Recap Amazon Seller Day 2019

geschrieben am in der Kategorie SEO von

Der Amazon Seller Day, organisiert vom Händlerbund, stellte wieder spannende Insights zum Thema Amazon eCommerce bereit. Dieses Jahr waren wir auch selbst mit einem Vortrag zum Thema Amazon SEO vertreten.

Für Amazon-Anfänger bis Profi-Seller war für jeden etwas dabei. Butrus Said stellte ein amüsantes Fallbeispiel zur Skalierung der Verkäufe über Amazon vor und Michael Hecker tauchte wieder tief in die Amazon PPC-Welt ein. Letzteres ist für uns als Agentur natürlich besonders interessant:

Michael Hecker (quantified markets)

Michael Hecker war auch diesmal wieder mit zwei interessanten Vorträgen vertreten. Zunächst verriet er auf der Expertenbühne was notwendig ist, um Kunden mit Kaufabsicht durch Amazon PPC-Maßnahmen zu erreichen.

Eine Kennzahl, die hierbei eine entscheidende Rolle spielt, ist ACoS (Advertising Cost of Sales). Mit ACoS lässt sich die Werbeeffizienz bemessen und wird wie folgt berechnet:

ACoS = Werbeausgaben / PPC-Umsatz

Was zunächst wie eine einfache Formel daherkommt, kann schnell zu Verwirrung führen, denn der Wert für den PPC-Umsatz kann auf verschiedene Weise kalkuliert werden. Zum einen sollte das Attributionsfenster berücksichtigt werden, also der Zeitraum zwischen dem Klick auf eine Werbeanzeige und dem Abschluss einer Bestellung (1, 7, 14 oder 30 Tage). Zum anderen muss definiert werden, ob es sich um den Same-SKU- oder den gesamten Umsatz handelt. Mit welchem Wert schlussendlich gerechnet wird, hängt von den individuellen Zielen ab.

Um nun entsprechende Kampagnen zu optimieren, sollten 4 wesentliche Punkte beachtet werden:

  1. Produkt CTR

Höhere Produkt CTRs korrelieren mit einem geringen ACoS
Faktoren: Keyword, Anzeigen-Position, Bild, Titel, Reviews, Preis & Prime-Status

  1. Mehr-Wort-Suchbegriffe

Können zu einer höheren Kaufwahrscheinlichkeit und einem geringeren ACoS führen (Longtail-Keywords)

  1. Bestellwert

Für höhere Durschnitts-Warenkörbe sinkt der ACoS

  1. Keyword Relevanz

Indem weniger relevante Keywords pausiert/blockiert werden, kann der ACoS gesenkt werden

Seinen zweiten Vortrag hielt Michael Hecker auf der Beginner-Bühne. Hier erläuterte er, welche grundlegenden Punkte beachtet werden müssen, um die Werbeerfolge auf Amazon zu steigern.
Dabei stehen diese 5 zentralen Prozesse im Vordergrund:

  • Controlling
    • Wird oft vernachlässigt, hilft aber mögliche Schwachstellen zu identifizieren
  • Bid Management
    • Hier gilt es herauszufinden, wie viel man bereit ist für einen Klick auf eine Anzeige zu zahlen, damit entsprechende Maßnahmen profitabel sind
  • Kampagnen Struktur
  • Keyword Recherche
    • Damit eine entsprechende Kampagne effektiv ist, gilt es die passenden Keywords für die jeweiligen Produkte zu finden (Welche Keywords sind relevant?)
  • Listing Optimierung
    • Ein gutes Listing ist eine Grundvorrausetzung um ein bestmögliches Kauferlebnis für den Kunden zu erreichen

Wir auf dem Amazon Seller Day

Unser Kollege Nico gab Impulse für die Verbesserung der Sichtbarkeit auf Amazon und stellte Rankingfaktoren, Ansätze für eine ausgewogene Keyword-Strategie und Optimierungsmöglichkeiten von Produktseiten vor.

Unser Fazit:

Amazon-Händler bekamen beim Amazon Seller Day auf jeden Fall das nötige Know-How, um rechtlich sicher, organisch sichtbar und werbetechnisch effektiv auf der Plattform durchzustarten.


Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder