Facebook Gruppen – Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick

Die Facebook Gruppen sind, so Mark Zuckerberg in seinem offenen Brief „Building Global Community“, die Grundlage zur Bildung von Gemeinschaften auf Facebook. Diese Aussage und ein Blick auf die großen deutschen Facebook Gruppen und deren Entwicklung zeigen deren Relevanz fürs Online Marketing. Folgende Neuerungen werden dazu beitragen, dass diese Relevanz noch zunehmen wird.

Reichweite

Jede deutschsprachige Gruppe unter den Top 10 zählt mehr als 120.000 Mitglieder. Derart große Gruppen üben einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Newsfeed eines –Facebook-Nutzers aus. In einem Versuch der Online Marketing Rockstars zeigte sich, dass, nachdem sie der Gruppe „International Beauties“ beitraten, häufig die ersten fünf Beiträge im Newsfeed von Gruppenmitgliedern stammten. Diese wurden lediglich durch Facebook Ads unterbrochen. Daraus ergibt sich die Vermutung, dass die organische Reichweite von Beiträgen innerhalb einer Gruppe entsprechend größer sein dürfte als auf der Facebook-Seite eines Unternehmens. Man könnte vermuten, dass der Facebook Algorithmus Beiträge in Gruppen mit einer erhöhten Relevanz auszeichnet und bevorzugt im Newsfeed der User ausspielt.
Darüber hinaus begegnet Facebook mit der Förderung der Gruppenaktivitäten auch noch einem weiteren Phänomen, welches einen Einfluss auf die Reichweite von Beiträgen haben könnte: dem Unwillen zum Sharing von Content und Informationen vieler Facebook-Nutzer im eigenen Newsfeed. Hier scheint es so, als würde der Schutz einer geschlossenen Gruppe die Interaktionen und das Teilen von Beiträgen und Informationen fördert.

Facebook Gruppen und Firmen

Früher konnten Firmen in Gruppen nicht als diese agieren, sondern mussten das über eine Person machen, die als Administrator auftrat. Das hat die Nutzung für Firmen trotz hoher Reichweite und starker Interaktion uninteressant gemacht.
Facebook geht dieses Problem nun damit an, dass Gruppen zu einer Facebook-Seite hinzugefügt werden können und die Seite innerhalb dieser Gruppe auch als Admin agieren kann. So kann auch eine Unternehmensseite eine Community zur eigenen Produktpalette oder Dienstleistung starten und noch enger mit Nutzern und Kunden interagieren, als es vorher schon der Fall war.
Tab der Facebook Gruppen
Der Administrator einer Facebook-Seite ist über die Seiten Tabs nun in der Lage, über den Tab „Gruppen“ eine neue Gruppe zu seiner Seite zu gründen.

Wichtige Neuerungen für Facebook Gruppen

Group Insights

Eine weitere Neuerung, die das Arbeiten mit Gruppen für den jeweiligen Admin wesentlich verbessert, sind die sogenannten Group Insights. Hier werden Analytics ähnlich der aktuell verfügbaren Statistiken für Facebook-Seiten angezeigt, die das Wachstum nachvollziehen lassen und das Community Managementvereinfachen.
Darunter fallen unter anderem:

Facebook Gruppen - Group Insights
Screenshot von Techcrunch

Scheduled Posts

Ein zweites neues Tool ermöglicht es, Posts in den Gruppen zu planen, was insbesondere im Zusammenspiel mit den neuen Analysemöglichkeiten zu Postingzeiten interessant ist. Ähnlich wie bei Posts auf einer Seite wird es in Zukunft für Admins und Moderatoren möglich sein, Content im Voraus zu planen und in festgelegter Reihenfolge und Uhrzeit zu posten.

Group To Group Linking

Bei dieser Funktion handelt es sich nicht nur um die Verlinkung zweier oder mehrerer Gruppen. Vielmehr ermöglicht sie dem Admin, thematisch verwandte Gruppen für die eigenen Mitglieder sichtbarer zu machen. Die Mitglieder der Gruppe haben dann die Möglichkeit, auch diesen Gruppen beizutreten. Das wiederum kann zu einem stärkeren Community-Wachstum und einer gesteigerten Kommunikation untereinander und zwischen den einzelnen Gruppen führen und stärkt so ggf. die Reichweite von geteiltem Content.

Removed Member Cleanup

Das Removed Member Cleanup bietet Admins die Möglichkeit, den Content von Trollen oder anderen Störenfrieden nach deren Entfernung aus der Gruppe direkt zu löschen. Darüber hinaus eröffnet es auch die Möglichkeit, von entfernten Personen versendete Einladungen an andere potenzielle Trolle oder dergleichen aufzuheben und ungültig zu machen.

Mitgliedsanfragen filtern

Die letzte relevante Neuerung für Facebook Gruppen ist die Möglichkeit, Filter anzuwenden, um bestimmte Nutzer von vornherein von einer Mitgliedschaft in der eigenen Gruppe auszuschließen. Die Grundidee liegt darin, die Community einer Gruppe möglichst klar zu halten. So kann zum Beispiel Spamming in gruppenfremder Sprache vermieden werden. Der Nachteil daran ist jedoch, dass, sofern nicht achtsam mit der Filterfunktion agiert wird, mögliche Neumitglieder gar nicht erst die Chance bekommen, Teil der Gemeinschaft einer Gruppe zu werden.

Fazit

Abschließend lässt sich festhalten, dass den Gruppen auf Facebook in Zukunft eine größere Bedeutung zukommen wird, als das jetzt schon der Fall ist. Die oben erläuterten Punkte und Neuerungen sprechen eine deutliche Sprache. Es ist also eher früher als später Zeit, sich näher mit dem Thema „Facebook Gruppen“ zu befassen.

Tags:
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback
Social Media Auslese Juni 2017 - Projecter GmbH
vor 4 Jahren

[…] sind Facebook Gruppen. Dementsprechend erhielten Gruppen bedeutsame Neuerungen, die wir in einem Blogpost bereits intensiv vorgestellt haben. Admins von Gruppen dürfen sich auf folgende Neuerungen […]