SEM Auslese Juli 2013

geschrieben am in der Kategorie SEA von

auslese_sem2

Google läuft sich warm und gibt im Hochsommer richtig Gas. Ein Update jagt das Nächste. Der Keyword Planner ist jetzt in allen Accounts freigeschalten und löst das beliebte Keyword Tool ab. Dynamic Remarketing hat sich von seiner Beta Phase verabschiedet und steht ab sofort allen Werbetreibenden zur Verfügung. Was sonst noch in den letzten Wochen passiert ist, lest ihr hier.

News

Dynamisches Remarketing

Werbetreibende, die an der beliebten Beta teilgenommen haben, dürften sich über diese Neuigkeit im Juli nur bedingt freuen. Das Dynamische Remarketing ist seit Kurzem für alle verfügbar. Entsprechend groß ist die Nachfrage. Die Beta läuft bereits seit 2012 und wurde von allen Testern gut aufgenommen. Erste Fallstudien gibt es hier.

Voraussetzung für die Nutzung der dynamischen Anzeigen ist ein Zugang zum Google Merchant Center. Mit dynamischem Remarketing lassen sich automatisch maßgeschneiderte Anzeigen erstellen. Zur Auswahl stehen zahlreiche Vorlagen, mit denen die Anzeigen individuell an das Look & Feel der Marke angepasst werden können. Beispiele zu den unterschiedlichen Layouts findet ihr hier.

Ziel ist es, die Klick- und Conversionrate im Vergleich zum klassischen Remarketing zu steigern. Im Hinblick auf die Relevanz der Anzeigen scheint dies nicht unrealistisch.

Dafür stehen den Werbetreibenden derzeit vier Ausrichtungsoptionen zur Verfügung:

  • Käufer

Ehemaligen Käufern werden ihre gekauften Produkte in Verbindung mit anderen Topsellern angezeigt. Dies ähnelt dem bekannten Prinzip von Amazon.

  • Website Besucher

Seitenbesucher, die keine Produktseiten besucht haben, werden ebenfalls mit dynamischen Anzeigen bespielt und bekommen Topseller angezeigt.

  • Produkt Viewers

Besucher, die sich bestimmte Produktseiten angeschaut, aber nicht gekauft haben, werden diese Produkte im Nachgang wieder angezeigt. Zusätzlich werden Topseller Produkte verwendet, die andere Kunden in der Vergangenheit gekauft haben.

  • Warenkorbabbrecher

Warenkorbabbrecher erhalten nach dem selben Prinzip ihre Produkte aus dem Warenkob angezeigt – in Verbindung mit weiteren Topsellern.

Für die Umsetzung des dynamischen Remarketings bedarf es keines neuen Remarketing Tags. Der klassische Remarketing Tag muss leidglich durch die dynamischen Variablen ergänzt werden.

Um den aktuellen Status des Tags abzurufen, findet ihr in der „Gemeinsam genutzten Bibliothek“ unter „Zielgruppen“ (rechts oben) die Möglichkeit, die „Tag Details“ abzurufen. Ist der dynamische Tag noch nicht aktiv, erscheinen folgende Infos.

Remarketing

Sobald der Tag richtig eingebunden ist und funktioniert, sollte der Abruf der „Tag Details“ so aussehen.

Dynamisches Remarketing

Weitere Infos zum Aufsetzen der Kampagne, zur Implementierung des Tags und dem Tag Assistenten gibt es hier.

Remarketing für Suchanzeigen

Remarketing wurde nicht nur im Display Bereich ausgebaut sondern auch in der Suche für alle Werbetreibenden freigeschalten.

Der Ablauf gestaltet sich ähnlich, wie beim klassischen Remarketing.

Zielgruppen bzw. Remarketinglisten, die bereits in der Vergangenheit angelegt wurden, können separat angelegten Such-Kampagnen auf Anzeigengruppenebene zugeordnet werden. Google empfiehlt bereits bestehende Kampagnen zu duplizieren und diesen eine Remarketing-Liste zuzuordnen. Wichtig ist es, diese Liste bei der ursprünglichen Kampagne auszuschließen. Damit soll verhindert werden, dass beide Kampagnen um die Auslieferung der Anzeigen konkurrieren.

Einsatzmöglichkeiten gibt es viele. Empfehlenswert ist die Abbildung des Purchase Funnels, bei der Ausrichtung der Anzeigen über die Remarketinglisten. Vorteil dieser Anzeigenschaltung ist es, höhere Gebote für bessere Positionen bieten zu können, die unter anderen Umständen vielleicht nicht „erschwinglich“ sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein User, der bereits mit meiner Marke vertraut ist, erneut auf die Anzeige klickt, ist entsprechend groß.

Ein weiterer Vorteil ist die individuelle Anpassung des Anzeigentextes an den User, abhängig davon, an welchem Punkt des Conversion Prozesses er sich befindet. Einem User, der bereits Produkte im Warenkorb hatte, können ganz andere Anzeigen zugeordnet werden, als einem Nutzer der lediglich die Website besucht hat.

Review Extension

Anfang Juni wurde die heiß begehrte Image Extension angekündigt.

Ende Juni folgte nun die Review Extension. Eine weitere Anzeigenerweiterung, die bisher auch nur als Beta verfügbar ist und für englischsprachige Accounts getestet wird.

Review Extension

Bewertungen und Kundenrezensionen werden über Third-Party Quellen unter den gewohnten Anzeigen eingebunden. Ausgewählt werden kann zwischen direkten Zitaten namhafter Quellen oder einer Zusammenfassung der positiven Bewertungen – eine Erlaubnis diese Daten zu nutzen ist Voraussetzung. Ziel ist es, das Vertrauen der Kunden in die Websitenbetreiber zu stärken.

Praktisches

Keyword Planner

Wie bereits angekündigt, wurden das Keyword Tool und der Traffic Estimator nun endgültig abgeschaltet. Über Tools & Analysen noch erreichbar, führen die Links mittlerweile nur noch zum neuen Keyword Planner.

Die t3n hat dazu eine ausführliche Anleitung verfasst. Wie sind eure Erfahrungen mit dem Tool?

Top Mover Report

Mit den „Größten Veränderungen“ erhält der AdWords Dimensionen Tab einen neuen Bericht. Mithilfe des Reports lässt sich ermitteln, bei welchen Kampagnen und Anzeigengruppen die größten Veränderungen in Bezug auf Klicks oder Kosten aufgetreten sind.

Verglichen werden können Daten für die Zeitperioden von 7, 14 und 28 Tagen. Google versucht sich auch mit einer Einschätzung zur Ursache der Veränderungen. Es werden aber nur Gründe berücksichtigt, die auf Änderungen am Account zurückzuführen sind. Externe Gründe werden nicht einbezogen.

Top Mover

Kurz & Knapp

AdWords Anzeigenoptimierung – Ein Blick in die tägliche Account Arbeit

AdWords Account Audit Checklist

CLV-Optimierung für AdWords – Wie man aggressiv SEA Umsätze skalieren kann

Top 5 things to avoid in order to have your products approved on Google Shopping

Targetingoptionen im Google Display Netzwerk

Die besten Keyword Tools zur Recherche von Suchbegriffen

Boost your AdWords CTR with Sitelink Descriptions

8 versteckte AdWords Vorgehensweisen

Der Qualitätsfaktor erklärt von einem ehemaligen „Googler“

8 things you might be overlooking in your AdWords Account

5 wertvolle Angewohnheiten um sich den Erfolg mit Google AdWords zu sichern

Google Shopping und Produktanzeigen – ein Rückblick

5 Things to improve AdWords Performance in under 60 minutes

5 Praxistipps für erfolgreiche Keyword Recherche

How the 80-20 rule applies to successful AdWords Management

Google Analytics 101 – Best Practices for E-Commerce Websites

Die optimale Nutzung von Keyword Optionen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Janine hat bis Ende 2013 das Projecter Team verstärkt. Sie ist Expertin auf den Gebieten SEM, Social Media und SEO. Ihr Faible für das Online Marketing hat Janine während ihres Studiums der Internationalen BWL entdeckt.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Da ist google wohl grad mächtig am schuften, finds Klasse was da so für neue Features auf uns zukommen. Ich denke jedoch das die Review Extensions einfach ausgenutzt werden können. Aber vlt achten ja die Firmen dann auch mehr darauf wa sie für Kundenrezessionen erhalten.

    Lg Maik