SEM Auslese September 2013

geschrieben am in der Kategorie SEA von

auslese_sem2

Google war fleißig in den letzten Wochen. Bereits seit Ende letzten Jahres besteht die Möglichkeit des Imports von Google Analytics Daten wie Absprungrate und Seitenverweildauer. Seit diesem Monat ist nun auch der Import von organischen Suchergebnissen möglich. Welche Chancen sich für Werbetreibende bieten und was der September sonst für uns bereit hält, lest ihr hier.

News

Neuer Google Report verknüpft AdWords und SEO Daten

Wer die Analysemöglichkeiten in seinem AdWords Konto schätzt, wird auch in diesem Monat nicht enttäuscht.

Mit dem neuen Bericht erhalten alle Werbetreibenden eine Übersicht der Statistiken für Ihre Anzeigen und organischen Einträge auf Suchanfragenebene. Die Daten bieten laut Google folgenden Mehrwert:

  • Ermittlung zusätzlicher Keywords: Suchanfragen, die lediglich organische Suchergebnisse ausliefern, können für die bezahlte Anzeigenschaltung aufgenommen werden.
  • Optimierung der Präsenz bei Suchanfragen mit hohem Wert: Relevante Suchanfragen, die nur wenige organische Zugriffe aufweisen, können durch eine erhöhte Präsenz in der bezahlten Suche ausgeglichen werden.
  • Durchführung von umfassenden Analysen für Änderungen: Die Auswirkungen durch Änderungen an Geboten, Budgets oder Keywords auf den bezahlten und organischen Traffic können leichter ausgewertet werden.

Wie man den Bericht einrichtet, haben die Internetkapitäne ausführlich betrachtet.

Zu finden sind die Statistiken im AdWords Konto über den Tab Dimensionen unter „Bezahlte und organische Suche“. Voraussetzung ist die Verwendung der Google Webmaster Tools, welche mit dem AdWords Konto verknüpft werden müssen.

 

Cross-Account-Conversion-Tracking

Mit dem neuen Cross-Account-Conversion-Tracking atmen viele Werbetreibende auf. Die Customer Journey – den Weg eines Nutzers vom ersten Kontakt mit einem Produkt bis zum Kauf – ist bisher immer noch schwer nachzuvollziehen und zu messen. Diese zu entschlüsseln wird durch das neue kontoübergreifende Performance Tracking erleichtert.

Arbeitet ein Werbetreibender mit mehreren AdWords Konten in einem MCC (My Client Center), hat er ab sofort die Möglichkeit, Conversions über alle Konten hinweg zu verfolgen. Gewonnene Sales oder Leads werden also nicht mehr doppelt gezählt, sondern über alle Accounts hinweg nur einmal zugerechnet.

Voraussetzung ist die Einrichtung eines neuen Tracking Codes der für alle Konten verwendet wird. Die Konten müssen aber innerhalb eines MCCs eingebunden sein. Bei entstehenden Conversions kann so leichter zwischen der ursprünglichen Conversion und den assistierenden Conversions unterschieden werden.

Ein weiterer Vorteil: Einmal eingerichtet, haben Werbetreibende auch Zugang zu den MCC Search Funnel Reports.

Offline Conversions Import verfügbar

Neben dem neuen Cross-Account-Tracking können nun auch Offline Conversions in AdWords importiert werden.

Diese Änderung wurde bereits mit der Vorstellung der Enhanced Campaigns angekündigt.

Vor allem für Unternehmen mit Produkten, denen ein längerer Kaufentscheidungsprozess unterliegt – sei es auf Grund eines höheren Produktpreises oder auf Grund einer hohen Beratungsintensität – ist die neue Importfunktion wichtig. Die direkte Wirkung von AdWords Anzeigen auf Offline Conversions kann so analysiert werden.

Wie die Umsetzung funktioniert, zeigt Google in dieser Infografik:

AdWords Conversion Import

Laut Google lassen sich folgende Conversion-Typen erfassen:

Conversion Typen

Viel Spaß beim Importieren.

Praktisches

Negative Keywords aus dem Suchanfragebericht direkt einer Liste zuordnen

Neue Features gehen bei den wöchentlichen Google Produktupdates schnell verloren. So auch in diesem Fall.

Bei der Auswertung von Suchanfragenberichten auf Keywordebene spielt der Ausschluss von Keywords eine große Rolle. Ein wichtiges To-Do, das zu der regelmäßigen Account Arbeit dazu gehört. Im Laufe der Zeit sammeln sich so eine Menge Keywords an, die sich ständig wiederholen und bereits vorab bei der Ausrichtung der Anzeigen ausgeschlossen werden können. Viele Werbetreibende legen dafür Keywordlisten an, welche pauschal Anzeigengruppen oder Kampagnen hinzugefügt werden.

Während der Auswertung der Suchanfragen war es bisher nicht möglich, negative Keywords direkt den Keywordlisten hinzuzufügen. Das hat sich geändert. Daumen hoch!

negative Keywords hinzufügen

Gebotssimulation für Keywords mit Conversion Daten

Viele Werbetreibende arbeiten bei Gebotsanpassungen mit dem Gebotssimulator von Google. Dieser zeigte bisher prognostizierende Werte für Klicks, Impressionen und Kosten an, bei Änderungen am maximalen Klickpreis.

Diese Werte wurden jetzt um Conversion Daten erweitert. Diese stehen anscheinend aber nur für Keywords zur Verfügung, die ein entsprechendes Volumen aufweisen. Für alle anderen Keywords bleibt es bei dem bisherigen Datenumfang.

Gebotssimulator

Kurz & Knapp

How the Visitor Flow Report in Analytics will make your Account better:

The 10 Do’s & Dont’s in Google AdWords:

Are Negatives blocking my Keywords?:

SEM, SEA und SEO – 25 lesenswerte E-Books und Whitepaper:

Essential Tips for spying on PPC Competition:

How to write Ad Copy for PPC – 5 Tips for better Ad Writing:

Google Places for Business vs. Google+ Local:

Dynamic Search Ads – Best Practice, Tips & Advice:

Matching for Success – Using Match Types to Optimize Performance:

4 Easy ways to watch your Account without going crazy:

Mastering PPC – Five Reasons to run PPC for Brand Keywords:

11 Google AdWords Ad Extensions – Old, New and Betas:

PPC Budget Guide – Are you spending your PPC Budget wisely?:

How to bid smarter with ideal Keyword Positions:

In AdWords Zeiträume vergleichen – So einfach geht’s:

A 5 Step Summer Review for your PPC Account:

Campaign Setup – The Perfect Architecture:

ACE AdWords Experiments:

The Definitive Guide to using Google’s Keyword Planner Tool for Keyword Research:

The Secret Side of Google AdWords – Video Ads:

Auction Insights – Are you using them enough?:

Ideen für neue SEM Keywordquellen:

The real Cost of AdWords – 6 Calculations you need to know:

How to pay less when using Multiple Match Types:

Get more from Google AdWords Dynamic Search Ads:

Janine hat bis Ende 2013 das Projecter Team verstärkt. Sie ist Expertin auf den Gebieten SEM, Social Media und SEO. Ihr Faible für das Online Marketing hat Janine während ihres Studiums der Internationalen BWL entdeckt.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder