Kostenpflichtige SEO-Tools – Unsere Erfahrungen

geschrieben am in der Kategorie SEO von

Was wäre SEO ohne Tools? Die zahlreichen Analyse-Werkzeuge sind aus dem SEO-Alltag nicht wegzudenken. Vor einiger Zeit haben wir euch bereits eine Liste von Seo-Plugins vorgestellt, die häufig für eine schnelle Einschätzung herangezogen werden. Dahinter verbergen sich oft sehr umfangreiche Tools, die die Suchmaschinenoptimierung erst möglich machen. Heute möchte ich euch die von uns genutzten kostenpflichtigen Tools und ihre Funktionen vorstellen.

Die Sistrix-Toolbox

Mit der Toolbox von Sistrix kann man sich schnell einen Überblick über die Sichtbarkeit, Rankings und das Backlinkprofil einer Seite verschaffen. Wir nutzen das Tool für folgende Aufgaben:

–          Controlling der Sichtbarkeit. Der Sistrix Sichtbarkeitsindex ist eine Kennzahl, die die Sichtbarkeit der Domain in den Google-Suchergebnissen ausdrückt. Durch den Graphen wird der Verlauf der Sichtbarkeit in der Historie dargestellt und der Zeitpunkt der Google Updates angezeigt. So sieht man sofort, ob eine Seite betroffen ist, war und ob sie sich erholt hat.

Sistrix Sichtbarkeitsindex

–          Controlling der Rankings einzelner Keywords inkl. der wöchentlichen Verbesserungen und Verschlechterungen. Hier ist die Datenbasis sehr umfangreich. Jedoch sollte man die Werte immer auch mit einem kritischen Auge betrachten und ggf. mit den Daten anderer Tools vergleichen.

–          Analyse der Backlinks in der Übersicht und im Expertenmodus. Hier werden detaillierte Informationen zum Link und zur verlinkenden Domain gegeben: Link-Typ, Domain-Pop, IP, Linkziel, Sichtbarkeit der verlinkenden Domain etc.

–          Überblick über die neu hinzugekommenen Backlinks. Auch hier ziehen wir zur Ergänzung  noch weitere Tools heran. Neue Backlinks können gut in ahrefs, Searchmetrics und nicht zuletzt in den Google Webmastertools überprüft werden.

Sistrix ist der Liebling unserer SEOs 😉 und überzeugt durch einfache Bedienbarkeit, übersichtliche und sinnvolle grafische Aufbereitung der Daten und vielfältige Funktionen. Sowohl der schnelle Check als auch die ausführliche Analysen ist ohne die Toolbox nicht denkbar. Neben der Sistrix Toolbox wurde kürzlich Sistrix Next als Beta eingeführt. Es verbessert die Toolbox nicht nur optisch sondern auch im Funktionsumfang.

Für umfangreiche Datenabfragen stellt Sistrix zudem eine API zur Verfügung, welche die Arbeit sehr erleichtert.

Das Browser-Plugin für Firefox und Chrome haben wir bereits vorgestellt. Damit sieht man auf einen Blick Sichtbarkeit, PageRank und Alexa-Ranking.

Neben der Toolbox bietet Sistrix auch den Optimizer an. Damit werden Onpage-Faktoren gecheckt, Fehler gemeldet und Optimierungsvorschläge gegeben. Mit Sistrix Smart bekommen all die eine Chance, die Funktionen von Sistrix kostenlos zu nutzen, die nur eine einzelne Domain prüfen wollen.

Kurz: Sistrix ist bei uns Ausgangpunkt jeder SEO-Analyse.

ahref

Mithilfe von ahref lassen sich Backlinkprofile detailliert analysieren. Auch Konkurrenzanalysen sind sehr schnell und übersichtlich möglich.
screenshot ahrefs
Bei der Analyse kann man die Zusammensetzung des Backlinkprofils nach verschiedenen Faktoren auswerten:

–          Linktypen

–          Sitewide-Links

–          Do-Follow- und No-Follow Attribute

–          Redirects

–          Imagelinks etc.

Zudem gibt ahrf das Datum an, wann ein Link erstmals entdeckt wurde und wann er zuletzt gesehen wurde. Das erleichtert die zeitliche Einordnung.

Besonders im Zuge des letzten Penguin-Updates konnte man mithilfe von ahref, mögliche Ursachen im Backlinkproil im Vergleich zur Konkurrenz aufdecken und Schlüsse ziehen.

Der unmittelbare Vergleich von bis zu fünf Domains ist dabei sehr hilfreich.

Für detaillierte Offpage-Analysen bietet das Tool also eine umfangreiche Datenbasis und bereitet diese übersichtlich auf. Für die Aufbereitung von Analysen ist die Vielzahl an Grafiken besonders interessant.

Searchmetrics

Searchmetrics bietet die Möglichkeit, die Performance einer Seite bezüglich der Sichtbarkeit, der Rankingentwicklungen, aber auch in Bezug auf das Backlinkprofil zu beobachten. Hier kann auch Vergleich mit zwei Konkurrenzdomains vorgenommen werden.

