Social Media Auslese Januar 2017

geschrieben am in der Kategorie Social Media Marketing von

Während sich viele Menschen nach dem Jahreswechsel Zeit nehmen, um das vergangene Jahr zu rekapitulieren und darüber sinnieren, welche persönlichen Änderungen sie anstreben, ist der Social Media Sphäre diese Ruhezeit fremd. So verwundert es auch nicht, dass sich im Januar zahlreiche Neuerungen an die Öffentlichkeit gewagt haben, die wir für euch zusammengefasst haben.

Facebook

Quartalsbericht Q4/2016

Das verspätete Weihnachtsgeschenk machte sich Facebook einfach selbst, in Form der Quartalszahlen für das letzte Quartal in 2016. Wer sich mal wieder „Peak Facebook“ dachte, wurde erneut eines anderen belehrt. Nach den aktuellen Zahlen dauert es nicht mehr lange, bis Facebook die Grenze von 2 Milliarden Nutzern überschreitet. Eine kleine Auswahl aus dem Quartalsreport zeigt folgende Daten:

  • 1,227 Mrd. täglich aktive Nutzer
  • 1,146 Mrd. täglich aktive mobile Nutzer
  • 1,860 Mrd. monatlich aktive Nutzer
  • 1,740 Mrd. monatlich aktive mobile Nutzer
  • 1,149 Mrd. monatlich aktive ausschließlich mobile Nutzer
  • 8,809 Mrd. US$ Umsatz

Besonders interessant ist dabei das historisch gewachsene Verhältnis von täglich aktiven Nutzern zu monatlich aktiven Nutzern.

Neue Werbeformate

Um die wachsenden Nutzerzahlen zu monetarisieren, bedarf es neuer Werbemöglichkeiten auf Facebook. Davon wurden im Januar gleich mehrere vorgestellt, u.a. die Mid Roll Ads als ein neues Format. Die Ads werden als Unterbrechung (10-15 Sekunden) in Videos von über 90 Sekunden Länge angezeigt. Sie werden ausschließlich in Videos von Medienpartnern angezeigt, die dieser Option auch zugestimmt haben. Die Medienpartner erhalten dafür eine Provision, vergleichsweise zu den Anzeigen in Instant Articles.

Eine weitere Neuerung steht bei den dynamischen Werbeanzeigen bevor. Bisher war hier lediglich das Retargeting auf Basis der Interaktionen auf der eigenen Seite möglich. Genau das soll sich ändern. Bald sollen Werbetreibende auf den Suchverlauf der Personen zurückgreifen können, wenn diese sich z.B. auf mehreren Seiten über Kleider informiert und mit dazugehörigen Posts interagiert haben. Wann das Rollout stattfindet, wurde noch nicht kommuniziert.

Bei der Aussteuerung von Werbeanzeigen steht aktuell ein neues Placement zur Verfügung. Bei der Auswahl lassen sich nun auch Instant Articles auswählen. Dieser Punkt ist uns bei der internen Kundenarbeit vor wenigen Tagen aufgefallen.

Facebook Newsfeed Update

Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche – ein Facebook Newsfeed Update. Bei dem jüngsten Update standen zwei Punkte im Fokus: die Aktualität von Beiträgen und Likebait. Posts, die aktiv nach Likes, Comments oder Shares fragen, um im Newsfeed höher zu rutschen, sind vor allem betroffen. Facebook geht es nach eigenen Aussagen dabei um Authentizität. Erwecken Posts/Pages den Eindruck nicht authentisch zu sein, steht ihnen Ungemach bevor.

Der zweite Punkt betrifft die Aktualität von Posts. Facebook erkennt in Zukunft in Real-Time, welche Reaktionen Posts erfahren und rankt sie bei entsprechender Performance höher im Newsfeed. Ein klassisches Beispiel dafür wären Sportergebnisse. Derzeit werden Posts von Vereinen nach einem Spiel nicht selten erst nach einem Tag im Newsfeed angezeigt. Das soll sich nun ändern.

Sonstige Facebook News

Instagram

Mid Roll Ads

Durch die Facebook-Zugehörigkeit von Instagram verwundert es wenig, dass dort Features auftauchen, die bereits seit geraumer Zeit auf Facebook zur Verfügung stehen. Selten wurden jedoch ähnliche Features in einem derart kurzen Zeitraum eingeführt wie Mid Roll Ads. Parallel zu den Mid Roll Video Ads auf Facebook, lassen sich ab sofort auch Werbeanzeigen zwischen den Instagram Stories finden. Das Placement steht aktuell nur ausgewählten Werbekunden zur Verfügung. Die Anzeigen werden dabei zwischen den einzelnen Stories verschiedener User angezeigt und können wie normale Stories übersprungen werden.

Instagram Live Stories

Was auf Facebook schon länger verfügbar ist, wird jetzt auch auf Instagram möglich: Die Rede ist von Livestreams. Über das Instagram Story Interface steht das neue Feature zur Verfügung. Die Videos können zurzeit maximal eine Stunde lang sein und sind nach Ende des Livestreams, anders als Stories, nicht länger aufrufbar. Dementsprechend erhalten Abonnenten eine Push-Notification, sobald ein Account die Live-Funktion startet.

 

Sonstige Instagram News

Snapchat

Snapchat Börsengang

Lange wurde darüber spekuliert, jetzt ist es tatsächlich soweit: Snapchat goes Public. Die in den letzten Monaten wohl meist kopierte Plattform wagt den Schritt an die Börse und veröffentlicht dadurch offizielle Nutzungsstatistiken. Rund 160 Millionen tägliche Nutzer kann das Netzwerk aufweisen, pro User werden in den USA 2,15$ erwirtschaftet (Vergleich Facebook: 5,98$) und 3 Milliarden US-Dollar sollen durch den Börsengang eingenommen werden.

Bedrohung durch Instagram

Ein nicht unbedeutender Grund für den schnellen Gang an die Börse dürfte für Snapchat im aggressiven Verhalten von Instagram liegen. Diese haben mit Stories, Stickern und weiteren Features einen wahren Snapchat-Klon gebaut. Nach Berichten ist die Reichweite der Snaps großer Accounts zwischen 15-40% eingebrochen. Den IPO Unterlagen ist ebenfalls zu entnehmen, dass Instagram eine reale Gefahr für Snapchat darstellt. Dort heißt es For example, Instagram, a subsidiary of Facebook, recently introduced a “stories” feature that largely mimics our Stories feature and may be directly competitive.Welche langfristigen Auswirkungen Instagram Stories auf Snapchat haben, darf mit Spannung beobachtet werden.

Sonstige Snapchat News

Twitter, Pinterest, LinkedIn und YouTube

Allgemeine News im Januar 

 

Jetzt die Auslese als monatlichen Newsletter abonnieren!

Bild
Ecki ist seit Juni 2016 Trainee bei Projecter und zuständig für die Bereiche Social Media und SEO. Vor Projecter studierte er an der Hochschule Anhalt Online Kommunikation arbeitete als Social Media Manager bei Spreadshirt. Privat ist er noch immer auf der Suche nach dem heiligen Snapchat Gral.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder