Affiliate Auslese September

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing von

It’s all about links!

Unsere ersten beiden Empfehlungen kommen diesen Monat von Seomoz und drehen sich um…na?…Links. Vor allem darum, wie man effektiver Links einsammelt.
In fünf Schritte wird eine Vorgehensweise für Linkanfragen detailliert mit Beispielen und schicken Illustrationen (Zelda-Fans werden auf ihre Kosten kommen) erklärt. Von der ersten Kontaktaufnahme, über die Auswahl des richtigen Betreffs und die Recherche der Partner, bis zum nutzenbringenden Angebot und der Fortführung der geschaffenen Beziehung im Nachgang. Zusammengefasst schafft dieser Ansatz nicht nur Links, sondern primär Beziehungen bzw. Partnerschaften, die zu einer effektiveren Linkausbeute verhelfen: 5 principles to better outreach link building

Auch der zweite Beitrag schlägt in diese Kerbe, nämlich über Beziehungen hochwertige Links von Blogs zu schaffen. Mittels Google und dem Einsatz von Suchoperatoren werden zu allererst Websites ausgesucht, die als Linkquelle interessant sind. Durch ein SEO-Plugin für Excel werden die gesammelten Seiten in einer Liste verpackt und um Informationen wie den PageRank erweitert. Danach werden Möglichkeiten aufgezeigt, den Blogger zu überzeugen, einen Link zu setzen. Der Fokus liegt auch hier auf dem individuellen Kontakt, fernab der Massenemail: how to reach bloggers ninja style
In seinem Grundlagenbeitrag rollte Peer das Thema Blog-Kommentare als Linkquelle auf. Als Pro-Blogger weiß er, worauf Blog-Betreiber bei der Freischaltung von Kommentaren achten. Der Artikel beschreibt kurz und knapp alles was nötig ist, um sein Linkprofil um Kommentar-Links anzureichern: Blog-Kommentare zum Backlink Aufbau für Affiliate Websites
Ein bisschen Spaß muss sein.

Der Beitrag von Karl richtet sich eher an Shopbetreiber bzw. Ecommerce-ler. Aber auch für Affiliates, die ihre Besucher vom Kauf überzeugen wollen, steckt der ein oder andere Gedankenanstoss in der Geschichte des T-Shirts, das verramscht wurde. Lesen und Botschaft mitnehmen: Selbstgespräch eines T-Shirts


Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder