SEO Auslese Januar 2015

geschrieben am in der Kategorie SEO von

SEO-Auslese Projecter GmbH

Und schon ist 2015 wieder einen Monat alt und die SEO-Branche war in den letzten Wochen mit den traditionellen Rückblicken beschäftigt. Zusätzlich gab aber natürlich auch eine Menge Fachartikel zu lesen, von denen wir euch wieder unsere Favoriten empfehlen wollen. Mit dabei sind unter anderem die Themen Local SEO, Language Targeting, CTR-Optimierung und Content Marketing. Viel Spaß also mit unseren Lieblings-Artikeln in der SEO-Auslese Januar 2015!

Geschichte, Rückblicke und Ausblicke

Natürlich schauten nicht nur wir auf das Jahr 2014 zurück, auch viele Kollegen nahmen das Jahresende zum Anlass auf das zu schauen, was die Branche bewegte. Julian Dziki hat auf dem SEOkratie Blog ein Medley der 2014er Artikel veröffentlicht und wenige Tage später eine kleine Geschichtsstunde des Linkbuildings ein wenig SEO-Nostalgie aufkommen lassen. Mögen die darin beschriebenen Methoden auch nicht mehr viel mit unserer heutigen Arbeit zu tun haben, ist es doch für alle, die nicht so lange dabei sind wie Julian, doch immer spannend zu sehen, wie weit sich die Branche schon weiterentwickelt hat. Dies lässt sich auch in Marco Jancks sympathischen Beitrag zum Jahr 2014 und seinen persönlichen Werdegang in der Suchmaschinenoptimierung wiedererkennen. Und wer hätte gedacht, dass er einmal Polizist war?

Wir lieben Blogs und freuen uns immer wenn wir neue entdecken, denen wir folgen können. Contently hat im Dezember eine Liste der besten Content Marketing Blogs 2014 zusammengestellt, von denen wir zwar schon einige kannten, deren Sammlung wir euch aber trotzdem ans Herz legen wollen.

Wie wurde 2014 überhaupt gesucht? Search One hat die Top Google Keywords für 2014 zusammengestellt. Wie im letzten Jahr überwiegen wieder Brands in den Top Positionen.

Und was erwartet uns in diesem Jahr? RankingCHECK zufolge erfreut sich SEO trotz aller gegenteiligen Behauptungen bester Gesundheit, wenn man es mit Leidenschaft und den richtigen Erwartungen macht. Das unterschreiben wir gern genau so!

Local SEO und Language Targeting

Winlocal kam im Dezember mit einer sehr umfangreichen Checkliste für Local SEO um die Ecke. Allen, die sich lokaler Suchmaschinenoptimierung umfassend widmen wollen, empfehle ich einen Blick zu riskieren.

Irina Hey hat außerdem einen schönen Artikel zum Thema internationale Ausrichtung von Websites auf dem Blog von Onpage.org veröffentlicht. Ihr wichtiges Fazit: Language bzw. Geo Targeting mag Arbeit sein, sollte aber zur korrekten Auslieferung der Inhalte an Google und den Nutzer gründlich angegangen werden.

Tolle Werbung, Content Marketing und die richtige Strategie

Mirko Lange hat am Beispiel der Sanella Content Strategie und deren Weihnachtskampagne auf einfache Weise erklärt, wo denn eigentlich der Unterschied von Werbung und Content Marketing liegt. Beide sprechen zwar Bedürfnisse an, die Werbung hingegen verspricht jedoch nur die Erfüllung. Content Marketing hingegen erfüllt das Bedürfnis umgehend, indem es direkt Lösungswege und Informationen an die Hand gibt, der Zielgruppe also direkt nutzt. Und im Gegensatz zur Konkurrenz hat Sanella eben jede Menge guten Content in Form von Rezepten und Backideen auf seiner Seite angeboten, die in der Zielgruppe vergleichsweise sehr gut funktionieren.

Wie ihr selber Content Ideen datenbasiert und mit klassischen Mitteln entwickeln könnt, zeigt euch ein Beitrag von Olaf Kopp. Sehr lesenswert fanden wir außerdem den Beitrag von SEOCouch, der für einen Perspektivwechsel wirbt und wunderbar zeigt, welchen Nutzen Themenwelten und Ratgeber haben können, wenn sie gut gemacht sind. Noch eine Ebene darüber zeigte Rand Fishkin in einer Whiteboard Friday Folge, wie man eine konsistente SEO Strategie entwickelt.

Google Analytics – neue Reports und der richtige Einbau

Die Acquisition Reports im Google Analytics wurden geupdatet. Im Abschnitt SEO sind die Daten organischen Keywords in der Standardansicht nun komplett rausgenommen worden und dafür werden jetzt Daten aus den Webmaster-Tools reingezogen. Es ist zwar weiterhin möglich, unter Alle Zugriffe > Quelle/Medium als primäre Dimension Keywords auszuwählen, allerdings sind die „Not provided“ Anteile mittlerweile wohl auch für Google zu hoch, um ihnen noch einen eigenen Report zu spendieren.

