SEA Jahresrückblick 2015

geschrieben am in der Kategorie SEA von

In bester Projecter Tradition werfen wir zum Jahresende einen Blick zurück auf die vergangenen 12 Monate. Das SEA-Team hat auch 2015 ein ereignisreiches Jahr hinter sich. Was uns dabei besonders hängen geblieben ist und worauf wir uns 2016 freuen, lest Ihr hier.

Lisett Enge

Lisett Enge

Ich habe in diesem Jahr meine ersten Erfahrungen mit YouTube Anzeigen gemacht. Die unterschiedlichen Targetingmöglichkeiten lassen hier besonders viel Spielraum fürs Tests – vor allem im Remarketing. Die Ergebnisse sind vielversprechend und ich bin gespannt, was 2016 mit YouTube Anzeigen noch alles möglich ist –  Google pusht das Format gerade ja sehr intensiv.

 

 

Steffen_Jecke_rundSteffen Jecke

Habe ich im Vorjahr schon die vielen Updates von AdWords hervorgehoben, so hat es sich Google dieses Jahr nicht nehmen lassen seine Entwicklungsgeschwindigkeit nochmals zu beschleunigen. Viele Neuerung sind echte Grenzoptimierung und kombinieren bekannte Anzeigen- oder Aussteuerungsvarianten. DSA Anzeigen können mit Shopping verknüpft werden, das Tracking geräteübergreifender Conversions wurde verbessert, Custom Match, Gmail Sponsored Promotions oder Shopping True View Ads eingeführt. Steigende Konkurrenz und die Produktneuheiten machen es unverzichtbarer denn je, eine professionelle Unterstützung zu besitzen. Denn ein Fakt hat sich auch 2015 nicht geändert: den Großteil des Performance-Spendings stecken die meisten E-Commercer immer noch in AdWords.

Susann Ermes

Google AdWords und ich lassen 2015 das erste turbulente Beziehungshalbjahr hinter uns. Als Trainee habe ich viele neue Erfahrungen und Fachwissen in der Arbeit mit AdWords dazu gewinnen können. Im Jahresrückblick eine Neuerung herauszupicken, die mich besonders beeindruckt hat, ist bei der Fülle an Updates fast unmöglich. Für mich war vieles neu und Aha-Effekte gehen damit täglich einher. Im Hinblick auf die vielfältigen Anzeigenformate stehen die neuen Shopping Ads für YouTube ganz oben auf meiner Entdeckerliste. Wie anders YouTube-Werbung doch wahrgenommen wird, wenn man sich erstmal damit auseinandergesetzt hat! Google AdWords, ich freue mich auf ein spannendes Jahr 2016 mit dir!

 

Julia RittigJulia Rittig

Es wird nie langweilig. Auch als alter Hase im SEA lernte ich AdWords mit seiner Vielzahl an Möglichkeiten auch 2015 wieder von einer neuen Seite kennen. Unzählige neue Formate und Möglichkeiten haben mir die Möglichkeit gegeben, mich weiter zu entwickeln. Als Head of Social Media reizt mich vor allem die engere Verzahnung von AdWords mit YouTube. Dies gibt uns die Möglichkeiten markenbildende Kampagnen auf YouTube noch effizienter zu verlängern. Aus dem Zusammenwachsen beider Bereiche erwarte ich mir in 2016 noch größere Synergien.

Sabine Schildhauer

Sabine Schildhauer

Für mich waren in 2015 nach wie vor die Möglichkeiten und Neuerungen im Display-Netzwerks spannend. Die überarbeitete Ansicht mit hilfreicher Übersicht sowie erweiterte Auswahlmöglichkeiten waren nützlich für meine Kundenarbeit. Dagegen stellte die die Umstellung von Flash- auf HTML5-Anzeigen mich und einige Kunden vor größere Herausforderungen.
Rückblickend sind zudem enorm viele Verbesserungen und Funktionen sowohl im Interface als auch dem AdWords Editor hervorzuheben. Mit neuem Berichte-Tab über die kampagnenübergreifenden Darstellung von TrueView-Kampagnen bis zur Verwaltung von Labels im Editor – um nur einige zu nennen – wurde kontinuierlich an der Usability gearbeitet.

Auch mich interessiert für 2016 die Entwicklung von YouTube-Kampagnen mit am meisten, da die Relevanz kanalübergreifend steigt und sowohl die Kunden als auch wir stärker gefordert sein werden, hier aktiver zu werden und weiter neue Wege zu gehen.

Fabian - Foto rundFabian Soding

Fabian: „Wieder wurden uns Account Managern etliche Updates an die Hand gegeben um Anzeigenschaltung zu erweitern und Targeting noch weiter zu verfeinern. Mir
persönlich bleiben aus 2015 wohl die Verknüpfung von DSA und Shopping, Custom Match sowie Gmail Sponsored Promotions als neue Felder zum Austoben in
Erinnerung. Außerdem hatte ich endlich Gelegenheit mich eingehender mit Youtube Ads zu befassen! Auch wenn ich privat etwas weniger Glück in diesem Jahr hatte
und einige Monate krankheitsbedingt ausgefallen bin, war der erste Tag am Rechner wie ein „nach Hause“ kommen. Die Neuerungen reihten sich logisch an die bestehenden Anzeigenformate und die Oberfläche. Für 2016 nehme ich mir vor einige Neuerungen aus 2015 (z.B. Shopping True View) für meine Kunden umzusetzen. So bleibt mein persönliches Fazit trotz aller Neuerungen:
„AdWords is still AdWords“ und „altbewährte“ Paid-Bereiche wie Search undDisplay bleiben 2015 (und darüber hinaus) wichtige Traffic- und Conversionquellen.“

johannes_rund_klein Johannes Fries

Auch im Jahr 2015 ist so einiges passiert – Youtube wurde stärker in den Fokus gerückt, Shopping weiter professionalisiert, Gmail Ads aus der Beta geholt und auch die Anzeigenerweiterungen haben sich weiterentwickelt und Zuwachs bekommen – und das sind nur wenige Beispiele für die Entwicklungen in 2015!
Um beim Thema Anzeigenerweiterungen zu bleiben – hier hat Google durch die Structured Snippets eine weitere Möglichkeit geschaffen, um spezielle Marken, Eigenschaft oder einfach USPs des Werbetreibenden fernab der Überschrift und Textzeilen zu integrieren. Auch die stärkere Verzahnung von Online und Offline durch Integration der Öffnungszeiten in die Standorterweiterung oder die Remind-Me-When-Nearby Funktion sollen an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

Was uns 2016 erwarten wird? Nunja, eines kann sicher sein – langweilig wird es nicht werden und ich bin sicher, dass auch im nächsten Jahr einiges an Neuerungen und Updates in die AdWords Konto flattern wird.

Grit_rund_kleinGrit Wolfram

Natürlich gab es auch in 2015 wieder zahlreiche Änderungen, die eine immer genauere Aussteuerung der AdWords-Kampagnen erlauben oder ganz neue Targeting-Möglichkeiten bieten. Zu meinen persönlichen Highlights in 2015 gehörten die umfangreichen Erfahrungen, die ich mit den verschiedenen neuen Ausrichtungsoptionen und Features im Bereich Shopping sammeln konnte. Ich bin schon sehr gespannt auf die neuen Features, die es in 2016 in diesem Bereich geben wird. Ebenso gespannt bin ich aber auch auf die Entwicklungen die es hinsichtlich Youtube und Cross-Device-Tracking geben wird.

ralf_rund Ralf Kollosche

Für mich war 2015 das Jahr von Shopping und DSA. Allein mit diesen beiden halbautomatisierten Kampagnenformen und den dazugehörigen Entwicklungen kann man ein AdWords Konto bereits mit einer soliden Grundstruktur aufbauen. Die erweiterten Möglichkeiten Nutzer auch außerhalb von Shopping mit dynamischen Remarketing-Ads zu begleiten macht AdWords zu einem noch mächtigeren Tool.
Mit Customer Match ist zudem ein sehr starkes Werkzeug in der Nutzeransprache hinzugekommen, welches die Differenzierung der Nutzer weiter vorantreibt und mit dem die Anzeigen noch gezielter auf den Nutzer und die einzelnen Bedürfnisse zugeschnitten werden können.

tobi_rundTobias Pappert

Was nicht anders zu erwarten war: Auch in 2015 sind viele neue und zielführende Funktion in AdWords hinzugekommen: Das Targeting über Email-Adressen, neue Potentiale im Remarketing und detaillierte Insights über Zielgruppen bei der Anzeigenauslieferung im Display Netzwerk haben mir besonders gut gefallen.

Die Modifikationen des Cross-Device-Trackings halte ich für sinnvoll, da diese vor allem dem Nutzerverhalten gerecht werden.

Auch im Interface selbst hat sich mit der Integration von GMail und YouTube Kampagnen einiges getan. In 2016 werden YouTube Kampagnen aus meiner Sicht noch bedeutender für Branding-Maßnahmen und Reichweitengenerierung.

In vielen Branchen werden die mobilen Suchanfragen die Desktop Anfragen übertreffen. Die optimale Aussteuerung nach Geräten und Nutzern gewinnt weiter an Bedeutung. Die professionelle Umsetzung und hohe AdWords-Expertise sind im kommenden Jahr wichtiger denn je für eine erfolgreiche Kampagnenperformance.

Tobias war von März 2010 bis März 2016 Teil des Projecter Teams.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Interessante Persönlichkeiten, mit echt guten Zusammenfassungen.

  2. Super interessante Zusammenstellung mit interessanten Ansichten.