Wir ziehen das Tool oft zum Vergleich heran, um Daten aus Sistrix und ahref zu verifizieren. Auch hier kann die Zusammensetzung des eigenen Backlinkprofils sowie das der Konkurrenz ermittelt werden. Linktypen, Art der verlinkenden Seite, Branchen der verlinkenden Domains, Ankertexte, Do- oder NoFollow-Attribute sind ebenfalls ermittelbar.

Performance Anaylse mit Searchmetrics

Im Vergleich zu Sistrix und ahref ist die Datenbasis jedoch kleiner, sodass wir Searchmetrics derzeit nur ergänzend nutzen.

Seolyze

Mit Seolyze lassen sich die Keyworddichte und die Rankings einer Seite ins Verhältnis zueinander setzen und Zusammenhänge analysieren.

Nach Eingabe eines Keywords und der Seite, die analysiert werden soll, ermittelt Seolyze das Ranking der Seite für das Keyword sowie die Rankings der Konkurrenz. Anschließend werden alle Keywords der Seiten und deren Dichte verglichen. D.h. wie oft ein Keyword im Verhältnis zur Textlänge auf der Seite verwendet wird. Ziel ist es zu sehen, welche Keywords die Konkurrenz nutzt und wir oft. Mithilfe dieser Daten kann man dann seine eigene Seite optimieren.

Mit Seolyze kann man sich auch schnell einen Überblick über die Konkurrenz auf bestimmten Keywords verschaffen.

Anaylse mit Seolyze

Mit dem Tool kann man auch bei der Erstellung und Optimierung von Content datenbezogen arbeiten. Da allerdings nicht Texte allein das Ranking einer Seite bestimmen, sollte man sich nicht ausschließlich auf das Tool verlassen. Richtwerte lassen sich damit jedoch sehr gut ermitteln.

Linkbird

Mit dem Link-Management-Tool Linkbird lassen sich die durchgeführten Maßnahmen monitoren und auswerten. Linkbird unterstützt Offpage-Kampagnen, angefangen bei der Seitenrecherche, über die Akquise-Durchführung und Verwaltung, bis zum Eintrag und der Bewertung der neuen Backlinks.

Besonders wenn ein ganzes Team an einem Projekt arbeitet, lässt sich bei Linkbird die Arbeit strukturiert und übersichtlich sammeln.

Screenshot linkbird
Linkbird bietet die Möglichkeit, eine Partnerdatenbank zu erstellen und die gesamte Kommunikation zu archivieren, sodass später immer wieder darauf zurückgegriffen werden kann. Besonders im Bezug auf mehrere Projekte ist dies sinnvoll, um bereits bestehende Kontakte nutzen zu können.

Neben der Übersicht über die Arbeit am Backlinkprofil kann man auch die Rankingentwicklungen (gesamt und auf Keywordebene) betrachten und Zusammenhänge leichter sehen.

Funktionen wie der Sitehunter erleichtern die Recherche nach möglichen Kooperationsseiten ungemein. Hier kann man potentielle Partner-Seiten nach Keywords, nach ähnlichen Inhalten oder Links auf Konkurrenzseiten ermitteln.

Installiert man das Browser-Plugin sieht man schnell ob es bereits Kontakt zur Seite gab und Links daraus entstanden sind. Zudem vereinfacht die Browser-Erweiterung den Eintrag der erarbeiteten Links.

Fazit

Beim Monitoring unserer Projekte verlassen wir uns in erster Linie auf Sistrix. Gibt es Auffälligkeiten ziehen wir zusätzlich Searchmetrics heran. Für detailliertere Backlink- und Konkurrenzanalysen kombinieren wir die Tools und nutzen intensiv ahref.

Mit Linkbird managen wir unsere Projektarbeit.

Die Daten der Tools stimmen selten überein. Daher legen wir uns auf das Tool mit der größten Datenbasis fest und beobachten und analysieren dort Entwicklungen. Ohne Sistrix und Co. wäre unsere SEO-Arbeit also unmöglich und wir sind ständig auf der Suche nach neuen Tools und Analysemöglichkeiten. Daher sind wir gespannt auf euren Input. Welche Tools nutzt ihr und welche Funktionen schätzt ihr besonders?

Beatrice war von Januar 2012 bis März 2014 Teil des Projecter Teams.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Interessante Übersicht an SEO-Tools, die ich ebenfalls bereits alle im Einsatz hatte und daher deine Einschätzung auch Teile.

    Zwei Tool-Empfehlungen für Eure SEOs hätte ich allerdings noch, sofern diese nicht bereits im Einsatz sind. Das wäre auf der einen Seite onpage.org, mit dem man im übrigen auch die Inhalte analysieren kann wie mit SEOlyze und auf der anderen Seite strucr. Dieses Tool bietet die Möglichkeit sämtliche strukturelle Potentiale, selbst umfangreichster Seiten, zu identifizieren.

    • Danke Heiko, für dein Feedback und die Tipps. Da hast du den richtigen Nerv getroffen :). Sowohl onpage.org, als auch strucr testen wir gerade um sie ggf. in unsere Tools mit aufzunehmen. Nutzt du die beiden selbst? Wie sind deine Erfahrungen?

  2. Wir nutzen Xovi. Da sind alle oben genannten Tools und Fuktionen für insgesamt knapp 100 Euro mit drin.
    Backlinks würde ich aber immer mehrere hinzuziehen. Mein Favorit ist auch wie bei Euch ahrefs, aber auch majestic liefert ganz interessante Werte.

  3. Im Bereich Backlinkanalyse könntet Ihr vielleicht noch einen Blick auf SEOkicks werfen.
    Mengenmäßig kommt das Tools leider noch nicht an ahrefs heran, allerdings werden nicht mehr existierende Links dafür konsequent gelöscht und es kann im Vergleich zu ahfres auf deutlich mehr Linkdatensätze zugegriffen werden.
    In Summe bietet SEOkicks daher effektiv oft sogar Zugriff auf mehr Datensätze als ahrefs und diese lassen sich dann auch direkt noch als CSV-File exportieren.

  4. Wir nutzen auch Xovi und hätten uns über eine Aufnahme in diese Übersicht gefreut. Das Tool ist aber im Backlink-Bereich eher schlecht, viele unserer gesetzten Links werden nicht oder nur mit wahnsinniger Zeitverzögerung aufgefunden.

    • Hallo Michael, danke für dein Feedback. Im Artikel wollten wir nur auf Tools eingehen, die wir auch selbst nutzen um fundiert sagen zu könne, warum und wie wir welches Tools anwenden. Xovi haben wir auch schon getestet, sind aber erstmal bei unserer Toolsammlung geblieben. Viele Grüße!

  5. Hallo,

    kennt ihr ein Tool, was sich für Betreiber von Webseiten lohnt?

    Die Tools richten sich ja preislich doch mehr an Agenturen.

    Was gibt es da für Alternativen?

    • Hallo Marco,
      die meisten der Tools bieten eine abgespeckter Version kostenlos oder zu günstigen Preisen an. Für den Website-Check bietet sich Sistrix Smart an, hier werden viele Optimierungstipps gegeben. Seolytics ist für eine Domain ebenfalls kostenlos und lässt sich gut für die Beobachtung von Ranking-Daten nutzen. Ich hoffe, ich kann dir damit weiterhelfen!

  6. Ich finde, kostenpflichtige Tools sind nicht unbedingt nötig. Sie bieten mitunter deutliche Vorteile auch, das sollten sie auch für die Preise, die verlangt werden. Jedoch braucht ein Webmaster zum Start seiner ersten Projekte nicht gleich kostenpflichtige Tools. Wenn man später große Vorteile darin sieht, spricht jedoch nichts dagegen.

  7. Leider habt ihr keine Content-Tools hier mit aufgelistet. Unter http://www.w-fragen-tool.com bieten wir ein kostenloses Tool an, mit welchem man ohne Anmeldung oder Registrierung innerhalb weniger Sekunden die von Usern am häufigsten gestellten Fragen bei Google zu verschiedenen Themen sehen kann und so den „perfekten“ Inhalt erstellen kann.

    • Hallo David,
      der Artikel hat ja schon einige Jahre auf dem Buckel und dreht sich ausschließlich um kostenpflichtige Tools. Sollten wir einen Artikel zu kostenlosen Tools schreiben, berücksichtigen wir euch gern mit. Euer Tool hatte ich selbst schon in Gebrauch – eine Empfehlung ist es auf jeden Fall wert!

      Viele Grüße
      Hannes

  8. Ich denke ein Update würde bei dem Artikel Sinn machen, weil sich viele der Tools mittlerweile entschieden weiterentwickelt haben, nicht zuletzt linkbird in Richtung Content Marketing Lösung…

    • Hey Asokan,

      vielen Dank für dein Feedback. Es wird hier zeitnah ein Update geben. 🙂

      Beste Grüße

      Stefan

  9. Hallo,

    ja ein Update des Artikels wäre super.

    Ich kann eventuell sogar etwas beitragen da ich seit kurzem ein neues SEO Tool namens Metrics.Tools im Test habe und an sich nur Gutes berichten kann bis jetzt 🙂 Meine Eindrücke habe ich unter http://www.seojaner.de/unboxing-metrics-tools-apimetrics-launcht-seo-tool/ kurz festgehalten.
    Hat es eventuell noch jemand im Test oder bereits im alltäglichen Gebrauch?

    Viele Grüße
    Seojaner

  10. Hallo Beatrice ,
    Also ich benutze auch seokicks.de

  11. Hallo,
    vielleicht könntet Ihr den Artikel hier ein wenig aktualisieren.
    ahref hat viel neues bekommen, sodass es sistrix in meinen Augen nun auch überholt hat.
    Searchmetrics punktet leider nur mit „Rückhol-Aktionen“, sodass man sogar bei Linkedin von denen angeschrieben wird.

    • Hallo Dennis,
      danke für den Hinweis. Wir nehmen die Aktualisierung mit in unsere Blog-Agenda.

      Viele Grüße
      Christin