Anzeigenerweiterung bei Google AdWords – App-Erweiterungen

geschrieben am in der Kategorie SEA von

Neben der Vermarktung der eigenen App über Universelle App Kampagnen steht Werbetreibenden bei AdWords auch das Format der App-Erweiterung als Anzeigenerweiterung unter klassischen Textanzeigen zur Verfügung. In folgendem Blogbeitrag zeigen wir euch, welchen Nutzen die Erweiterung bringt und wie ihr sie einrichtet.

  1. Sitelink-Erweiterungen
  2. Standorterweiterungen
  3. Preiserweiterungen
  4. App-Erweiterungen
  5. Rezensionserweiterungen
  6. Erweiterungen mit Zusatzinformationen
  7. Snippet-Erweiterungen
  8. Anruferweiterungen
  9. Angebotserweiterungen
  10. Bericht „Automatische Erweiterungen“

Erklärung App-Erweiterungen

App-Erweiterungen ermöglichen es, die mobile App in Textanzeigen zu verlinken und den User mit Klick auf den Link direkt in den entsprechenden App-Shop (Google Play oder Apple App Store) weiterzuleiten. Unterhalb der Textanzeige wird die App mit entsprechendem Logo verlinkt.

Erklärung App-Erweiterungen

Pro Textanzeige kann jeweils nur eine App-Erweiterung eingefügt werden. Es können jedoch für jede App oder jeden App-Shop mehrere App-Erweiterungen erstellt werden. Wer eine App für beide Betriebssysteme anbietet, der sollte auch zwei App-Erweiterungen mit dem entsprechenden Betriebssystem für Mobilgeräte einrichten. Das System erkennt, von welchem Gerät ein Nutzer aus sucht und zeigt automatisch den Link zum entsprechenden App-Shop an. Die App-Erweiterung erscheint somit nur auf relevanten Geräten, die diese App auch installieren können. Bei einem Klick auf die App-Erweiterung fallen die gleichen Kosten an wie bei einem Klick auf die Anzeige.

Einrichtung der App-Erweiterungen

Wer App-Erweiterungen einrichten möchte, muss gewisse Voraussetzungen erfüllen:

  • Eine mobile App in Google Play oder im App Store von Apple
  • Der Paketname (Android) oder die App-ID (iOS) der mobilen App
  • Die URL der Seite im App-Shop, auf der Nutzer weitere Informationen zur App erhalten oder diese durch einen Klick installieren können

Die Einrichtung erfolgt denkbar einfach und wird sehr ausführlich in der Google Hilfe beschrieben. Die Auslieferung erfolgt nur mobil oder auf einem Tablet.

Auswertung von App-Erweiterungen

Ob eine App-Installation über eine App-Erweiterung erfolgt ist, kann entweder über die Segmente (Klicktyp) oder aber den Reiter Anzeigenerweiterung (App-Erweiterungen) eingesehen werden.

Auswertung von App-Erweiterungen

Good To Know

Auch Nutzer, die eine App bereits installiert haben, können die App-Erweiterung angezeigt bekommen und werden dann in den App-Store weitergeleitet.

Sinnvoll kann hier der Einsatz von Deeplinks sein. Nutzer, die die App bereits installiert haben, werden damit an eine bestimmte Stelle in der App weitergeleitet. Hat der Nutzer die App noch nicht installiert, wirkt der Deeplink wie eine normale Weiterleitung in den entsprechenden App-Shop. Google bietet auch zu Deeplinks einen umfassenden Leitfaden zur Implementierung an.

Susann Susann unterstützt das Projecter-Team seit 2014 in den Bereichen Social Media Marketing und Suchmaschinenmarketing.

Ihre Arbeit als Social Media Managerin konzentriert sich vor allem auf die Bereiche Anzeigenschaltung in sozialen Netzwerken, Social Media Consulting und Influencer Marketing, außerdem ist sie Pinterest Expertin bei Projecter.

Susann steht renommierten Unternehmen wie idee. Creativmarkt, Deutschlands führendem Einzelhändler der Kreativbranche, und der Hubert Burda Publikumszeitschrift mit dem gleichnamigen Shop Mein schöner Garten beratend zu allen Social Media Fragen zur Seite.

Für Carhartt WIP, einem bekannten internationalen Bekleidungshersteller, betreut sie AdWords, Bing und Facebook Kampagnen in über 20 ausgewählten Zielmärkten.


Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder