Unterschätzte Facebook-Funktionen–Teil 2: Aktivitätenprotokoll

geschrieben am in der Kategorie Social Media Marketing von

Mit der flächendeckenden Umstellung auf die neue Facebook Chronik und der Einführung von Facebook Graph Search, wird es mal wieder Zeit, alte Posts zu prüfen, neu anzuordnen oder sogar zu löschen. Ein Facebook Frühjahrsputz, wenn auch etwas verspätet, ist ganz schnell gemacht. Wir zeigen in unserer Serie zu unterschätzte Facebook-Funktionen, wie ihr der privaten Timeline ein Facelifting verschafft. Für Seitenbetreiber stehen ähnliche Funktionen zur Verfügung.

Geht auf das Aktivitätenprotokoll und schaut euch eure Chronik an. Ihr seht nun auf einem Blick alle Beiträge, die ihr auf Facebook gepostet habt und in denen ihr verlinkt seid. Dabei könnt ihr in die einzelnen Jahre und jeweiligen Monate zurück gehen.

Aktivitätenprotokoll

Auf der linken Seite könnt ihr nun auswählen, welche Inhalte ihr euch anzeigen lassen wollt. Diese Sortierung ermöglicht ein strukturierteres Aufräumen und ihr verliert nicht so schnell den Überblick.

Auswahl treffen

Chroniküberprüfung

Zunächst könnt ihr euch die Beiträge anzeigen lassen, die noch eure Überprüfung benötigen. Das können Bilder sein, in denen ihr verlinkt wurdet oder andere Beiträge. Jetzt ist der Moment zu entscheiden, ob ihr diese Inhalte auf eurer Chronik haben wollt. Außerdem könnt ihr hier auch einstellen, ob ihr eine Benachrichtigung erhalten möchtet, wenn ihr in einem Beitrag markiert werdet.

Chroniküberprüfung

Deine Beiträge

Hier kann man sehen, welche Inhalte man veröffentlicht hat. Es erscheinen die geteilten Beiträge, geposteten Links, Statusaktualisierungen und und und. Diese Beiträge kann man nun im Nachhinein bearbeiten.

Statusmeldungen können vergrößert, ausgeblendet oder sogar gelöscht werden. Und man kann die Inhalte mit einem Ort versehen. Es wird zwar angeboten, dass man das Datum ändern könne, beim Versuch erscheint jedoch nur eine Fehlermeldung.

eigene Posts bearbeiten

Außerdem sieht man, welche Menschen diesen Beitrag sehen können. Auch dies kann im Nachhinein, zumindest bei den Statusmeldungen, geändert werden.

Personen eingrenzen

Links, die man auf anderen Seiten gepostet hat, können ebenfalls gelöscht oder mit einem Ort versehen werden.

Links bearbeiten

Beiträge, die man auf anderen Seiten hinterlassen hat, können lediglich gelöscht werden. Das Datum kann nur von demjenigen geändert werden, auf dessen Seite man gepostet hat.

Beiträge löschen

Beiträge, in denen du markiert wurdest

Diese Inhalte sind besonders interessant. Denn falls man nicht blockiert hat, dass man markiert werden darf, kann man schnell die Übersicht verlieren. Will man diese Inhalte weiterhin in seiner Timeline haben? Wenn nicht, dann geht man einfach auf den Stift in der oberen rechten Ecke und kann dort auswählen, wie man den Beitrag bearbeiten möchte.

Markierung bearbeiten

Beiträge von anderen

Hier erscheinen alle Inhalte, die andere auf deiner Chronik gepostet haben. Da mischt sich schnell unliebsamer Inhalt unter, der kurzerhand gelöscht werden kann.

Beiträge von anderen bearbeiten

Verborgene Beiträge

All die verborgenen Inhalte kann man natürlich auch wieder einblenden indem man sie wieder in der Chronik zulässt.

In der Chronik zugelassen

Kommentare

Kommentare, die man bei anderen auf der Chronik hinterlassen hat, kann man nicht mehr bearbeiten sondern lediglich löschen.

Kommentare löschen

Das ganze Spiel funktioniert alanog bei den Fotos und „Gefällt mir“-Angaben. Auch alle weiteren Informationen, Freundschaften, Spiele, Veranstaltungen, Fragen, Apps,… können bearbeitet oder zumindest gelöscht werden. So bietet Facebook die Möglichkeit, seine Chronik nach eigenen Vorstellungen aufzuräumen und das eigene Image, was auf der Plattform dargestellt wird, zu formieren.


Brauchen Sie Unterstützung im Social Media Marketing?
Informieren Sie sich über unsere Leistungen als Online Marketing Agentur oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne und beraten Sie bezüglich passender Maßnahmen!
Lisett ist seit 2013 Teil des Projecter Teams. Sie berät Kunden mit nationaler und internationaler Ausrichtung und entwickelt für diese individuelle Online-Marketing-Strategien. Darüber hinaus übernimmt sie das Projektmanagement für Kanal-übergreifende Projekte, ist Ansprechpartnerin für die Projecter PR und treibt somit die Außenwirkung der Agentur voran.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Man sollte sich dabei auch die Mühe machen und das konstant so einstellen und handhaben, dass alle Inhalte erst überprüft werden müssen, bevor sie in der eigenen Chronik erscheinen. Kann schneller passieren, als man denkt, dass da irgendwelche Bekannten oder Kollegen mal Bilder/Videos posten, die man nicht haben möchte.

