Trademark Complaint

Eigentümer einer Wortmarke können bei Google eine Markenbeschwerde bzw. einen sogenannten Trademark Complaint einreichen, wenn andere Werbetreibende Anzeigen für den Marken-Suchbegriff der eigenen Marke schalten.
Google Adwords geht einer solchen Beschwerde nach und prüft deren Rechtmäßigkeit. Befindet sich die Wortmarke tatsächlich im Eigentum des Beschwerdeführers, kann dieser erwirken, dass kein anderer Werbetreibender eine Anzeige für diese Wortmarke schalten kann.
Einen Trademark Complaint einzureichen empfiehlt sich besonders dann, wenn Wettbewerber Kapital aus der eigenen Marke schlagen wollen oder Affiliates Anzeigen im Namen des Merchants schalten.

Ein Trademark Complaint kann per Online-Formular direkt bei Google eingereicht werden:
https://services.google.com/inquiry/aw_tmcomplaint?hl=de

Letztes Update vom 2013-12-12 , Stefan Kärner
Zurück

Folgen Sie uns