Für alle, die Google Analytics nutzen wollen aber nicht wissen, wie man es einbaut, hat Sven Deutschländer eine Anleitung für das richtige Vorgehen veröffentlicht.

Bessere organische Klickraten mit Meta Titles?

Ein bei uns im Team viel diskutierter Artikel waren außerdem die von Ross Hudgens beschriebenen Möglichkeiten, dass die CTR in den (amerikanischen) SERPs um bis zu 20% anzuheben vermögen. Er empfiehlt den Keyword-Fokus in den Meta-Titles abzulegen und sich voll und ganz auf den Nutzer zu konzentrieren. Titles sind in seinem Verständnis mehr Werbefläche als ein Slot für Keywords. Er nennt 5 Themen, die die CTR eines Ergebnisses wesentlich beeinflussen können:

  1. Low Price Reference: günstige Preise anteasern (insofern vorhanden)
  2. Freshness Reference: Aktualität darstellen, indem man z.B. Jahreszahlen in den Title aufnimmt
  3. Volume Reference: wenn man Listen oder ähnliches hat, im Title anteasern, wie viel Inhalt den Nutzer auf der Seite erwartet (Check out 122 Miami Attractions …)
  4. Speed Reference: Falls man etwas sehr schnell erledigt, z.B. Versand, kann man das anteasern
  5. Brand Reference: Marke nennen, wenn man eine große Marke hat

Was haltet ihr von diesen Ideen? Welche Strategie verfolgt ihr bei der Optimierung von Meta-Titles?

Außerdem lesens- und wissenswert

Sören Eisenschmidt hat einen umfangreichen Blogartikel zum Thema Linkabbau veröffentlicht. Sicher etwas für die Bookmarks, sollte man sich damit mal auseinandersetzen müssen.

Links auf PDFs geben bekanntermaßen keinen Linkjuice weiter. SEO.at verweist auf eine Möglichkeit, diesen mit Canonicals zu retten. Eine spannende Sache!

Bing zog Google nach und hat ebenfalls seine Trends 2014 veröffentlicht. Sehr schön aufbereitet und sogar mit Vorhersagen für 2015. Sehr nett zum herumstöbern.

John Mueller erinnert daran, dass Links auf 404 Seiten von Google ignoriert werden. Macht also eure Hausaufgaben und repariert eure Broken Backlinks 😉

Searchengineland gibt euch 20 Charakteristika an die Hand, woran man großartigen Content erkennt. Gut, um die eigenen Inhalte einem gegen zu checken.

Matthew Woodward versucht einen Überblick über alle (angenommenen) positiven und negativen Google Ranking Faktoren zu geben. Über einige Dinge kann man sicher streiten, aber der Überblick zeigt schön, wie vieldimensional die Suchmaschinenoptimierung doch ist.

Jetzt die Auslese als monatlichen Newsletter abonnieren!
Newsletteranmeldung
Fabian hat sich im April 2013 als Trainee dem Projecter-Team angeschlossen. Als jemand, der sich im Internet wie zu Hause fühlt, erwies sich das Thema Online Marketing nach dem Studium schnell als spannender Berufseinstieg.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Vielen Dank Fabian, für die Erwähnung meines aktuellen Artikels auf der SEOCouch. Freut mich, wenn er für Euch eine Empfehlung für Eure Leser darstellt ;o)

    Gruß,
    Heiko

    • Hallo Heiko,

      gern geschehen. War halt „guter Content“ 😉

      Beste Grüße
      Fabian

  2. Hallo Fabian, danke für die Erwähnung. Der Beitrag ist schon von Mitte 2014, aber über die Credits freue mich natürlich trotzdem. Hatte gehofft dir gefällt dieser Artikel aus dem Januar auch ganz gut http://www.sem-deutschland.de/seo-tipps/die-digitale-markeautoritaet-bedeutung-fuer-seo-online-marketing-merkmale-kennzahlen/

    • Hallo Olaf,

      uns ist der Beitrag erst kürzlich auf den Schirm geraten, da hab ich dann gar nicht so recht auf das Datum geschaut 😉 Vielen Dank für deinen Hinweis. Und dein andere Artikel kommt auf unsere Leseliste.

      Beste Grüße
      Fabian

      • subba…

  3. Ich bin zufällig auf den Blog gestoßen und fande den SEO Artikel sehr Interessant.

    Vieles neues für mich dabei – Danke

    Gerade die Local SEO Optimierung wird meiner Meinung nach in Zukunft immer stärker gewertet und somit immer interessanter.