Anzeigen-URL

Die Anzeigen-URL stellt die letzte Zeile eines Anzeigentextes beim Keyword Marketing dar und ist das Zweite, was dem Suchenden nach der Überschrift ins Auge fällt. Daher sollte die URL als Werbezeile genutzt werden und die Botschaft der Anzeige unterstreichen.
Nicht zu verwechseln ist die Anzeigen-URL mit der Ziel-URL, auf die der Nutzer über die Anzeige verwiesen wird.

Die Anzeigen-URL unterliegt allerdings auch einigen Restriktionen. Sie muss die Top-Level-Domain enthalten und darf bei Google Adwords nicht länger als 35 Zeichen sein. Desweiteren sind Multiple Domains und sogenannte Vanity-URLs nicht erlaubt.

Letztes Update vom 2013-12-11 , Stefan Kärner
Zurück

Folgen Sie uns