Anzeigenerweiterung bei Google AdWords – Rezensionserweiterungen

geschrieben am in der Kategorie SEA von

Sie kommen nur selten zur Anwendung, zeigen aber nicht weniger positiven Einfluss auf Anzeigen als bekanntere Anzeigenerweiterungen. Ganz im Gegenteil, Google spricht sogar von Klickraten-Uplifts von bis zu 10%. Die Rede ist von so genannten Rezensionserweiterungen. In unserer Serie „Anzeigenerweiterungen bei Google AdWords“ geben wir einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Anzeigenerweiterungen bei AdWords und werfen heute einen Blick auf die Rezensionserweiterungen.

  1. Sitelink-Erweiterungen
  2. Standorterweiterungen
  3. Preiserweiterungen
  4. App-Erweiterungen
  5. Rezensionserweiterungen
  6. Erweiterungen mit Zusatzinformationen
  7. Snippet-Erweiterungen
  8. Anruferweiterungen
  9. Angebotserweiterungen
  10. Bericht „Automatische Erweiterungen“

Definition Rezensionserweiterungen

Wie der Name vermuten lässt, zeigen Rezensionserweiterungen kurze Zitate von positiven Kundenmeinungen, Rezensionen oder Auszeichnungen von unabhängigen Drittquellen in Form einer zusätzlichen Textzeile unterhalb einer AdWords Anzeige. Sie erscheinen nur in der Desktop Ansicht und im Suchnetzwerk. In der mobilen Suche oder im Displaynetzwerk werden sie nicht geschaltet.

Google AdWords Rezensionserweiterungen

Anforderungen an Rezensionserweiterungen

Google empfiehlt, Rezensionserweiterungen nicht an ein spezielles Produkt zu binden, sondern vielmehr einen Bezug zum Gesamtunternehmen herzustellen, damit die Anzeigen Relevanz für alle Produkte aufweisen. Die Rezensionen selbst müssen zudem einen umfassenden Katalog mit Anforderungen erfüllen. So dürfen sie zum Beispiel nicht älter als 12 Monate, ungenau, unzulässig oder gar substanzlos sein. Verfügbar sind Rezensionserweiterungen derzeit in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch und Japanisch.

Einrichtung von Rezensionserweiterungen

Erstellen und verwalten lassen sich Rezensionserweiterungen auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene über den Tab Anzeigenerweiterungen. Bei einer neuen Rezensionserweiterung müssen die Felder Format, Text, Quelle und Quell-URL ausgefüllt werden. Die Schritte sind selbsterklärend. Google gibt bei Klick auf das jeweilige Fragezeichen neben der Feldbezeichnung umfassende Informationen zu den Anforderungen an den Inhalt. Ob die Wahl dabei auf eine umschriebene Rezension oder ein Zitat fällt, bleibt dem Werbetreibenden überlassen. Aufgrund der Anführungszeichen sticht ein Zitat meist etwas stärker ins Auge als eine Umschreibung.

Wird eine Rezensionserweiterung bearbeitet, werden wie üblich alle Kampagnen aktualisiert, die diese Rezension enthalten.

Google AdWords Rezensionserweiterung bearbeiten

Die Zeichenanzahl für den Bewertungstext und die Zeichenanzahl des Namens der Quelle werden zusammengerechnet und dürfen zusammen 67 Zeichen nicht überschreiten. Die kleine Zahl rechts neben beiden Angaben gibt Auskunft über die noch zur Verfügung stehende Zeichenanzahl.

Freigabestatus

Wurde eine Rezensionserweiterung im Konto aufgesetzt, muss zunächst auf die Freigabe gewartet werden. Der Status geht dabei nicht selten in „Abgelehnt“ oder „Freigegeben (eingeschränkt)“ über. Falls die Rezension abgelehnt wird, hilft es mit den „Anforderungen an Rezensionserweiterungen“ auf Ursachenfindung zu gehen, um den Fehler zu beheben.

Über das kleine Textsymbol links neben der Rezension gibt Google Auskunft, weshalb die Anzeige abgelehnt oder eingeschränkt freigegeben wurde.

Anforderungen an Google AdWords Rezensionserweiterungen

Kosten & Auswertung

Die Verwendung einer Rezensionserweiterung versursacht keine Kosten, auch nicht bei Klick auf die hinterlegte Quelle. Die Statistiken zeigen ausschließlich an, worauf ein User bei Ausstrahlung einer Anzeige mit der entsprechenden Anzeigenerweiterung geklickt hat. Diese Insights können über die Segmente (Klicktyp) bei Auswahl der Anzeigenerweiterung eingeblendet werden. Die Kosten in Form des CPCs werden wie üblich nur bei Klick auf die eigentliche Anzeige in Rechnung gestellt.

Fazit

Empfehlungen von Drittquellen – seien es positive Kundenmeinungen oder Auszeichnungen durch bekannte Institutionen – sind von überaus hohem Wert für ein Unternehmen, um potenzielle Kunden von ihren Produkten oder Dienstleistungen zu überzeugen. Kaum ein anderes Anzeigenerweiterungsformat ermöglicht es, einen Neukunden durch die Begeisterung eines Dritten so zu überzeugen. Wem adäquate Rezensionen zur Verfügung stehen, sollte nicht darauf verzichten, diese im Konto umzusetzen.

Susann Susann unterstützt das Projecter-Team seit 2014 in den Bereichen Social Media Marketing und Suchmaschinenmarketing. Ihre Arbeit als Social Media Managerin konzentriert sich vor allem auf die Bereiche Anzeigenschaltung in sozialen Netzwerken, Social Media Consulting und Influencer Marketing, außerdem ist sie Pinterest Expertin bei Projecter. Susann steht renommierten Unternehmen wie idee. Creativmarkt, Deutschlands führendem Einzelhändler der Kreativbranche, und der Hubert Burda Publikumszeitschrift mit dem gleichnamigen Shop Mein schöner Garten beratend zu allen Social Media Fragen zur Seite. Für Carhartt WIP, einem bekannten internationalen Bekleidungshersteller, betreut sie AdWords, Bing und Facebook Kampagnen in über 20 ausgewählten Zielmärkten.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder