Recap: Awin Travel Day 2019

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing,Aus dem Agenturleben von

Der Awin Travel Day fand dieses Jahr am 5. März statt, wie üblich direkt am Vortag der ITB. Und wie in den Vorjahren konnten Publisher und Advertiser ebenso wie Agenturen aus der Travel-Branche Vorträgen lauschen und sich austauschen. Für das Event hatte Awin eine ausgezeichnete Location mitten im Herzen Berlins gewählt: Das Humboldt Carré. Das Kongresszentrum sorgte mit seinem historischen Flair und eleganten Stil für ein atmosphärisches Ambiente. In diesem Artikel wollen wir mit euch unsere Highlights teilen.

Besonders gut gefallen hat uns der unterhaltsame Vortrag von Beach-Inspector.com „Vom Startup zum Exit an HolidayCheck – Die Insights eines Gründers“ von Kai Michael Schäfer.

Zu sehen ist Kai Michael Schäfer, der Gründer von Beach-Inspector.com

Bildquelle: Awin, (c) offenblende.de

Kai erklärte zuerst, wie die Idee überhaupt entstanden war. Vor nur wenigen Jahren gab es kaum Websites im Netz, die relevante Informationen über Strände zu bieten hatten (außer Tripadvisor vielleicht; dort waren die Inhalte jedoch unübersichtlich strukturiert). Gleichzeitig fuhren jährlich ca. 700 Millionen Menschen in den Strandurlaub. Diese zwei Zutaten, gemischt mit Mut und Disziplin, haben ein erfolgreiches Rezept für ein Start-Up ergeben. Kai hat zusammen mit seinem Team ein großes Netzwerk an Korrespondenten aufgebaut, die die Strände erkundeten. Insgesamt digitalisierten sie 1600 Strände in mehr als 50 Destinationen.

Zu sehen ist Kai Michael Schäfer während seines Vortrags auf dem Awin Travel Day 2019

Bildquelle: Awin, (c) offenblende.de

Bereits im Jahr 2015 gewann das Unternehmen den VIR Innovationswettbewerb Sprungbrett . Bekannt wurde das Unternehmen u.a. durch das Interview im großen Mallorca Check der ARD und starke Präsenz in weiteren Sendungen. Zudem sorgte die virale Kampagne „Der Arbeitsvertrag deines Lebens“ für eine große Reichweite und trug so zum Gesamterfolg bei. Im Jahr 2018 beschäftigte das Unternehmen bereits 22 feste Mitarbeiter und ca. 70 Korrespondenten. Am 21.12.18 kaufte die HolidayCheck AG Beach-inspector.com. HolidayCheck.de gehört heute zu den größten deutschsprachigen Hotelbewertungsportalen und bietet verschiedene Buchungsmöglichkeiten für Reisen und Urlaub.

Zu sehen ist die Präsentation von Kai Michael Schäfer

Zum Schluss teilte Kai in seinem witzigen Vortragsstil einige wichtige Learnings für Start-Up-Gründungen mit uns:

  • Ein Heterogenes Gründungsteam macht einen großen Unterschied
  • Teste dein Businessmodell im kleinstmöglichen Rahmen
  • Messe alle wichtige KPIs und entscheide dich auf Basis von Daten
  • Wer das meiste Budget einsetzen kann, um einen Kunden zu gewinnen, gewinnt dauerhaft
  • Stelle Mitarbeiter nicht ein, weil sie billig sind, sondern weil sie besser sind als du
  • Wenn die Mitarbeiter nicht die richtigen Skills mitbringen oder überhaupt nicht zum Team passen, trenne dich schnell und schmerzlos
  • Fachliches und emotionales Mindset ist nötig, um die Kunden davon zu überzeugen, dass du besser bist als deine Konkurrenz
  • Aufgaben, die Spaß machen, fühlen sich nicht wie Arbeit an

Auch der Vortrag von Leo Martin zum Thema „Geheimwaffe der Kommunikation: Sanfte Strategien mit durchschlagender Wirkung“ hat uns fasziniert. Man nehme den Ex-Geheimagenten und Kriminalisten Leo Martin, packe dazu Advertiser, Publisher und Agenturen aus der Travel-Branche und gebe diesen eine gute Stunde Zeit: Heraus kam ein packender interaktiver Vortrag, der viele Einblicke in die Psyche der Menschen gab und darauf Kommunikationstechniken aufbaute. Wie lässt sich herausfinden, ob mein Gegenüber blufft und durch welche Maßnahmen lässt sich das Bauchgefühl verifizieren? Lässt sich anhand der Mimik und Gestik ablesen, wie die Gefühlslage einer Person ist? In mehreren Live-Experimenten analysierte Leo Martin das Verhalten der Teilnehmer und zeigte verschiedene Taktiken, mit deren Hilfe die Wahrheit aus dem Gegenüber gekitzelt werden kann.

Zu sehen ist Leo Martin während seines Vortrags auf dem Awin Travel Day 2019

Bildquelle: Awin, (c) offenblende.de

Im Anschluss fand eine Podiumsdiskussion zum Thema: „The fellowship of performance – UK als Vorreiter unserer Branche“ mit diversen Branchenvertretern statt. Mit von der Partie waren Benjamin Tauscher (Awin), Johannes Kinast (Travel-Dealz), Carina Ott (H-Hotels) und unser Kollege Johannes .

Zu sehen ist eine Podiumsdiskussion auf dem Awin Travel Day 2019

Bildquelle: Awin, (c) offenblende.de

Im Austausch ging es vor allem um die Vorreiterrolle des UK.

Diskutiert wurden die Fragen:

  • Warum kann UK im Vergleich zur DACH-Region mit mehr Volumen glänzen?
  • Wie können Content- und Deal-Websites auch in der DACH-Region gestärkt werden?
  • Warum ist UK durch einen höheren Cashback-Anteil gekennzeichnet und was lässt sich hieraus ableiten?
  • Was können wir von unseren UK-Kollegen lernen und in Deutschland umsetzen?
  • Welche Rollen spielen WKZ im Affiliate-Marketing? Wie beraten die Agenturen die Advertiser?
  • Was empfehlen die Publisher den Advertisern, um 2019 Sales im Verhältnis zum Vorjahr deutlich zu steigern?
  • Was wünschen sich Advertiser von Publishern, Publisher von Advertisern und Agenturen von Netzwerken?

Auch dieses Jahr konnten wir viele wertvolle Insights vom Travel Day mitnehmen. Durch die langen Networking-Pausen in gemütlicher Atmosphäre hatten wir auch die Möglichkeit, uns mit Branchenkollegen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Martyna unterstützt das Projecter-Team seit November 2016 und arbeitet als Specialist im Bereichen Affiliate- und Suchmaschinenmarketing.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder