Wie gewinne ich neue Fans für meine Facebook-Fanseite?

geschrieben am in der Kategorie Social Media Marketing von

Mittendrin statt nur dabei

Am Thema Facebook kommt in der Online-Welt zurzeit niemand vorbei. Das soziale Netzwerk ist dabei nicht nur für normale User interessant. Immer mehr Unternehmen sind mit einer Facebook-Fanpage im Social Media Bereich vertreten.

Im Vordergrund steht für diese Seiten natürlich das Akquirieren von Fans und damit potentiellen Kunden. Aktuelle Informationen zu Gewinnspielen, neuen Angeboten und Einblicke in das Firmenleben finden ihren Platz auf den Fan-Seiten genauso, wie der direkte Austausch, Kritik und Feedback zwischen Fans und Unternehmen. Diese neuen Möglichkeiten generieren zwischen der Firma und ihren interessierten Anhängern eine besondere, neue Beziehung.

Aus diesen oder ähnlichen Gründen entscheiden sich immer mehr Unternehmen, eine Facebook-Fanseite anzulegen. Aber mit dem reinen Anlegen einer Seite ist der erfolgreiche Facebook-Auftritt noch lange nicht geschafft. Zunächst einmal heißt es, Fans zu gewinnen und davon natürlich möglichst viele. Dies stellt junge Facebook-Fanseiten vor eine oft mühsame und schleppend anlaufende Aufgabe. Wir möchten euch heute an unseren Erfahrungen teilhaben lassen und am Beispiel unseres Kunden Bulbby eine der Möglichkeiten vorstellen, die Unternehmen nutzen können, um aktiv auf Fan-Fang zu gehen.

Kooperationen mit Gewinnspielplattformen: lukrativ oder nicht?

Als attraktive Möglichkeit erwies sich für uns die Kooperation mit bekannten Gewinnspielportalen. Mit Bulbby, einem Online-Shop für personalisierte Kinderoutfits und –Accessoires, sind wir erstmalig zur Akquise neuer Fans eine erfolgreiche Partneraktion mit dem Gewinnspielportal kingkeks.com eingegangen.

Unter dem Motto „Spiel, Spaß und Spruch“ verbindet King Keks intelligente und motivierende Glückskekssprüche mit attraktiven Gewinnen. Täglich gibt es Hauptpreise zu gewinnen sowie exklusive Rabattgutscheine mit einem Glückskeksspruch, die jeder direkt nach der Teilnahme bekommt. Die Teilnahme an King Keks ist kostenlos und ohne Registrierung möglich. Jeder der einen Facebook-Account hat, kann über die King Keks Facebook Applikation einfach und schnell an den täglich kostenlosen Verlosungen teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Gutscheine oder Sachpreise der King Keks-Partner.

Das Gewinnspiel wurde auf der King Keks Homepage,  der King Keks Facebook-Fanseite und der Bulbby Facebook-Fanpage.

Fb

King Keks selbst hat derzeit allein bei Facebook 2.504 Fans und damit eine weitaus größere Reichweite als Bulbby.  Um bei unserem Bulbby-Gewinnspiel bessere Chancen zu haben, den ausgeschriebenen Kinder-Reisetrolley auch zu gewinnen, mussten die Teilnehmer lediglich „Mein Bulbby“ – Facebook-Fan werden.

Für das Liken von Seiten gibt es bei King Keks ein Punktesystem, dass die Erfolgschancen auf den großen Gewinn erhöht. Das Punkte sammeln erhöht gleichzeitig die Erfolgschancen bei anderen King Keks Gewinnspielen. Ein System, das zumindest die Fangewinnung entscheidend voran treibt.

Für alle Beteiligten gab es zudem einen 30% Rabattgutschein, den sie bis zum 30.04.2011 im Bulbby-Online-Shop einlösen konnten. Dieser Rabattgutschein sollte als attraktiver Anreiz die Teilnehmerzahlen am Gewinnspiel erhöhen. Leider ist die Einlösequote dieser Gutscheine bisher gering ausgefallen.

Fb_kingkeks_gewinnspiel_Gutschein

Unser Fazit

Eine Kooperation, die sich für Bulbby zumindest bei der Fan-Gewinnung mehr als gelohnt hat. Innerhalb des Gewinnspieltages gewann der Onlineshop für individuelle Kinderkleidung 336 neue Fans. Damit stieg die Anzahl der Fans von 108 auf 444.

Aber wie viel ist so ein echter Fan nun Wert? Nach dem King Keks Abrechnungsmodell kostet jeder Gewinnspielteilnehmer und damit potentieller Bulbby-Kunde 30 Cent + 10 Cent extra pro Fan- Gewinnung. Bei 599 Teilnehmern insgesamt und 336 neuen Fans belaufen sich die Gesamtkosten der Aktion auf 213 Euro. Für uns hat sich die Kooperation auf jeden Fall als gute Strategie zur Fan-Gewinnung erwiesen.

Auch noch 2 Wochen nach dem Gewinnspiel kann sich Mein-Bulbby – und damit auch wir über – 438 Fans freuen. Die geringe Absprungrate hat selbst uns überrascht. Einziges Haar in der sonst schmackhaften Suppe bleibt die geringe Quote der Gutscheineinlösungen. Bleibt zu hoffen, dass aus den neuen Facebook-Fans dennoch zukünftige Bulbby-Kunden werden.

Doch bei Gewinnspielen gibt es einiges zu beachten!

Facebook hat strenge Richtlinien was die Gewinnspiele auf der Plattform angeht. So dürfen die  Teilnehmer  u.a. nicht über Facebook benachrichtigt werden, es muss deutlich gemacht werden, dass Facebook nicht mit dem Gewinnspiel in Verbindung steht und alle Infos zu den Gewinnspielen müssen auf der Fanpage zu finden sein. Die wichtigsten Regeln findet Ihr z.B. hier.

In unserem Blogbeitrag Facebook Fangewinnung – Möglichkeiten und Stolperfallen haben wir bereits über verschiedene Möglichkeiten Fans zu generieren berichtet u.a. Gewinnspiele über Drittanbieter. Über die Kommentarfunktion haben uns damals einige Hinweise und Richtlinien für Gewinnspiele erreicht, die Ihr gern noch einmal nachlesen könnt.


Social Media Agentur

Die meisten Gewinnspiele bei Facebook verstoßen gegen die bestehenden Richtlinien oder nutzen die vorhandenen Grauzonen. King Keks profitiert ebenfalls von diesen Grauzonen. Letztendlich müssen die Unternehmen entscheiden, wie Sie Ihre Gewinnspiele verwirklichen und ob Sie den lukrativen Weg der Drittanbieter gehen wollen.

Nadja hat von 2011 bis April 2013 als Praktikantin und danach als Werkstudentin bei uns gearbeitet.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Schöner Artikel. Allerdings möchte ich dazu noch anmerken, dass für einige Unternehmen Gewinnspiele nicht in Frage kommen. Gewinnspiele haben immer einen gewissen Touch, der dann natürlich auch auf das Unternehmen abfärbt. Hochpreisige und exklusive Artikel (die nur für einen ganz engen Kundenkreis angelegt sind), sind beispielsweise meiner Meinung nach eher nicht für Gewinnspiele geeignet. Wobei dann aber auch die Frage bleibt, ob Facebook für solche Unternehmen die richtige Marketingplattform ist 😉

    • Da hast du natürlich recht. Das Gleiche gilt sicherlich auch für Non-profit Organisationen. Letztendlich muss die Facebook Kommunikation, wie jede andere Art von Kommunikation, zum Unternehmensprofil, -ziel und Image passen. Schwierig sind Gewinnspiele selbst dann, wenn die Artikel im Sortiment des Unternehmens nicht wirklich für eine Verlosung an die breite Masse geeignet sind. Diese Unternehmen greifen oft auf die Taktik zurück, einfach andere Produkte zu verlosen. So kommen diese typischen Ipad/Mp3Player etc. Verlosungen zustande. Ob die Fans, die durch solche Aktionen gewonnen werden können, treue Fans sind und eventuell auch noch etwas kaufen ist zweifelhaft. Generell gilt eben vor Gewinnspielen zu hinterfragen, ob die eigene Zielgruppe auch erreicht werden kann und inwieweit Fans einen Mehrwert haben, der sich auch auf das Unternehmen bezieht.

  2. Ich habe einige Spiele mitverfolgt und es ist tatsächlich so, dass nicht alle gut ankommen. Was mir bei King Keks nicht gefällt ist dass man durch die App erstmal sich „registrien“ muss, also Zugang ermöglichen, dann ist man irgendwo – neues Fenster auf FB – ich finde der Kunde vergisst dadurch, wo er eigentlich war.

  3. Leider ist es (zu recht) notwendig, sich für Apps zunächst zu registrieren. Sicherlich hast du recht damit, dass so ein Teil der Kunden den Zusammenhang zum Unternehmen nicht emhr wahrnimmt. Ich sehe das Problem aber auch darin, dass das zusätzliche Registrierungsfenster viele potentielle Kunden abschrecken kann.