Suchmaschinenmarketing: Jahresrückblick 2012

geschrieben am in der Kategorie SEA von

Wieder ist ein Jahr geschafft! Und wie jedes Jahr reihen wir uns in den Rückblick auf das Jahr 2012 ein. Ich habe die letzten 12 Monate im Suchmaschinenmarketing Revue passieren lassen und die wichtigsten Errungenschaften des letzten Jahres zusammen geschrieben. Google, das Zugpferd im Suchmaschinenmarketing in Deutschland, hat alles gegeben und viele neue Änderungen eingeführt. Bei dem Tempo vergisst man schnell, was im letzten Jahr neu dazu gekommen ist.

Google Ergebnisseite

Beginnen wir dieses Jahr mit dem Ende des Beitrags aus dem letzten Jahr. Dort habe ich die These gewagt, dass sich die Google Ergebnisseite stark ändern wird. Hier bin ich etwas enttäuscht, denn es hat sich kaum etwas geändert. Die Navigationsleiste finden wir nun nach einem Jahr nicht mehr links, sondern oben über den Ergebnissen. Mehr hat sich nicht getan. Am Screenshot sieht man, dass es die Produktanzeigen nun auch schon über ein Jahr gibt.

Google Ergebnisseite

Somit hat sich hinter den Kulissen deutlich mehr geändert, als es die Suchergebnisseite vermuten ließ. Die Ansicht des AdWords-Account hat deutlich mehr Veränderungen erfahren. Seien es die dezenteren Farben, neue Ordner-Symbole oder vielfältige neue Auswertungsmöglichkeiten. Dies ist zum Beispiel die Einführung von Labels, die Integration von Daten aus Analytics, die Möglichkeit Zeiträume zu vergleichen, die neue Spalte zu Richtliniendetails für Anzeigen oder die höhere Transparenz beim Qualitätsfaktor.

Customization

Individualisierung war bereits letztes Jahr ein großes Thema. Mittlerweile hat der User durch einen Anzeigenvorgabe-Manager die Möglichkeit, die Anzeigen zu beeinflussen, die ihm angezeigt werden.

Eine weitere Neuerung in diesem Bereich ist das dynamische Remarketing. Es hat zwar die Beta-Phase immer noch nicht verlassen, doch erste Accounts, die in der Beta testen dürfen, bringen sehr gute Ergebnisse. Der User bekommt durch diese Dynamik individuelle Produkte angezeigt.

Auch das „normale“ Remarketing hat einige Verbesserungen in der Nutzung erhalten. Kombinationen und gezielte Ansprache von Besuchern einer bestimmten Seite sind nun viel einfacher zu erstellen und Erhöhen die Nutzung von Remarketing gerade im Performancebereich.

Automatisierung

Google hat seinen Bereich der Automatisierung in den letzten 12 Monaten stark ausgebaut. Somit übernimmt Google immer weitere Funktionen, für die vorher der Einsatz von externen Tools notwendig war.

Dynamische Suchanzeigen waren bereits im letzten Jahr in der Beta verfügbar. Nun ist diese Funktion für alle freigegeben. Gerade große Accounts, die kurzfristig nicht in der Lage waren das gesamte Sortiment in Adwords abzubilden, können die Reichweite innerhalb kürzester Zeit erhöhen.

Die im Account verfügbaren Regeln können komplexer eingesetzt werden. Man entscheidet zwischen einer Benachrichtigung oder der automatischen Anpassung einzelner Werte. Die Einsatzmöglichkeiten der Regeln sind sehr vielfältig und immer wieder entdecken wir neue Regeln zur Arbeitserleichterung.  Erst in den letzten Wochen integriert Google die Funktion „Bulk-Änderungen“ im Account. Nützliche Funktionen können online im Account noch schneller und einfacher umgesetzt werden. Auch das Shared Budget gehört in den Bereich der Automatisierung. Dies ermöglicht ein gemeinsames Tagesbudget für mehrere Kampagnen. Die einzelne Aussteuerung der Kampagnen und regelmäßige Überprüfungen fallen weg.

Die Optionen auf Kampagnen-Ebene zur Steuerung der Anzeigenrotation haben sich  nach einigem Auf und Ab erweitert.  Nach einer Laufzeit von 90 Tagen kann automatisch auf „Für Klicks Optimiert“ aktiviert werden.

Mobile

Ein Thema, das Google und somit auch uns immer mehr beschäftigt, ist der Mobile-Bereich. Der mobile Traffic wird den Desktop Traffic schneller einholen als wir es erwarten. Umso wichtiger wird das Thema auch im Suchmaschinenmarketing. Wir haben viel über das Thema gesprochen, viele Auswertungen gemacht und  viel getestet. Einen Überblick über das Thema bietet beispielsweise unser Blogbeitrag „Google AdWords-Kampagnen für mobile Geräte – eine Anleitung“ von Valeska.

Auch Google hat das Thema bei sich erweitert, indem es Ad Mob in das Adwords System integriert hat. Werbeanzeigen können nun in einer größeren Reichweite auf mobilen Geräten geschaltet werden.

Bing

Bing (ehemals Yahoo) soll im Rückblick nicht vergessen werden. Denn dort gab es eine größere Änderung dieses Jahr. Die Yahoo Anzeigen wurden seit Mitte des Jahres auf das Bing-System umgestellt. Die Anzeigen von Yahoo wurden bereits seit längerem auf Bing ausgeliefert. Auf den konsequenten Schritt der Systemumstellung, wurde lange gewartet. Nun ist es soweit und alle Konten wurden auf das Bing-System transferiert (wenn auch nicht immer ganz problemfrei).

Fazit

Somit waren die Neuerungen im Suchmaschinenmarketing zwar nicht auf den ersten Blick ersichtlich, wie aber der Umfang des Beitrags  zeigt, hat Google in 2012 sehr viel getan. Der Fokus lag im letzten Jahr verstärkt darauf, dass Adwords System für die tägliche Arbeit zu verbessern. Vermehrte Auswertungs- und bessere Anzeigemöglichkeiten machen die Arbeit effizienter und fokussierter.

Was uns auf dem mobilen Markt erwartet,ist noch nicht ganz klar. Ich würde aber gern die These wagen, dass sich in einem Jahr in Deutschland noch nicht viel verändert hat. Der mobile Traffic wird seinen Anteil am Gesamttraffic erhöhen, jedoch nicht in solchem Maße, dass sich der Fokus der Marketingmaßnahmen darauf verschiebt.

Eine der größten Änderungen, die uns im neuen Jahr bevorsteht, ist die Umstellung von Google Shopping.  Die Änderung von kostenlos auf kostenpflichtig haben wir bereits in diesem und jenem Blogbeitrag betrachtet. Wir sind gespannt und lassen uns überraschen, was Googles „neues“ Produkt im Vergleich zu anderen Preissuchmaschinen kann.

Ich wünsche allen eine erfolgreiche Rest-Weihnachtszeit und ein erfolgreiches Jahr 2013!

Stefanie war seit Januar 2009 Key Account Manager bei Projecter und hat auch vorher schon im Online Marketing gearbeitet. Als Head of SEM war sie u.a. für den Bereich Keyword Marketing zuständig.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Habe mich dieses Jahr auch verstärkt mit dem Thema auseinandergesetzt. Aber in 2013 ändert sich ja schon wieder alles. Wenn man das nicht hauptberuflich macht, ist es schwer auf dem neuesten Stand zu bleiben.
    Claudia

  2. Das Thema Mobile Marketing wird uns auch in den nächsten Jahren immer mehr beschäftigen, da die mobilen Geräte vermutlich in ein paar Jahren den herkömmlichen Desktop Pc ablösen werden.

  3. Suchmaschinenmarketing auf mobilen Geräten wird auf jedenfall steigen. Deshalb auch hat Google auch Ad Mob, die mobile Version von Google Adwords entwickelt.

  4. ne, Tom das wird sicher deutlich schneller gehen und nicht in den nächsten Jahren. Mobiles Marketing sollte man besser schon jetzt umsetzen.

  5. Habe auch immer das Problem auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, Claudia. Aber das Mobile Marketing ist wirklich schon heute verdammt wichtig und wird noch unterschätzt!

  6. Hi nochmal…

    ich denke, viele Prozesse sind auch einfach schleichend, so dass man manchmal nicht wirklich mitbekommt, dass was passiert ist. Aber wenn man es natürlich vor die Nase gehalten bekommt, dann wird einem klar, was da geändert wurde. Vielleicht sollte man einfach mal jeden Monat einen Screenshot machen. Macht vielleicht nicht glücklich, aber dann sieht man die Veränderungen deutlich….

    Gruß