Woher kommt ihr eigentlich? Unsere Besucherquellen…

geschrieben am 19. Juli 2012 von

Was wäre Online Marketing ohne regelmäßige Reports? Von dem täglichen Blick in die Statistiken, Wochenzahlen und Monatsreports einmal abgesehen, sortieren wir alles, was uns an Daten unter den Cursor kommt und werten aus, wo es nur geht. Das aktuelle Opfer unserer Monitoringsucht ist dieser Blog – wir haben uns gefragt, wie ihr eigentlich auf unseren Blog gefunden habt und von welchen Social Media Kanälen die meisten Besucher kommen.

Warum das Ganze?

Doch bevor es an die Zahlen geht, müssen wir folgende Frage beantworten: Wozu ist es eigentlich sinnvoll, die Besucherquellen seines Blogs oder seiner Website nachzuvollziehen?

Ganz einfach: Wenn man weiß, wie die eigene Seite gefunden wurde, dann weiß man auch, wo seine Stärken und Schwächen liegen, möglicherweise erfährt man auch etwas darüber, was das Publikum sucht.

Woher haben wir die Daten?

Für unsere Statistiken haben wir uns voll und ganz auf unsere Google Analytics Ergebnisse für 2012 bezogen. Die Besucherquellen könnt ihr euch nach dem Einloggen in der Sidebar unter Besucherquellen>Quellen>Alle Zugriffe anzeigen lassen. Dann nur noch den richtigen Zeitfilter einstellen und ihr habt eure Daten, fein säuberlich sortiert.

Unsere großen Drei

Bei uns fallen 3 Bereiche besonders ins Gewicht: Die organische Google-Suche, die Direkteingabe und Social Media Kanäle.

gesamtverteilung-blogbesucher

Knapp 60% von euch sind über die organische Google-Suche auf unseren Blog gekommen. Wie erklärt sich das? Da wir versuchen, viele Fachbeiträge zu veröffentlichen, ist es nur logisch, dass viele Besucher über die Suche nach bestimmten Online Marketing Themen, z.B. Facebook Einstellungen für Seitenadministratoren oder Anzeigenerweiterungen bei Google Adwords, auf diesen Blog gekommen sind.

An zweiter Stelle, kurz vor den Direkteingaben (13%), steht die Gesamtheit der Social Media Kanäle mit knapp 15%. Da wir unsere Blogbeiträge über Facebook, Twitter & Co. publizieren, freut es uns natürlich, dass auf diesem Weg viele Nutzer zu uns kommen.

Soziale Netzwerke– wer hat die Nase vorn?

Von welchem Netzwerk kommen jetzt aber die meisten Leser? Wir haben unsere Daten noch etwas weiter aufgedröselt.

 

Projecter-Blogbesucher-social

Wenig überraschend liegt Facebook weit vorne – gut 70% aller Social Media Zugriffe sind über Zuckerbergs Netzwerk erfolgt. An zweiter Stelle folgt Twitter, mit immerhin 28%. Gerade einmal 1,5% der Social Media-Besucher finden über Google Plus auf unsere Seite – allerdings veröffentlichen wir auch nur ausgewählte Beiträge in dem Netzwerk und unser Hauptfokus liegt momentan (noch?) auf Facebook und Twitter. YouTube, Xing und Pinterest generieren eher Besucher für die Website im Allgemeinen und bringen unserem Blog kaum zusätzlichen Traffic. Auch hier spiegeln sich unsere Aktivitäten auf den Kanälen.

Und was hat uns das gebracht?

Nun kennen wir unsere Besucherquellen etwas besser und könnten einige mögliche Strategien daraus ableiten.

Unsere Benutzerquellen spiegeln auch unsere Aktivitäten in den verschiedenen Social Media Kanälen wieder, aber was könnten wir vielleicht überdenken? Am offensichtlichsten könnten wir unsere Nutzung von Xing, YouTube und Pinterest ausweiten. Hier stellt sich aber auch die Frage nach dem Mehrwert: Lohnt es sich für uns als Online Marketing Agentur, aufwendige HQ-Videos für YouTube zu produzieren, um Traffic auf unseren Blog zu ziehen? Brauchen wir Blogbesucher von Xing, oder sollen diese weiterhin eher auf unsere Website geleitet werden? Mit welcher Art Bildern könnten wir Pinterest zu Trafficgewinnung nutzen? Ist unser Publikum überhaupt auf Pinterest oder YouTube vertreten?

Auf Grundlage eines guten Monitorings können Strategien für die Seite selbst und auch die einzelnen Kanäle überdacht, verworfen oder völlig neu kreiert werden. Deswegen der Aufruf an euch: Überprüft einmal eure Besucherquellen – passen die Ergebnisse zu eurer Strategie oder steckt ihr eure Energie in „verlorene“ Kanäle?



Das könnte Sie auch interessieren:

Helene war 2011 bis 2012 bei uns als Online Marketing Assistentin tätig.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder