Social Media Auslese November 2016

geschrieben am in der Kategorie Social Media Marketing von

Der November war ereignisreich, insbesondere im Bereich „Anzeigenschaltung“ auf Facebook. Werbetreibende haben nun die Möglichkeit, ihre Kampagnen im Creative Hub zu konzipieren und mit anderen Projektteilnehmern die Kampagnen zu optimieren. Weitere lesenswerte Updates: Erweiterte Targetingfunktion, Karussell-Anzeigen, welche dynamisch befüllt werden können, sowie die Möglichkeit, mit dynamischen Produktanzeigen App-Installationen zu erzielen.

Unsere Zusammenfassung der letzten Neuerungen findet ihr in unserer Auslese für November.

Facebook

Creative Hub

Facebook hat weltweit seinen Creative Hub gelauncht. Das Tool wurde mit dem Ziel entworfen, dass Werbetreibende ihre Kampagnen noch besser konzipieren und anschließend testen können. Der Creative Hub besteht aus drei Teilen:

  • Get inspired: Hier können sich Werbetreibende von Best Practices inspirieren lassen.
  • View Formats: In diesem Bereich lassen sich passende Formate für Facebook- und Instagram-Kampagnen finden.
  • Create Mock-up: Die erstellten Anzeigen kann man Kollegen oder Kunden in der Vorschau zukommen lassen. Dabei können die Anzeigen im Mobile Newsfeed und Desktop Newsfeed sowie auf Instagram angezeigt werden.  

Creative Hub von Facebook

Report zum 3. Quartal 2016

Facebook hat den aktuellen Geschäftsbericht veröffentlicht. Hier sind einige Eckdaten zu Nutzerzahlen und Einnahmen:

  • Tägliche aktive Nutzerzahlen weltweit: 1.179 Mrd.
  • Tägliche aktive Nutzerzahlen über mobile Geräte: 1.091 Mrd.
  • Monatliche aktive Nutzerzahlen: 1.788 Mrd.
  • Monatliche aktive Nutzerzahlen über mobile Geräte: 1.658 Mrd.
  • Insgesamt hat Facebook im 3. Quartal über Facebook-Anzeigen 6.8 Mrd. Dollar Einnahmen erzielt.

Monthly Report von Facebook 2016

Targeting Expansion:

Facebook bietet nun erweiterte Targetingfunktionen für die Ziele „Website Conversions“ und „App Installs“ an. Dabei analysiert Facebook das Kaufverhalten der Facebook-Nutzer und leitet daraus ab, wofür sie sich interessieren könnten. Diese Personen werden in passende Zielgruppen aufgenommen. Die Funktion wurde bereits gestartet und für alle Werbekonten automatisch aktiviert. Die Grundeinstellung kann jeder Werbetreibende verändern. Wichtig: Aktuell gibt es dafür keinen Performance-Bericht.

Targeting Expansion bei Facebook

Jobs über Facebook bewerben

Facebook arbeitet derzeit an einer Funktion für Seitenadministratoren, die Stellenausschreibungen bewerben möchten. Ein Facebook-Vertreter hat dies in einem Interview mit Reuters folgendermaßen auf den Punkt gebracht:

„Based on behavior we’ve seen on Facebook, where many small businesses post about their job openings on their Page, we’re running a test for Page admins to create job postings and receive applications from candidates.“

Jobbewerbung auf Facebook

Studie von esome Advertising: Leistung von Facebook- und Instagram-Anzeigen

Welche Anzeigenformate funktionieren am besten? Laut esome Advertising sind das Right Hand Side Ads, Carousel Ads und Video Ads. Unter die Lupe genommen wurden dafür die Klickrate (CTR) und die Kosten (CPC und CPM).

Die Ausgaben für Facebook- und Instagram-Anzeigen sind im Vergleich zu 2015 auf einem ähnlichen Niveau geblieben. Die Klickrate (weiß) hat sich insgesamt bei allen Formaten gesteigert. Die Kosten pro Klick (hellgrün) sind um 22 Prozentpunkte gesunken. Der Tausender-Kontakt-Preis (CPM) hat leicht abgenommen.

Studie von esome Advertising: Leistung von Facebook- und Instagram-Anzeigen

Über Facebook-Anzeigen eine Unterhaltung im Messenger starten

Diese Funktion hat Facebook für alle Werbepartner weltweit gestartet. Wenn ein Nutzer auf eine Facebook-Anzeige klickt, kann er nun im Facebook-Messenger direkt mit dem jeweiligen Anbieter in Kontakt treten.

Neues Design im Power Editor und neue Struktur der Zielsetzungen

Vor kurzem hat Facebook seinen Power Editor überarbeitet. Das betrifft nicht nur die Oberfläche des Editors, sondern auch die Struktur der Kampagnenziele.

Neue Struktur im Power Editor

Die Ziele werden nach „Auction“ und „Reach and Frequency“ aufgeteilt. „Auction“ bietet Werbetreibenden die Möglichkeit, ihre Zielgruppen zu einem möglichst geringen Preis zu erreichen. Das Ziel „Reach and Frequency“ kann verwendet werden, wenn die Zielgruppe zu einem fixierten Preis erreicht werden soll.

Darüber hinaus hat Facebook die Werbeziele umsortiert, sodass Werbetreibenden künftig 10 Werbeziele statt 15 zur Verfügung stehen.

Neue Zielsetzungen beim Facebook Power Editor

Nach diesem Update gehören z.B. Website Klicks und App Engagement zum Ziel „Traffic“. Unter „Engagement“ werden Ziele wie Post Engagement, Page Likes, Event Responses und Offer Claims zusammengefasst.

Custom Audiences auf Basis von Beitragsinteraktionen gestalten

Für das Remarketing hat Facebook im November eine weitere hilfreiche Targetingfunktion zur Verfügung gestellt. Jetzt können Werbetreibende Website Custom Audiences auf der Basis von Beitragsinteraktionen erstellen.

Custom Audiences auf Basis von Beitragsinteraktionen gestalten

Das Targeting bezieht sich auf fünf Interaktionsarten:

  1. Jeder, der deine Seite besucht hat.
  2. Personen, die mit einem Beitrag oder einer Werbeanzeige interagiert haben.
  3. Personen, die auf einen Call to Action-Button geklickt haben.
  4. Personen, die eine Nachricht an deine Seite gesendet haben.
  5. Personen, die deine Seite oder einen Beitrag gespeichert haben.

Targeting Funktionen bei Custom Audiences auf Basis von Beitragsinteraktionen

Neue Beitragsformate: „Nachricht senden“ und „anrufen“

Für Facebook-Seitenbetreiber stehen ab jetzt zwei weitere Beitragsformate zur Verfügung. Wenn man auf die Publikationsmöglichkeiten klickt, sieht man nun die folgenden Optionen. Die Beiträge werden anschließend mit den entsprechenden Call to Action-Buttons versehen:

 Neue Beitragsformate: „Nachricht senden“ und „anrufen“

Mobile App-Installs werden jetzt dynamisch

Mit dynamischen Produktanzeigen können Werbetreibende künftig Kampagnen auf mobile App-Installationen ausrichten. So können auch Nutzer erreicht werden, die eine bestimmte App nicht installiert haben. Zudem soll das Format ermöglichen, mit Deep-Links zu arbeiten und CPA-Gebote zu nutzen.

Sonstiges:

Ein paar Kniffe dazu, wie man Seiten und Profile in einem Post verlinkt

Facebook startet Blogserie über Aktualisierungen der Kennzahlen und Berichte

Audience Overlap Tool: Wie lassen sich überlagernde Zielgruppen erkennen?

Wie werden Facebook Video Untertitel erstellt?

Gute Bildqualität auf Facebook: Worauf kommt es an?

Bildbearbeitung auch direkt auf Facebook möglich

Ohne eigenes Bildmaterial? Facebook bietet 25 Millionen Stockfotos kostenlos an

Ein umfassender Facebook Remarketing Guide mit Anwendungsbeispielen

Ein umfassender Leitfaden zum Branded Content auf Facebook

Instagram

Instagram testet E-Commerce-Funktion

Instagram arbeitet an einer Funktion, die das Einkaufen direkt in der App ermöglichen wird. Das Ganze soll über einen Klick auf „Tap to view products“ erfolgen. Die Produkte werden auf dem Bild angezeigt. Aktuell testen diese Funktion zwanzig Händler in den USA, u. a. J. Crew und Levi’s.

Instagram testet eine E-Commerce-Funktion

Instagram Einstellungen wandern in die Facebook Seiteneinstellungen

In den Seiteneinstellungen von Facebook soll es künftig möglich sein, Instagram-Accounts zu verwalten. Das gilt auch für das Beantworten der Kommentare auf Instagram. Die Funktionen sind aktuell im Roll-Out. Um die neuen Anwendungen zu nutzen, sollten Facebook und Instagram miteinander verknüpft sein.

Neue Funktionen bei Instagram Stories: Boomerang, Mentions und Links

Ab jetzt sind auf Instagram mehrere Funktionen verfügbar:

  1. Boomerang-Funktionen direkt auf Instagram-Stories schalten, ohne dass man die App herunterladen muss.
  2. Personen können markiert werden, indem man „@“ eintippt; zusätzliche Links unter „See More“ können hinterlegt werden.

Voraussetzung dafür ist die aktuelle Instagram-Version 9.7.

Live-Streaming und kurzfristige Snaps auf Instagram

Instagram geht in die Offensive und bietet Funktionen von anderen Netzwerken wie Snaps, Inc. und Periscope an. Wie im November angekündigt, werden Live-Videos über Instagram Stories sowie selbst löschende Bilder und Videos über Instagram Direct eingeführt.

Die Live Videos werden nach dem Ende der Übertragung ebenfalls verschwinden. Die selbst löschenden Inhalte können an Freunde oder Gruppen versendet werden.

Sonstiges:

Ein paar spannende Zahlen zu Instagram: User Base, Trends und Posting Habits

Vergleich von Snapchat und Instagram Stories für Influencer Kampagnen

Twitter

Vine wird verkauft oder stillgelegt

Traurige Nachrichten für Vine: Twitter überlegt, wie es mit Vine weitergehen soll. Dabei werden zwei Szenarien diskutiert: Entweder wird die Videoplattform verkauft oder ganz stillgelegt.

Pro-Tipps: Wie und was am besten twittern?

Hier findet man Pro-Tipps, wie man am besten Inhalte bei Twitter postet; Informationen über Nutzer, Brands, bessere Zeitpunkte zum Twittern sowie Hinweise, wie man am besten twittert.

Twitter führt QR-Code ein

Anstatt auf den „Follow“-Button zu klicken, können Nutzer jetzt ähnlich wie bei Snap die QR-Code Funktion nutzen, um jemandem zu folgen. Dafür sollte man auf „Gear Icon“ und dann auf „QR code“ klicken und den Code scannen.

Twitter führt QR-Code ein

Pinterest

Neue Pin-Formate

Pinterest hat drei Pinterest-Formate gestartet:

  1. One-tap Pins, um schneller auf die Zielseite zu gelangen.
  2. Video Pins, um die Videos direkt als Pin ansehen zu können, d.h. man muss nicht auf den Pin extra klicken.
  3. App Pins, um nach einem Klick zum entsprechenden App-Store zu gelangen.

Snapchat

Snapbot: Eine Vending Machine für Spectacles

Snap verkauft ab sofort seine Brille „Spectacles“ über die Vending Machines. Die erste Verkaufsstelle befindet sich in Venice Beach in der Nähe des Hauptsitzes von Snap Inc. Einen kurzen Erfahrungsbericht findet man hier.

Weitere interessante Inhalte:

Neues Karriere-Netzwerk vutuv soll Nutzern Mehrwerte ohne kostenpflichtigen Account bringen. Finanziert wird das Netzwerk über Werbeeinblendungen. Optisch wurde die Plattform bewusst schlicht gestaltet, damit die Auslieferungszeiten der Plattform unter Berücksichtigung der Internetverbindungen in Afrika und anderen Regionen schnell sein können.

Jetzt die Auslese als monatlichen Newsletter abonnieren!

Bild

 

Gaini gehört seit Dezember 2015 zum Projecter Team. Sie ist als Account Managerin in den Bereichen SEA und Social Media Marketing tätig. Die ersten Berufserfahrungen hat Gaini im Bereich Marketingkommunikation gesammelt. Im Rahmen des Studiums und der Praktika wurde ihr Interesse an Social Media Marketing und Online Marketing immer mehr verstärkt.


Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Ähm, sicher dass sich die Einnahmen über Facebook-Anzeigen auf 6.816 MILLIARDEN(?) belaufen??? Das erscheint mir selbst für Facebook sehr üppig 😉 Sind es nicht vielleicht eher „nur“ 6,8 Milliarden?

    • Hi Florian,

      wir haben uns bei diesem Post an der Us-Version orientiert.