SEO Auslese Juni 2013

geschrieben am 27. Juni 2013 von

Header_SEO

Es ist Ende des Monats und wieder Zeit für eine Vorstellung der hilfreichsten, spannendsten oder einfach nur interessantesten Artikel des Monats. Im Juni gab es u.a. einige kritische Beiträge zum Content Marketing Hype, die Ergebnisse von zwei großangelegten Studien wurden präsentiert und Neuigkeiten von Google. Viel Spass beim Lesen!

„You can’t content-market your way through life“

In einem aktuellen Post kritisiert Joost de Valk die Unart auf einigen SEO-Blogs nur um des Content Marketings Willen, Inhalte zu erstellen – eine Entwicklung, die man auch auf andere Branchen übertragen kann. Dabei mahnt er, dass Content davon lebt, dass man auch was zu erzählen hat:
“But that type of marketing only works when you have an actual story to tell. Not made up bullshit. A real story with real life experiences and insights. To have those real life experiences, you have to do work. No-one can just “content market” his way through life.”

Weitere Do’s & Dont’s im Content Marketing wurden anschaulich in dieser Infografik dargestellt. Wer zudem wissen möchte, was die eigene Zielgruppe wirklich interessiert, kann die von Markus Hövener in der t3n vorgestellten Tools zu Rate ziehen.

Des Weiteren gibt Julian Dziki in einem Blogbeitrag tolle Fallbeispiele wie Content Marketing FÜR SEO aussehen kann, wenn man was zu erzählen hat! Wer sich generell unsicher ist, wo das mit dem Content Marketing hingehen soll, findet in diesem großen SEO-Überblick mit den 30 wichtigsten Beiträgen zum Thema einige Anhaltspunkte ;).

Aktuelle Studien: Branchenumfrage zur SEO-Industrie & SEO Ranking-Faktoren 2013

Das Marketing-Unternehmen BrigthLocal hat eine umfangreiche Studie zur SEO-Industrie durchgeführt. Sebastian Socha hat im Blog von KennstDuEinen die Ergebnisse der Befragung zusammengefasst.

Die Studie gibt interessante Einblicke in die Tätigkeiten der Branche. So rangiert bei der Frage, welche unternehmerischen Aufgaben als zeitaufwändig und langweilig bewertet werden, vorne und zwar mit weitem Abstand das Thema Linkbuilding. „Mehr als 53% der SEO-Agenturen würde ihre Zeit am liebsten mit etwas anderem verbringen, als mit dem Aufbau von Links für die Kunden-Websites.“ Weitere Learning: SEO scheint ein Niedriglohnsektor zu sein und in der Regel betreuen SEOs sechs bis zehn Kunden.

Auch Marco Janck teilt auf seonauten.com seine Gedanken zu den Ergebnissen der Studie.

Ebenfalls im Juni wurde auch die Searchmetrics Studie zu den SEO Ranking-Faktoren 2013 veröffentlicht. Wie im vergangenen Jahr wurden hierbei wieder verschiedene Faktoren bewertet, die in den SERPs besser positionierte Seiten von weiter hinten platzierten unterscheiden, d.h. die eine positive Rangkorrelation aufweisen.

Die SEO Tipps des Monats

Folgende SEO-Tipps helfen im Juni Seitenbetreibern mit konkreten Anleitungen & Tests weiter:

  • Erschreckend einfach… In einem Test von David Naylor entfernten 39% aller Webmaster Links, ohne zu hinterfragen, ob die Nachricht überhaupt vom Webseiten-Inhaber kommt.

SEO Tools: Hilfe bei der Nutzung; Free Majestic Site Explorer uvm.

Sistrix hat eine neue Tutorial- und Workflow-Reihe gestartet. Auch SEO Tool-Experte Eisy hilft dabei mit, den Nutzern der Toolbox, Tricks und Kniffe bei der Analyse näher zu bringen. In den ersten beiden Artikeln ging es um Alerts in der SISTRIX-Toolbox und minderwertige Links im Expertenmodus.

Neues gab es auch von Majestic SEO. Ab sofort ist der Site Explorer für verifizierte Seiten frei verfügbar.

Neuigkeiten von Google

Wie jeden Monat sorgt natürlich auch Google wieder selbst durch Tests oder Interviews für Schlagzeilen. So testete Google im Juni sogenannte „In-Depth Articles“ Rich Snippets.

Des Weiteren erklärte Matt Cutts auf der SMX Seattle, dass viel Werbung above-the-Fold nur bedingt nicht erlaubt ist. Es ist aus Google-Sicht nämlich durchaus möglich einige Seiten – auch Hauptseiten- mit einem hohen Anteil an Werbung zu bestücken. Wichtig ist, dass man zusätzlich genug Unterseiten hat, die keine oder nur sehr wenig Werbung im sichtbaren Bereich haben.

Google hat nun damit begonnen den neuen Keyword-Planer auszurollen, der das Keyword-Tool und den Traffic Estimator zusammenführt. Leider bringt der Zusammenschluss nicht nur bessere Funktionen mit sich. Welche Unterschiede zur alten Version das neue Tool mit sich bringt, erläutert Markus Hövener auf internetkapitaene.de. Wer nicht zufrieden mit dem neuen Planer ist, bekommt von Eric Kubitz 12 Keyword-Tool-Vorschläge, die man neben dem von Google noch nutzen kann.

In einem aktuellen Blogpost gibt Google Antworten zum Thema schlechte Backlinks und Reconsideration Requests.

Weiterer SEO Lesestoff



Das könnte Sie auch interessieren:

Franziska ist seit April 2011 im Projecter-Team dabei und leitet dort den Bereich Suchmaschinenoptimierung. Außerdem betreut Sie Kunden im Affiliate Marketing und ist für die PR Arbeit von Projecter zuständig. Sie freut sich über Kommentare zu ihren Beiträgen!

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Sowohl SISTRIX, als auch Majestic SEO sind wirklich tolle Seiten/Tools. Die Studie zum Linkbuilding finde ich sehr interessant und kann auch die Ergebnisse sehr gut nachvollziehen. Gerade in entsprechenden Nischen, in denen es nicht viele themenverwandte Blogs gibt, tut man sich wirklich schwer damit.

  2. Das Problem, das sich in immer mehr Content-Kampagnen herauskristallisiert, ist – neben Content, der keinen Mehrwert bietet – vor allem der Umstand, dass die meisten Content-Produzenten immer wieder das Gleiche erzählen (müssen). Andere Aufhänger, selber Inhalt ist da oft die Marschrichtung. Weniger Content, dafür mehr Qualität wird da wohl der neue Wahlspruch sein. ;)

  3. Es ist und bleibt ein Zwiespalt zwischen gutem Content und Mehrwert. Aber wie Asokan schon richtig sagt: Qualität schlägt Quantität.

  4. Content klappt nie ohne Offpage. Offpage Faktoren sind Empfehlungen guter Inhalte. Zudem wird Content allein nicht gefunden.