Affiliate Auslese Dezember 2017

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing von

Was war das für ein Jahr? Spätestens seit August wurde es zum relevantesten Jahr im Affiliate Marketing seit Ewigkeiten. Markus Kellermann hat in seinem ausführlichen Jahresrückblick noch einmal die Meilensteine zusammengefasst. Sehr gut, um nochmal in Erinnerungen zu schwelgen.

Weiterhin streckte der Dezember schon seine Fühler nach den Themen für 2018 aus: Speziell der Datenschutz wird uns beschäftigen. Passend dazu hat Awin die Auswirkungen von Apples Intelligent Tracking Prevention untersucht und Google angekündigt, dass der Chrome Browser ab 2018 einen integrierten AdBlocker bekommt. Diese und weitere Themen des Dezembers haben wir in unserer Auslese zusammengefasst.

Publisher

Hands on – so trackst du deinen Affiliate Traffic

Affiliates bekommen standardmäßig nur einen Teil der wichtigen Daten. Sie erfahren mittels Google Analytics, was die Nutzer auf der Affiliate Webseite machen und später bekommt man wieder Informationen, wenn ein Nutzer beim Merchant gekauft hat. Um etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir eine kleine Anleitung erstellt, wie man mittels Google Tag Manager und Analytics zusätzliche Daten über das Nutzerverhalten auf Affiliate-Seiten erfassen kann.

Konfiguration einer Variable für die Erkennung des Netzwerkes beim Klick auf einen Affiliate Link

Amazon stellt im Januar einige Werbemittel ein

In einem Rundschreiben informiert Amazon seine Publisher, dass zum 31.1.2018 die Self-Optimizing Links sowie Empfohlene Produktlinks eingestellt werden. Die Deaktivierung der Werbemittel hat bereits zum 15.12.2017 begonnen. Solltest du diese Werbemittel also verwenden, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, sie zu ersetzen und aufzuräumen.

Mit 26 Jahren schon ganz oben mit dabei

Markus David König kümmert sich um Seiten mit aktuell knapp 2 Mio. Fans. Die Seiten sind dabei analog zu heftig.co aufgebaut und versorgen die Mitglieder mit Videos und Clickbait Inhalten. Eine dieser Seiten ist DAS WILL ICH HABEN. Mit Projekten wie diesem verdient der junge Österreicher mehrere 100 Euro – pro Tag! Die ganze Geschichte und weitere Details finden sich bei den Online Marketing Rockstars.

Und wenn wir einmal dabei sind: Auch Peer Wandiger hat im November „die Hosen runtergelassen“. In seinem Beitrag beschreibt er, wie viel er mit seinen Projekten zu Poolheizungen, Werkzeugkoffern und Luftentfeuchtern verdient.

Und weil wir gerade bei erfolgreichen Affiliates sind:

In einem kurzen Beitrag auf deutsche-startups.de wird die Erfolgsgeschichte von prinz-sportlich.de skizziert. Innerhalb von 3 Jahren ist das Projekt auf 10 Mitarbeiter angewachsen und spielt für viele Merchants und natürlich auch Nutzer eine wichtige Rolle. Affiliates können hier einiges lernen, Merchants finden einen hochwertigen Partner. Und noch etwas Tolles: Ab 2018 soll prinz-sportlich.de in einem neuen Design erscheinen. Wir sind gespannt!

Merchants

TradeDoubler veröffentlicht neue Version von TD Reward

Mit der TD R€WARD Technologie bietet TradeDoubler Advertisern die Möglichkeit, Gutscheine anzubieten, ohne dabei Rabatte auf die eigenen Produkte zu geben. Weitere grundlegende Infos zur Funktionsweise finden sich hier. Im Dezember wurden nun weitere Funktionen hinzugefügt, darunter die Definition eines Mindestbestellwerts sowie Email-Remarketing für Nutzer, die sich zwar angemeldet, aber nicht gekauft haben. Alle Details dazu haben wir in diesem Blogbeitrag gefunden.

Weitere Meldungen

Apples Intelligent Tracking Prevention (ITP) im Praxistest

Mit dem neuen Safari 11 für iOS führte Apple ein neues Toolkit im Browser ein, das den Nutzer vor der überflüssigen Erfassung von Daten schützen soll. Awin hat seine Datenbasis dazu verwendet, um konkrete Auswirkungen auf das Affiliate Marketing zu beziffern. Das Ergebnis: Derzeit scheinen noch keine Affiliate Cookies im Fokus des ITP zu stehen. Wenn Affiliate Marketing aber später in den Fokus rücken sollte (und das ist nicht unrealistisch, da das System „intelligent“ ist), könnte es sich durchaus auf die Einnahmen von Affiliates auswirken.

Auch Google Chrome liefert ab 2018 einen integrierten AdBlocker

Als wäre das mit Apples ITP noch nicht genug, hat nun auch Google nachgelegt und will ab dem 15. Februar 2018 eine AdBlocker Technologie standardmäßig ausliefern. Die Zielstellung ist hier eine andere, da das ITP das Tracking verhindern soll, während Google auf das Ausblenden von Werbung abzielt. Der Chrome Browser soll gemäß den Meldungen alle Anzeigen einer Webseite unterdrücken, wenn auch nur eine nicht Googles Qualitätsansprüchen genügt. Weitere Infos finden sich bei heise.de oder bei admitad.de.

Thementipps

Nun, da wir 2017 erfolgreich hinter uns gelassen haben, soll der Blick gen 2018 gehen. Damit keine Saison verpasst wird, hat affiliateblog.de eine Übersicht über die wichtigsten Themen in 2018 gegeben. Einen Überblick über die internationalen Affiliate-Veranstaltungen fanden wir auf amnavigator.com.

In diesem Sinne verbleiben wir mit den besten Glückwünschen für das neue Jahr und freuen uns auch 2018 auf spannende Affiliate-Themen!

 

Bild

Stefan ist seit November 2011 Teil des Projecter-Teams. Mit seinem Interesse an der „Maschine“ Internet ist er dort auch gut aufgehoben. Stefan ist ursprünglich als Werkstudent auf der Suche nach Praxiserfahrung zu Projecter gekommen und hat im Oktober 2011 sein Bachelor-Studium der Angewandten Mathematik abgeschlossen. Nach Traineeship und vier Jahren als Account Manager leitet Stefan seit Februar 2016 den Affiliate Kanal und das Analytics Team.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Hallo zusammen! Glaubt ihr wirklich apples ITP könnte sich gegen Affiliates stellen? immerhin sind die meisten Youtuber, blogger, viele Programmierer und tausende andere Menschen die von Affiliate profitieren nicht nur Apple Nutzer, sondern auch große Werbeträger für die Apfel-Gruppe. Ich glaube nicht das Apple sich gegen diese Menschen stellen würde. Oder wie seht ihr das?

    Liebe Grüße

    Rico

    • Hallo Rico,

      vielen Dank für deine Meinung. Wo die Reise hingeht, ist nicht klar. Deine Argumente sprechen natürlich dagegen, dass Apple da einen Riegel vorschiebt. Aber in dem Bereich ist ohnehin gerade so viel Bewegung (Stichwort DSVGO, E-Privacy.Richtlinie) das Apple diese Entscheidung (zumindest in der EU) möglicherweise gar nicht mehr fällen muss. Hier arbeiten derzeit verschiedenste Institutionen (EU, Apple, Google, …) in die gleiche Richtung. Wo wir am Ende landen, bleibt momentan offen.

      Beste Grüße
      Stefan

  2. Interessanter Beitrag. Bin mal gespannt was mich hier für neue Infos im Jahr 2018 erwarten.
    Euch auch die besten Glückwünsche für das neue Jahr.
    Gruß Marvin