    • hallöchen leute,
      ich habe eine Frage und zwar kann man das ausstellen das keiner in seinen Benachrichtigunten sieht wo ich alles ein Kommentar drunter setze? Beiträge die ich selber poste die sehen nur die Freunde aber die bekommen alle immer eine Benachrichtigung wo ich ein Kommentar drunter gesetzt habe. Vielen Dank schon mal.

      • Hallo Patricia,
        darauf hat man leider keinen Einfluss. Das liegt immer in der Hand desjenigen, der den Ursprungsbeitrag verfasst hat. Er entscheidet, wer den Beitrag und somit auch die Kommentare sieht.
        Jedoch spielt Facebook das nicht bei jedem Kommentar so an deine Freunde aus.
        Viele Grüße
        Lisett

  2. Vieles kannte ich schon, doch die Chroniküberprüfung ist eine echt gute Maßnahme die ich noch einführen muss!
    Danke für den tollen Beitrag, es ist wichtig, dass alle auf ihre Privatsphäre achten, welche sich im Netz so rumtreiben!

  3. Danke für die Tipps. Bisher habe ich mich reichlich wenig um meine Facebook-Seite gekümmert, das liegt aber wohl auch daran, dass ich nicht sonderlich aktiv im Sinne von Postings bin. Es macht ber wohl dennoch Sinn, mal über die ganzen Einträge dort zu schauen.

  4. Vielen Dank für die vielen Tipps. Man verliert ja wirklich langsam den Überblick, auch oder gerade wenn man häufig bei Facebook aktiv ist. Ich werde mir mal im Einzelnen alle Tipps auf meine Seite anschauen! Danke nochmal!

  5. Schön, dass euch die Tipps weiterhelfen und dazu animieren, euren Account zu prüfen.

  6. Hat auch mir weitergeholfen. Bei Facebook verliert man wirklich schnell den Überblick. Darum Danke für die Tipps.

    Beste Grüße

  7. Genau Das was ich gesucht habe. Danke für die guten Tipps. Facebook wird echt immer schieriger, komplett den Überblick zu behalten ist da manchmal nicht so einfach.

  8. Ich bekomme mein Aktivitätenprotokoll nicht mehr angezeigt, kann machen und klicken, so oft es nur geht….nix.
    Kann mir bitte bitte jemand helfen?

  9. Liebe Monika,
    funktioniert es mittlerweile vielleicht wieder?
    Das Aktivitätenprotokoll befindet sich auf deinem Profil, in der rechten unteren Ecke deines Titelbildes. Einfach auf das Feld „Aktivitätenprotokoll“ klicken und schon kannst du alle Einstellungen vornehmen.
    Wenn es weiterhin nicht funktioniert, dann müsstest du dich an den Facebook Support wenden. Dazu gehst du unter Einstellungen auf „Ein Problem melden“.
    Viel Erfolg!

  10. Ich hätte eine Frage zum Aktivitätenprotokoll bei Facebook:
    Ich bekam eine Nachricht, dass ich auf einer Chronik ein Bild von jemand anderem kommentiert hätte, da ich die Benachrichtigung bekam „xy hat dieses bild ebensfalls kopiert“. Dann habe ich in meinem Aktivitätenprotokoll geschaut und festgestellt, dass ich kein Bild kommentiert habe. Wird mir das nicht angezeigt, da der Benutzer, auf dessen Chronik ich es gepostet haben soll, es gelöscht hat? Und sollte mir das trotzdem angezeigt werden was ich geschrieben habe, obwohl es sein kann, dass der Benutzer es gelöscht hat?! Über eine Rückmeldung wäre ich dankbar.

    • Liebe Julia, wir haben mal den Test gemacht und es ist tatsächlich so, wie du vermutest. Im Aktivitätenprotokoll sind Bilder und dazugehörige Kommentare nur so lange sichtbar, bis sie gelöscht werden. Du kannst deinen Kommentar daher nicht mehr sehen. Ich hoffe, wir konnten dir weiterhelfen.

  11. Habe versehentlich Beiträge aus meiner Chronik gelöscht – gibt es irgendwie eine Möglichkeit diese wiederherzustellen? FB muss sie doch auf einem Server gespeichert haben…

    • Liebe Katja, du kannst dir nur die verborgenen Beiträge ansehen (über das Aktivitätenprotokoll). Gelöschte Beiträge sind leider nicht mehr auffindbar.

  12. Hallo,
    kann ich im Aktivitätenprotokoll unter gelöschte Freunde diese löschen so das man das nicht mehr sieht ?

    Vielen Dank

    • Hallo Silke,
      so eine Funktion gibt es meiner Meinung nach nicht. Jedoch bekommt der gelöschte Freund keine Benachrichtigung über das Löschen, somit fällt das zunächst auch nicht auf – außer er würde aktiv kontrollieren, ob ihr noch „Freunde“ seid.
      Viele Grüße!

  13. Kann man gelöschte Fotos wiederherstellen?

    • Hallo Steffi,
      das funktioniert leider nicht.
      Viele Grüße, Svea

  14. Lieg Lisett, ich habe versehentlich einen Facebook-Post gelöscht. Kann ich den einfach wiederherstellen? Vielen Dank im Voraus für Deine Antwort. Birgit

    • Hallo Birgit,

      gelöschte Posts kannst du leider nicht wiederherstellen.

      Viele Grüße, Svea