Facebook Verifizierungen – So verifiziert ihr eure Facebook Pages

geschrieben am in der Kategorie Social Media Marketing von

In der Social Media Spähre wirken täglich unzählige Informationen aus verschiedenen Bereichen auf Nutzer ein. Die Zutrittsbarriere für die Erstellung von Inhalten in sozialen Medien beweist sich dabei als äußerst niedrig, wodurch jede Person, Organisation oder Unternehmen problemlos ein breites Publikum online ansprechen kann. Umso bedeutender ist es daher für die User zu wissen, ob es sich bei den publizierenden Accounts auch tatsächlich um die vorgegebenen Identitäten handelt. Abhilfe verschaffen Verifizierungsmaßnahmen seitens der Plattformbetreiber. Egal ob Facebook, Twitter oder Instagram – alle setzen auf kleine Häkchen neben dem Profilnamen, die den Usern die Echtheit des Accounts bestätigen.

Facebook unterscheidet zwei Verifizierungsmaßnahmen

Facebook unterscheidet bei der Verifizierung von Seiten zwei unterschiedliche Arten. Zum einen gibt es verifizierte Accounts von Personen des öffentlichen Lebens (z.B. Mats Hummels), großen Medienunternehmen (z.B. Buzzfeed) oder Marken (z.B. Krombacher). Bei dieser Art von Seiten, übernimmt Facebook aktiv die Verifizierung und bestätigt die Authentizität mit einem blauen Haken.

FB Seite Projecter

Kleinere und mittlere Unternehmen, Organisationen oder lokale Geschäfte können ihren Account hingegen proaktiv verifizieren lassen. In diesem Fall wird ein grauer Haken neben dem Profilnamen angezeigt (sowohl auf der Profilseite als auch im Suchfeld (hier nur in der Desktop-Suche)). Diese Maßnahme lässt Facebook Seiten seriöser erscheinen und verleiht potentiellen Kunden mehr Vertrauen in die Marke. Zusätzlich nimmt die Facebook Page eine höhere Position bei den Suchergebnissen ein.

Facebook Suche

 

Vorgehensweise bei der Facebook Verifizierung

Diese Art der Verifizierung ist ausschließlich möglich, wenn die Facebook Page entweder der Kategorie „Unternehmen & Organisationen“ oder „Lokale Geschäfte“ zugeordnet ist. Anschließend müssen diese weiteren Schritte erfolgen:

  1. Geht auf der Facebook Page auf den Bereich „Einstellungen“
  2. Geht im nächsten Fenster auf den Reiter „Allgemein“ und wählt dort anschließend „Seitenbestätigung“ aus
  3. Bestätigt Eure Seite schließlich mit Eurer geschäftlichen Telefonnummer
  4. Schließlich wird Euch am Telefon eine vierstellige Zahl durchgesagt, welche Ihr auf der Facebook Seite eingeben müsst.

 

(Alternativ kann anstelle der Telefonnummer auch ein unternehmerisches Dokument an Facebook gesendet werden, wie z.B. Nebenkostenabrechnung oder Steuerabrechnung)

Sollte Eure Facebook Page einer der oben genannten Kategorien zugeordnet und noch nicht verifiziert sein, empfehlen wir dir die Maßnahme in Angriff zu nehmen. Sollte Eure Seite keine dieser Kategorien vorweisen, macht es nur dann Sinn über einen Kategoriewechsel nachzudenken, so lange diese noch mit eurem Unternehmen übereinstimmen.

Ecki schreibt seit 2016 für den Projecter-Blog. Neben der alltäglichen Kundenarbeit ist er stetig auf der Suche nach kreativen Inhalten aus der Social-Media-Welt.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder