SEO Auslese November 2014

geschrieben am in der Kategorie SEO von

SEO-Auslese Projecter GmbH

Im November ging es schon beinahe klassisch zu. Viel drehte sich um Form und Inhalte der Suchergebnisse. Googles Penguin rüttelte an den Ergebnissen und brachte einige Neuerungen, wie die Search Box und mobile-friendly Kennzeichnung. Unsere aktuelle SEO Auslese blickt auf diese Entwicklungen und weitere Top-Beiträge des Novembers zurück.

Penguin 3 erreicht deutsche SERPs

Nachdem Google Ende Oktober mitteilte, dass Pengiun 3.0 allmählich über einige Wochen hinweg ausgerollt wird, hat es nun Anfang November auch ordentlich in den deutschen SERPs gerüttelt. Julian Dziki zufolge hatten wir es bei diesem Update mit einer Kreuzung aus Panda und Penguin zu tun. Er beobachtete sowohl starke Zuwächse bei Seiten, die Links abgebaut haben, als auch bei denen, die an ihrer Contentqualität geschraubt haben. Martin Mißfeldts vermutete zusätzlich, dass der Brand Faktor an Gewichtung verloren haben könnte. In der Folge hätten große Seiten ein paar Plätze verloren und kleinere Seiten die Chance, sich weiter vorn zu platzieren. Auch wir haben ähnliche Beobachtungen machen können.

Neue Top Level Domains

Johannes Beus hat auf dem Sistrix-Blog einige Folien seines SEOkomm-Vortrages veröffentlicht. Aus seiner Auswertung wird ersichtlich, dass die neuen Top Level Domains in den österreichischen Rankings in der Realität kaum vertreten sind. Es bleibt also weiter abzuwarten, wie sich diese in den SERPs entwickeln. Die vor einigen Jahren eingeführten .info, .eu und .biz sind seit einigen Jahren rückläufig.

Nach Einführung der neuen Domainendungen wurde spekuliert ob diese Einfluss auf die Rankings der jeweiligen Domain haben würden. Ende Oktober bekräftigte John Mueller noch einmal, dass die neuen Top Level Domains weiterhin über keine Rankingvorteile verfügen. Auch Geotargeting werde nicht betrieben und Endungen wie .berlin oder .nyc würden lokal nicht besser ranken als normale Top Level Domains. Seine Empfehlung lautet: „to pick one domain that you really like (be it a on an „old-school“ or new TLD) and to try to stick with it for the long run. […] focus on the really important aspects, such as making your site the absolute best of its kind — which is something that search engines will try to pick up on.“

Google integriert Search Box in die Suchergebnisse

Google zeigt neuerdings eine Search Box innerhalb der Suchergebnissen an. Diese erscheint primär bei Brand-Suchen und soll es Nutzern erleichtern, bestimmte Inhalte auf einer Seite zu finden. Einbau kann mittels Anpassungen auf der Seite begünstigt oder auch unterbunden werden.

Search Box

Mobile-friendly Kennzeichnung in den SERPs

Google möchte für Nutzer mit Mobilgeräten am liebsten auch mobil optimierte Suchergebnisse ausspielen. Fortan wird in den Suchergebnissen eine Kennzeichnung mobilfreundlicher Seiten vorgenommen. Zur Überprüfung, ob die eigene Seite nun mobilfreundlich ist, gibt Google den Webmastern nun ein Tool an die Hand, mit dem sie eine Überprüfung vornehmen können. Da es sehr wahrscheinlich ist, dass eine solche Kennzeichnung künftig auch einen Einfluss auf die Klickrate haben wird, kann eine Überprüfung hier durchaus sinnvoll sein.

Werden „versteckte“ Inhalte negativ bewertet?

Content in ausklappbaren Layern soll nach Aussagen von John Mueller schlechter indexiert werden als sichtbarer Content. Wenn man sichergehen will, dass Inhalte auch indexiert werden, sollten diese sich im sichtbaren Bereich befinden. Sollten wir im Hinterkopf behalten. Nach Meinung der Internetkapitäne gibt es jedoch kein Indiz dafür, dass Google solche Texte manchmal nicht indiziert. Sie haben im Zweifelsfall weniger Gewicht, was allerdings auch auf Texte zutreffen kann, die weit unten platziert werden. Nichts Genaues weiß man also nicht. Die Empfehlung kann hier nur lauten, wichtige Informationen auch für den Nutzer sichtbar zu machen.

Außerdem lesens- und wissenswert

Kai Spiestersbach hat auf der SEOkomm 2014 die ersten Schritte im Local SEO anscheinend so gut auf den Punkt gebracht, dass man aus den Slides schon mehr lernen kann als in so manchen anderen Vortrag zum Thema.

Sasa Ebach führt ein Podcast zum Thema Content Marketing! Das macht er schon eine Weile (was es nicht wirklich zu einem Novemberthema macht), aber es flog bisher irgendwie unter unserem Radar. Die Beiträge sind inhaltlich top komprimiert und eignen sich super, sich dem Thema Content Marketing einmal nicht lesend zu nähern.

Die Google Suchergebnisse haben sich über die Jahre hinweg stetig verändert. Je nach Suchintention gibt es vielfältigste Möglichkeiten, in den Top-Positionen vertreten zu sein. Eduard Kunoff hat auf dem Onpage.org-Blog einer ganzen Reihe verschiedener Szenarien der Suche angenommen. Ein guter Artikel, der uns zum einen erinnert, immer den Nutzer ins Zentrum der Suchmaschinenoptimierung zu stellen, und andererseits die Entwicklung der SERPs in den letzten Jahren aufzeigt.

Andreas Graap hat eine Liste von nützlichen Content Marketing Tools für die Phasen Recherche, Erstellung und Promotion veröffentlicht.
 

Jetzt die Auslese als monatlichen Newsletter abonnieren!
Newsletteranmeldung
Fabian hat sich im April 2013 als Trainee dem Projecter-Team angeschlossen. Als jemand, der sich im Internet wie zu Hause fühlt, erwies sich das Thema Online Marketing nach dem Studium schnell als spannender Berufseinstieg.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder