SERIE: Head of-Interview Affiliate Marketing

geschrieben am in der Kategorie Aus dem Agenturleben von

Affiliate Marketing, Analytics & Tracking – das sind die Spezialgebiete von Stefan, unserem Head of Affiliate Marketing bei Projecter. Mit welcher Leidenschaft er seine Arbeit verfolgt und warum er auch in der Freizeit nicht ohne Affiliate Marketing auskommt, hat er uns in diesem Interview verraten.

Lisett: Für den Einstieg, zum Warmwerden: Beschreib deinen Kanal in einem Satz!

Stefan: Affiliate Marketing vereint alle Disziplinen des Online Marketings in einem einzigen Kanal und bietet damit unzählige Möglichkeiten für Merchants, den Online Marketing Mix bei überschaubarem Risiko zu optimieren.

Lisett: Wie bist du eigentlich Head of Affiliate Marketing geworden?

Stefan: Ich habe die komplette Palette an Anstellungsverhältnissen bei Projecter mitgenommen. Eingestiegen bin ich 2011 als Werkstudent. Dann ging es weiter mit dem Traineeship, ein paar Jahren als Account Manager und schließlich bot sich die Möglichkeit für mich, die Teamleitung zu übernehmen. Diese Gelegenheit habe ich beim Schopfe gegriffen und bin seit Anfang 2016 Head of Affiliate Marketing.

Lisett: Was genau sind denn deine Aufgaben als Head of Affiliate Marketing?

Stefan: Die Tätigkeiten sind sehr vielfältig. Grob lassen sie sich in drei Bereiche aufteilen: Neukundengeschäft, strategische Ausrichtung des Kanals und Teamleitung. Jeder Bereich bietet dabei seine eigenen Reize. Besonders interessant für mich ist es, eigene Ideen und Visionen in der strategischen Entwicklung des Kanals einzubringen sowie mit den einzelnen KollegInnen Lösungen für individuelle Herausforderungen zu finden und alle zu motivieren, an der strategischen Entwicklung des Kanals mitzuwirken.

Lisett: Worin liegen für dich die Herausforderungen als Head of?

Stefan: Die größte Herausforderung ist sicherlich die Vielfalt der Aufgaben. Zahlreiche Projekte laufen parallel und viele Akteure sind beteiligt. Das muss alles unter einen Hut gebracht werden. Genau daran wächst man aber auch und deshalb bietet die Position auch viel Potenzial, meine eigenen Fähigkeiten zu entwickeln. Durch die Zusammenarbeit mit den Kollegen ist diese Entwicklung nicht nur auf die fachlichen Fähigkeiten beschränkt, sondern auch auf zwischenmenschliche Erfahrungen.

Lisett: Was fasziniert dich am Affiliate Marketing?

Stefan: Wie in der Einleitung beschrieben, vereint das Affiliate Marketing zahlreiche Disziplinen des Online Marketings. Mit diesen Möglichkeiten bietet sich für uns die Chance, den Online Marketing Mix gewinnbringend zu optimieren. Verschiedene Affiliate Modelle erreichen die Kunden an unterschiedlichen Stellen ihrer Customer Journey. Die Herausforderung ist hier, das Puzzle korrekt zusammenzusetzen und Kunden die richtigen Partner zu empfehlen. Nicht zuletzt macht es aber auch viel Freude, mit den zahlreichen Affiliates zu kommunizieren und so zahlreiche tolle Menschen kennenzulernen.

Lisett: Bist du selbst auch als Affiliate aktiv?

Stefan: Ich betreibe selbst kleinere Projekte. Ich halte dies auch für wichtig, um die Publisher Seite verstehen zu können. Oft stehen Publisher vor Problemen, die man als Affiliate Manager zunächst nicht wahrnimmt. Die eigene Arbeit schärft den Blick dafür und sorgt für Verständnis in der Kommunikation mit Affiliates.

Lisett: Helfen dir deine Erfahrungen aus anderen Online Marketing Kanälen, z.B. aus SEO oder der Webanalyse, im Affiliate Marketing weiter?

Stefan: Keine Frage. Viele kleinere Affiliates verfügen über nicht so ausgeprägte Kenntnisse in diesen Bereichen. Es ist dann immer ein sehr netter Mehrwert, wenn wir als Affiliate Manager auch den Partnern kleine Tipps geben können. Die Kenntnisse aus dem Bereich Webanalyse helfen auch an vielen Stellen, da das Thema Tracking im Affiliate Marketing eine sehr wichtige Rolle spielt. Somit kann ich sowohl Partnern als auch unseren Kunden helfen.

Lisett: Worauf legst du besonderen Wert im Affiliate Marketing?

Stefan: Mir ist es wichtig, dass spezielle Partnermodelle nur dann zum Einsatz kommen, wenn sie auch einen Mehrwert in der Customer Journey liefern können. Dem Begriff Affiliate Marketing hängt leider immer ein Schatten an, der zum einen auf betrügerischen Affiliates fußt, zum anderen auf dem inflationären Einsatz bestimmter Affiliate Modelle, wie zum Beispiel Gutscheinpartnern oder Retargetinganbietern. Aus diesem Grund ist es mir wichtig, dass wir uns intensiv mit unseren Kunden über diese Modelle austauschen, sie über Risiken und Potenziale aufklären und dann die richtige Auswahl treffen. Transparenz und Strategie sind hier zwei zentrale Begriffe.

Lisett: Gibt es irgendein tolles Tool, das du dir für das Affiliate Marketing wünschen würdest?

Stefan: Unsere Programmierer Jörn und Raj erfüllen unserem Team bereits alle Wünsche. ? Sie haben uns bereits mit zahlreichen Plugins ausgestattet, die die tägliche Arbeit leichter machen, und entwickeln unsere Reportingtools stetig weiter. Meine Wünsche werden also bereits erfüllt.

Lisett: Was ist für dich der überholteste Mythos im Affiliate Marketing?

Stefan: Oft wird behauptet, dass Affiliate Marketing lediglich durch das Werben mit Gutscheinpartnern funktioniert. Wer das behauptet, kennt leider nicht die Potenziale des Kanals.

Lisett: Für alle, die im Affiliate Marketing starten wollen, was ist dein ultimativer Tipp?

Stefan: Um Erfahrungen zu vermeiden, welche zu benannten Mythen und Problemen führen, sollten unbedingt die Rahmenbedingungen abgesteckt werden. Man sollte sich darüber im Klaren sein, welche Affiliate Modelle die Customer Journey gewinnbringend unterstützen können, welche Budgets vorhanden sind und vor allem, wer das Partnerprogramm aktiv betreut. Zu oft werden Partnerprogramme gestartet und dann als vermeintliche Selbstläufer „betrieben“, bis irgendwann das große Erwachen kommt und festgestellt wird, dass das Programm keinen Mehrwert, sondern vor allem zusätzliche Kosten liefert.

Lisett: Hast du ein Lieblings-Affiliate Netzwerk?

Stefan: Die Frage nach einem Lieblingsnetzwerk wird sich zukünftig nur noch bedingt stellen lassen. Mit der Fusion von Awin und Affilinet werden sicherlich die besten Features unter einem Dach vereint werden. Hoffentlich entwickelt sich daraus DAS Lieblingsnetzwerk. Aber auch kleinere Netzwerke können vor allem durch individuellen Support oder passende Partnermodelle überzeugen. Ich möchte mich hier ungern festlegen. ?

Lisett: Welches Affiliate Modell liefert deiner Meinung nach den größten Mehrwert?

Stefan: Jedes Modell hat seine Stärken und Schwächen. Dennoch muss immer individuell bewertet werden, welcher Mehrwert geschaffen wird. Viele Merchants sind besonders an Affiliate Modellen interessiert, die Neukunden erzeugen, also Customer Journeys initiieren. Leider erhalten aber gerade diese Partner zu wenig Provisionen, da sich das Last Cookie Modell im Affiliate Marketing hartnäckig hält. Hier müssen Merchants dann auch bereit sein, zu investieren und eventuell mit Boni arbeiten. Weiterhin kann es sich auch sehr positiv auswirken, wenn Affiliates in späteren Stationen der Customer Journey unterstützen, wie etwa Retargeting- oder Gutscheinpartner. Wichtig ist, dass die richtigen Konditionen verhandelt und klare Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit geschaffen werden.

Lisett: Was ist aus deiner Sicht die spannendste Entwicklung im Affiliate Marketing in den letzten Jahren?

Stefan: Ohne Frage war das natürlich die in diesem Jahr bekannt gegebene Fusion von Awin und Affilinet. Dadurch ändert sich die Marktsituation im Affiliate Marketing grundlegend. Wir sind gespannt, welche positiven und auch negativen Prognosen eintreten werden. Nachdem auch wir in den vergangenen Jahren stets damit gerechnet haben, dass sich die Netzwerk-Landschaft konsolidiert, war dies doch ein ganz schöner Knüller. Ich bin sehr gespannt, was da auf uns zukommt.

Lisett: Wie siehst du die Zukunft des Affiliate Marketings?

Stefan: Auf diversen Portalen wird ein ungebremstes Wachstum des Affiliate Marktes prognostiziert. Ich bin zuversichtlich, dass dieses Wachstum auch eintritt. Um hier auch langfristig diese Entwicklung beibehalten zu können, muss aber weiterhin daran gearbeitet werden, die negativen Vorurteile abzubauen. Dies bedeutet nicht nur, stets herunterzubeten, dass diese nicht wahr sind, sondern es muss vor allem in der Praxis aktiv daran gearbeitet werden. Das bedeutet für uns als Agentur, Kunden strategisch zu beraten, transparent zu arbeiten, auf eventuelle Risiken hinzuweisen und natürlich konsequent gegen alle Betrugsversuche vorzugehen. Um nicht mit einem so negativen Begriff abzuschließen: Wenn die in der Branche heiß diskutierten Themen (Customer Journey Tracking, Gutscheinstrategie usw.) professionell weiterentwickelt werden, dann kann Affiliate Marketing so flexibel wie kaum ein anderer Kanal das Online Marketing von Unternehmen stärken und für zusätzlichen Umsatz sorgen. ?

Vielen Dank für diesen ausführlichen Einblick in das Affiliate Marketing!

Lisett ist seit 2013 Teil des Projecter Teams. Sie berät Kunden mit nationaler und internationaler Ausrichtung und entwickelt für diese individuelle Online-Marketing-Strategien. Darüber hinaus übernimmt sie das Projektmanagement für Kanal-übergreifende Projekte, ist Ansprechpartnerin für die Projecter PR und treibt somit die Außenwirkung der Agentur voran.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder