Neue Option im Adwords Account: Shared Budget

geschrieben am in der Kategorie SEM von

Adwords Account Manager kennen das Problem: Man teilt das Gesamtbudget fein säuberlich auf alle Kampagnen auf, dann stellt sich raus, dass Kampagne A viel mehr Traffic bringt als Kampagne B, aber nicht ganz so viel wie Kampagne C und man verbringt jeden Tag damit, die Ausgaben zu vergleichen und die Budgets anzupassen.

Um das Verwalten der Budgets zu erleichtern, gibt es jetzt eine neue Option: das Shared Budget. Hier wird ein Gesamtbudget für mehrere Kampagnen festgelegt. Die Ausgaben für die einzelnen Kampagnen werden automatisch angepasst. Wenn man also bislang z.B. 100 Euro Gesamtbudget pro Tag eingeplant und 60 Euro für Kampagne A und jeweils 20 Euro für Kampagne B und C vorgesehen hatte, so werden mit dem Shared Budget die 100 Euro automatisch auf die drei Kampagnen verteilt. Das spart Zeit und führt idealerweise zu einem besseren ROI.

Wie erstelle ich ein Shared Budget?

In der gemeinsam genutzten Bibliothek wählt man Budget aus und +Neues Budget. Dann gibt man dem Budget einen Namen (z.B. Gesamtbudget oder Display Budget), fügt die entsprechenden Kampagnen hinzu und legt den Betrag fest.

Create Shared Budget

Momentan gibt es allerdings noch einen großen Nachteil: Bis jetzt kann man das Shared Budget nicht mit anderen Tools, wie z.B. dem CPC Tool, kombinieren.

Wir werden das Shared Budget gleich mal ausprobieren und sind schon gespannt auf die Ergebnisse.

Anke arbeitete bei Projecter als Account Managerin im Bereich SEM und Affiliate Marketing.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Google macht inzwischen sehr viel neues für Adwords. Das Shared Budget werde ich auch mal in den nächsten Tagen versuchen.