Recap zur Allfacebook Marketing Conference 2016 in München

geschrieben am in der Kategorie Social Media Marketing von

Die Allfacebook Marketing Conference 2016 in München ist Geschichte und wenn man es dieses Mal nicht zum Social Media Branchenevent geschafft hat, dem sei das Fazit schon vorweggenommen: Die nächste Konferenz sollte schon jetzt fett und rot im Kalender markiert werden!

Dieses Mal waren wir zu viert vertreten. Für Susann und André war es eine Premiere auf der AFBMC und die hohen Erwartungen konnten in den abwechslungsreichen Vorträgen vollständig erfüllt werden. Julia und Steffen bekamen auch dieses Mal wieder die Möglichkeit mit einer Session das Programm der Konferenz aktiv mitzugestalten. Vor über 200 Zuhörern präsentierten sie ihre Erfahrungen mit Facebook Lead Ads. Damit durften wir auf den letzten fünf Konferenzen in insgesamt fünf Sessions unser Wissen teilen. Wir haben euch die fünf besten Learnings von der AFBMC in München zusammengetragen.

Teilt Wissen und profitiert davon

Erneut konnten wir die Erfahrung machen, dass es auch für den eigenen Erfolg des Konferenzbesuchs extrem von Vorteil ist, wenn man eine eigene Session präsentiert. Das Speakerdinner am Vorabend ist eine perfekte Gelegenheit für den fachlichen Austausch unter den Referenten und wurde von Jens und Philipp auch dieses Jahr wieder großartig organisiert. Auf der Konferenz selbst konnten in zahlreichen Fachgesprächen an die Inhalte der Session angeknüpft werden. So sind wir mit vielen neuen Kontakten und Ideen im Gepäck wieder nach Leipzig zurückgekehrt.

Networking in den Pausen

Der Bedarf nach ausgiebigeren Gelegenheiten zum Networken wurde erkannt und entsprechend wurden einige längere Pausen zwischen den Sessions eingeführt. Diese Struktur wünscht man sich bei vielen anderen Konferenzen. Somit blieb genug Zeit, um die letzten Eindrücke auszutauschen und verabredete Termine wahrzunehmen.

Saugt das Wissen der Sessions auf

Auf der Konferenz waren fast alle vertreten, die in der Social Media Szene Rang und Namen hatten. So konnte man von Thomas Hutter alles über Global Pages und passenden Anzeigenformaten dazu erfahren. Carsten Ulbricht füllte mit seinem Rechtsupdate unter den jüngsten Ereignissen nach der Entscheidung des LG Düsseldorf den großen Raum erwartungsgemäß spielend. Auch die Sessions von Robert Seeger über User Generated Content, Niddal Salah-Eldin zu Einblicken hinter die Kulissen der DIE WELT Redaktion, die Session von Fanpage Karma über die Zukunft des Facebook Newsfeeds oder der Vortrag von ProSiebenSat1 (Matthias Mehner und Martin Szugat) zu Social Analytics konnten uns begeistern. Allgemein fiel uns die Qualität der Vorträge sehr positiv auf und wir konnten noch einige weitere Highlights entdecken.

AFMC Sessions

 

Nachbereitung und Umsetzung

Nach der Konferenz ist vor der Implementierung der neuen Inhalte. Daher ist der Schlüssel zu einer substanziellen Umsetzung von Inspiration eine gewissenhafte Nachbereitung. Dafür hat Allfacebook zum Glück einen umfangreichen Slideshare Account mit allen Präsentationen. Dort ist auch unsere Präsentation zu Facebook Lead Ads zu finden. Zusammen mit den eigenen Notizen kann man dadurch auch nachhaltig die besten Erträge aus der Konferenz ziehen.

AFMC Lead-Ads Präsentation

 

Vielfalt nutzen

Das inhaltliche Portfolio hat sich in den vergangenen Jahren erheblich erweitert. Mittlerweile finden sich Sessions zu Instagram, Snapchat oder Influencer Marketing im Angebot. Auch wenn man in der täglichen Arbeit nicht immer Berührungspunkte zu allen Themen hat, so ist die AFBMC eine ideale Gelegenheit für einen Blick über den Tellerrand. Daher sollte man sich in größeren Gruppen auch möglichst immer aufteilen und möglichst viele Sessions parallel abdecken.

Fazit

Am besten man probiert unsere Hinweise und Learnings von der AFBMC direkt beim nächsten Mal am 06.10.2016 in Berlin aus. Wenn ihr bei euren Tickets auch noch sparen wollt, dann folgt uns auf einem (oder allen) unseren einschlägigen Kanälen. Dort werden wir zeitnah einen exklusiven Rabattgutschein für die Tickets veröffentlichen.

Steffen unterstützt seit November 2012 das Projecter-Team. Ihn verschlug es bereits 2007 im Zuge seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften nach Leipzig. Über ein Auslandsstudium im Marketing und die Google Online Marketing Challenge war der Weg zum Online Marketing bei Projecter nicht weit. Heute ist Steffen Head of Social Media (vorher Head of SEA). Sein Aufgabenfokus liegt dabei in den Bereichen Social Media, digitales Advertising und ganzheitliches Online Marketing Consulting.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder