Standorterweiterungen bei Google AdWords

geschrieben am in der Kategorie SEA von

Durch die Verknüpfung von den eigenen Einträgen bei Google Places mit dem Google AdWords-Konto ist es möglich, die Anzeigen anzureichern und dem Nutzer einen entscheidenden Mehrwert zu liefern.

Was machen Standorterweiterungen?

Durch die Anzeigenerweiterungen Standorterweiterung werden zusätzlich zur Anzeige Adressdaten des nächsten Shops oder der nächsten Filiale entweder als Text oder auf einer Karte dargestellt. Das kann für Nutzer mit Deskop oder Laptop genauso hilfreich sein wie für Nutzer mit dem Smartphone, die gerade auf der Suche nach einem bestimmten Shop sind.

Wie sieht das ganze aus?

AdWords-Anzeige mit ausgeklappter Standorterweiterung

Zunächst wird die Anzeige auf dem Desktop/Laptop nur mit der dargestellten Adresse ausgeliefert. Klickt der Nutzer nun auf das kleine „Plus“, wird eine Karte mit dem genauen Ort angezeigt.

AdWords-Anzeige mobil mit Standorterweiterung

Screen 3 zeigt die Darstellung auf dem mobilen Endgerät. Hier wird die Entfernung angezeigt und ein Link zum Berechnen der Route.

Wie baue ich das ein?

Die Verknüpfung des AdWords-Kontos mit dem Google Places-Konto geschieht sehr einfach und schnell.

Navigation

Über den Reiter Anzeigenerweiterung gelangt man dann über das Drop Down-Menü zum Punkt Standorterweiterungen.

Drop Down-Menü

Hat man sich bis hier hingeklickt, besteht nun die Möglichkeit, entweder sein Google Places-Konto mit dem AdWords-Konto zu verknüpfen oder eigene Adressen einzupflegen. Die Standorterweiterungen werden immer pro Kampagne angelegt, so dass man, wenn man verschiedene Städte unterschiedliche Kampagnen angelegt hat, auch die jeweilige richtige Adresse wählen sollte.

Verknüpfung Google Places

Wann werden die Standorterweiterungen angezeigt?

Die Erweiterung wird angezeigt, wenn sich der Nutzer in der Nähe des Standortes befindet. Je nach geografischer Ausrichtung in den Kampagneneinstellungen wird die Anzeige auch dann dargestellt, wenn der Nutzer nach der Marke und einer konkreten Stadt mit einer Filiale sucht.

Ein Beispiel

Ein Nutzer in München ist auf der Suche nach Shop XYZ in München. Eine Google-Suche nach XYZ würde ihm die Anzeige mit der Standortweiterung anzeigen. Ein anderer Nutzer in Berlin sucht nach „XYZ München“ würde ebenfalls die Anzeige mit der Standorterweiterung bekommen, da es sich hier auch um eine lokale Suche handelt.

Weiterer Nutzen

Neben der Darstellung der Adressdaten an den Anzeigen wird auch die Anzeigenschaltung bei Google Maps durch die Einträge stark aufgewertet.


Suchmaschinenmarketing Marketing Agentur

Fazit

Standorterweiterungen lohnen sich für alle Werbetreibende mit stationären Ladengeschäften und bietet dem Nutzer am Computer zu hause und dem Nutzer unterwegs enormen Mehrwert.

Ralf ist seit April 2010 bei Projecter und hat sich auf das Suchmaschinenmarketing spezialisiert. Mittlerweile ist er Geschäftsführer und Head of SEA des Projecter-Teams. Er hat an der HTWK Leipzig ein Medientechnikstudium absolviert und außerdem praktische Erfahrungen in New York und Berlin gewonnen. Er freut sich über Feedback & Kommentare von euch!

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder