Meine 5 Highlights vom OMR Festival 2019

geschrieben am in der Kategorie Events von

Mittwoch, 8. Mai, 21:00 Uhr. Würde man als Unbeteiligter jetzt einen Blick in die Halle B6 der Hamburg Messe werfen, man würde wahrlich nicht auf den Gedanken kommen, dass hier gerade der Abschluss einer Online Marketing-Messe stattfindet: Auf der Bühne stehen Casper und Marteria, im Publikum Tausende mehr oder weniger hip-gekleidete Menschen, die Songzeilen wie “Alle ham nen Job, ich hab Langeweile. Keiner hat mehr Bock auf Kiffen, Saufen, Feiern” grölen und dazu mit Jägermeister aus kleinen gebrandeten Fläschchen anstoßen.

Das OMR FESTIVAL macht seinem Namen auch 2019 alle Ehre und ist definitiv wieder mehr als nur eine “normale” Messe oder Konferenz. Außer um hochkarätige Live-Acts wie Casper, Marteria, Oli P. sowie Konferenz-Secret Act Scooter und gratis Jägermeister ging es aber natürlich auch hier um: Inhalte, Inhalte, Inhalte. Und hier folgen meine 5 Highlights vom OMR Festival 2019:

  1. Die A-Riege der deutschen Influencer/Creator-Szene

Was haben das berühmte Coachella-Festival und die OMR gemeinsam? Auf beiden tummelt sich das “Who is Who” der Influencer-Szene. Ein kurzer Auszug meiner Favoriten aus Hamburg: Fynn Kliemann im sehr lockeren “Interview” mit Joko Winterscheidt, Bonnie Strange über Kunden-Vorgaben zu gesponserten Posts (ihr Take: besser Vorschläge als Vorgaben) und Riccardo Simonetti mit einem zwar sehr oberflächlichen, aber sympathischen Talk zu den neuen Creator-Profilen bei Instagram. Obwohl die Vorträge von Fynn und Co. für den täglichen Arbeitsalltag in Agentur und Unternehmen wahrscheinlich nicht unbedingt die stärksten Learnings mitgeben, war es trotzdem erfrischend, auch mal Influencer zu Marketing-Themen zu Wort kommen zu lassen und nicht immer nur ÜBER sie zu sprechen.

  1. Podcasts sind gekommen, um zu bleiben – auch mit fiktionalen Inhalten.

Mit Matt Lieber, Co-Founder von Gimlet Media, konnte das OMR Festival in diesem Jahr einen Top-Speaker zum Podcast-Game auf die Konferenz holen. Nach der Gründung des Podcast-Studios konnte er die Firma kürzlich für 200 Millionen USD an Spotify verkaufen. Besonders spannend an seinem Vortrag: der Fokus auf fiktionalen Inhalten, die mit Hilfe der Spotify-Übernahme nun auch nach Deutschland überschwappen sollen. Denn noch verstehen wir hierzulande unter dem Genre “Podcast” vorwiegend “reale” Inhalte und Talks. Mit “Chompers” hat Gimlet in den USA aber u.a. einen Podcast entwickelt, dessen 2-minütige Folgen kleinen Kindern das Zähneputzen erträglicher” machen sollen. Ein anderes Beispiel: der Erfolgspodcast “Homecoming”, die erste fiktionale Produktion von Gimlet Media, aus der Amazon sogar eine “Amazon Original”-Serie strickte.

Speaker auf dem OMR Festival 2019“Why Gimlet sold to Spotify” – lest in diesem Medium-Artikel nochmal alles zur Gimlet/Spotify-Übernahme.

  1. Instagram-Insights von “The Atlantic”

Eigentlich bin ich immer skeptisch, wenn Ü30-People einem Raum voller anderer Ü30-People erklären möchten, wie die “Kids” Instagram nutzen. “The Atlantic”-Autorin Taylor Lorenz gelang das aber mit amerikanischem Charme und absoluter Natürlichkeit ziemlich gut. Key Takeaways aus ihrem Vortrag “The Secret Digital Lives of Gen Z: How the Younger Generation is using the Internet”: Die Instagram-Ästhetik aus perfekt bearbeiteten Shots ist bei der Generation Z längst out, stattdessen zählt “Realness”. Und für mich ein neuer, aber spannender Case: US-Jugendliche nutzen mittlerweile geschlossene Instagram-Profile statt Facebook-Events um ihre Homepartys zu organisieren. Eingeladene Gäste können eine “Follow”-Anfrage an das Party-Profil senden und erhalten im Feed und in den Stories alle relevanten Infos zur Party. Mal sehen, wann die erste Instagram-Party mit 12.000 Gäste im elterlichen Garten aus dem Ruder läuft…

Leseempfehlung: der Artikel “Instagram Is the New Evite” von Taylor Lorenz.

  1. Der E-Mail-Newsletter ist auch 2019 nicht totzukriegen

Speaker auf dem OMR Festival 2019Es ist keine neue Aussage, aber nehme ich mein eigenes Nutzerverhalten als Referenz und welche Rolle E-Mail-Newsletter in meiner Internetnutzung spielen, fällt es mir trotzdem schwer, folgenden Satz zu bewerten: Newsletter-Abonnenten sind wertvoller als Social Media-Follower. In seinem Vortrag “Six Steps to Creating a Content Brand – A Content Marketing Formula” präsentierte der Content Marketing Institute-Gründer Joe Pulizzi eine spannende “Pyramide” zur Wertigkeit von Followern/Abonnenten in den verschiedenen Netzwerken. Das Ergebnis: E-Mail-Subscribers sind mit Abstand die wertvollsten und loyalsten Anhänger, mit großem Abstand vor Twitter, LinkedIn, Snapchat, Pinterest, Facebook und Instagram.

  1. Frank Thelen for Bundeskanzler

Auch das ist eben OMR: Frank Thelen diskutiert auf der OMR-Bühne mit Paul Ziemiak, dem jüngsten CDU-Generalsekretär aller Zeiten, über Digitalisierung. Der Investor und “Höhle der Löwen”-Juror warnt vor der Übermacht chinesischer und amerikanischer Unternehmen: Was Digitaltechnologien angeht, hätten Europa und auch Deutschland “alles verpennt”. Zitat Thelen: “Wenn wir jetzt nicht gegensteuern, können wir uns in zehn Jahren als abgehängte Nokia-Region abschreiben.”

Horizont.net hat die Diskussion nochmal in einem kleinen Artikel zusammengefasst.

Meine 5 Punkte zeigen ziemlich genau den Reiz des OMR Festivals und warum die Veranstaltung von Jahr zu Jahr größer wird: Es ist die Mischung aus großartiger Unterhaltung, interessanten Persönlichkeiten und ja, hier und da gibt es auch echten Input ;).

Wir sehen uns im nächsten Jahr!

Seit November 2018 unterstützt Susanne als Specialist die Content & Creative-Abteilung. Eigentlich wollte sie immer Journalistin werden, entdeckte aber während eines US-Auslandssemesters in ihrem Journalistik-Studium die Marketing-Welt für sich und möchte seitdem Unternehmen mit gutem Social Media- und Blog-Content versorgen sowie mit den richtigen Ad-Strategien dafür sorgen, dass diese Inhalte auch gesehen werden. Das tut sie unter anderem für verschiedene Veranstaltungen der Messe München (z. B. die bauma, "größte Messe der Welt") und den Apple-Händler GRAVIS.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder