringen würde: Da ist zum Beispiel das Hundebaby Praline, das mit seinen Geschwistern in einem Tierheim in Spanien aufwächst und nach einem Zuhause in Deutschland sucht. (Die Frage, was ein gebrauchtes Hundebaby ist, würde allerdings jetzt zu weit führen.) Des Weiteren gibt es das Modellauto vom Typ Ford Praline, das Buch „Die dümmste Praline der Welt“ von Gabi Köster sowie ein Heft mit Anleitungen für das Sticken von Pralinen-Motiven gebraucht zu kaufen. Allerhand Tassen, Schalen und Vasen sind außerdem im Angebot.

Des Rätsels Lösung, was eine gebrauchte Praline ist, könnte aber auch folgendes Produkt sein: Seit 1954 erscheint eine Zeitschrift mit dem Titel Praline, dessen Schwerpunkte zunächst die Themen Reisen, Mode und Unterhaltung waren (heute ist Praline eine Erotikzeitschrift). Eine alte Ausgabe von 1960 wird derzeit auf Ebay angeboten und sogar als „Leckerbissen“ angepriesen. Eine gebrauchte Praline also. Na, dann guten Appetit. 😉

Stefanie war 2012 bei uns Praktikantin.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Als ich den Einleitungstext gelesen hab, dachte ich tatsächlich nun werden süße Lebensmittel einfach als gebrauchte Ware verkauft. Wäre aber wahrscheinlich sehr unlogisch.

    Ich meine aber auch das es ein Schmuckstüch unter dem Begriff Praline gibt. Es fällt mir aktuell nicht mehr die genaue Bezeichnung ein.

    GRuß
    Lara

  2. Da kann man dann nur hoffen das dass besagte Heftchen nicht zu oft gebraucht wurde 🙁 *ihhhhhhhh*

  3. Jaja, die gute alte Praline 😀 Ich erinnere mich dunkel zurück an meine Schulzeit, als das Schmuddelheftchen immer wieder für Gesprächsstoff sorgte :O

    Gebraucht kaufen würde ich das allerdings auch nicht.

  4. Sehr schöner Artikel, bin auch über die Überschrift gestolpert und hatte mich zuerst gewundert, grins…