Anzeigenerweiterung bei Google AdWords – Erweiterungen mit Zusatzinformationen

geschrieben am in der Kategorie SEA von

Neben Preis- und Snippet-Erweiterungen sind die Erweiterungen mit Zusatzinformationen eine weitere, relativ neue Anzeigenerweiterung bei Google AdWords. In diesem Blogartikel stellt euch Johannes diese genauer vor und zeigt euch, wie ihr sie in eure AdWords Accounts integrieren könnt.

  1. Sitelink-Erweiterungen
  2. Standorterweiterungen
  3. Preiserweiterungen
  4. App-Erweiterungen
  5. Rezensionserweiterungen
  6. Erweiterungen mit Zusatzinformationen
  7. Snippet-Erweiterungen
  8. Anruferweiterungen
  9. Angebotserweiterungen
  10. Bericht „Automatische Erweiterungen“

Die Erweiterungen mit Zusatzinformationen, auch als Callouts bezeichnet, sind eine Anzeigenerweiterung für Google AdWords. Sie werden, analog zu den anderen Anzeigenerweiterungen, unterhalb der Textanzeigen ausgestrahlt. Im Gegensatz zu Sitelinks, die als Anzeigenerweiterungen die Verlinkung auf eine Zielseite ermöglichen, zielen die Erweiterungen mit Zusatzinformationen auf eine andere Funktion ab. Mit Hilfe dieser Callouts können Werbetreibende ihr Unternehmen nochmals genauer beschreiben, das Interesse des Kunden wecken oder auf Angebote oder USPs aufmerksam machen. Mögliche Beispiele für Erweiterungen mit Zusatzinformationen können ein kostenloser Versand, ein 24h Kundenservice, eine Größenberatung oder spezielle Rabatt-Aktionen sein.

Beispiel einer Anzeigenerweiterungen mit Zusatzinformationen für Google AdWords

Einrichtung der Erweiterungen mit Zusatzinformationen im Google AdWords Account

Die Erweiterungen mit Zusatzinformationen lassen sich im AdWords Account auf Konto-, Kampagnen- bzw. Anzeigengruppenebene hinzufügen. Dabei gilt, dass die Erweiterungen auf der untersten Ebene Vorrang gegenüber der höheren Ebene haben. Sind z.B. Erweiterungen mit Zusatzinformationen auf Kampagnen- und Anzeigengruppenebene hinterlegt, so werden jene aus den Anzeigengruppen zur Ausspielung ausgewählt.

Die Callouts können über den Reiter Anzeigenerweiterungen eingerichtet werden, indem im Drop-Down Menü „Erweiterung mit Zusatzinformationen“ gewählt wird. Dort kann der Werbetreibende zugleich festlegen, auf welcher Ebene (Konto, Kampagne, Anzeigengruppe) die Erweiterung mit Zusatzinformation hinzugefügt werden soll:

Einrichtung der Anzeigenerweiterungen mit Zusatzinformationen im Google AdWords Account

 

Übersichtsmenü der Erweiterungen mit Zusatzinformationen im Google AdWords Account

Mit einem Klick auf den roten Erweiterungsbutton gelangt der Werbetreibende zum Übersichtsmenü der Erweiterungen mit Zusatzinformationen. Dort kann er aus bestehenden Callouts wählen oder mit dem Button „Neue Zusatzinformation“ eine neue erstellen.

Neue Erweiterungen mit Zusatzinformationen hinzufügen

Insgesamt stehen dem Werbetreibenden für die Erweiterungen mit Zusatzinformationen 25 Zeichen zur Verfügung. In Form einer zusätzlichen Zeile unterhalb der AdWords Textanzeige können zwischen zwei und vier Erweiterungen ausgestrahlt werden. Die Textlänge der Zusatzinformation ist, neben der bisherigen Leistung der einzelnen Callouts, ausschlaggebend und legt fest, ob und wie viele überhaupt angezeigt werden. Somit ist es ratsam, sich kurz zu fassen. Anstelle von „Wir haben immer jemand da“ erscheint ein „24h Kundenservice“ sinnvoller. Zusätzlich dazu sollten die Vorteile, soweit möglich, genau beschrieben werden. So ist die Info „Rabattaktion im Shop“ nicht so aussagekräftig wie z.B. „30% Rabatt auf alles“.

Wird die Option „Mobil“ bei bevorzugtes Gerät ausgewählt, haben diese Zusatzinformationen bei mobilen Geräten Vorrang gegenüber den als Standard eingebuchten Erweiterungen. Im Umkehrschluss wird für Tablets und Desktop-Geräte die Zusatzinformation präferiert, die ohne die mobile Auswahl gekennzeichnet ist.  Mit Hilfe des Start- und Enddatums kann festgelegt werden, wann die zusätzlichen Infos zur Ausspielung freigegeben werden sollen. Die Planung hingegen ermöglicht, dass der Werbetreibende ein bestimmtes Zeitfenster auswählen kann, im Rahmen dessen Google die Informationen anzeigen soll. Dies garantiert jedoch nicht, dass die Zusatzinformationen dann auch unterhalb der Textanzeige zu finden sind, da dies von mehreren Faktoren abhängt.

Fazit

Die Erweiterungen mit Zusatzinformationen oder auch Callouts sind eine hilfreiche Anzeigenerweiterung bei Google AdWords. Der Werbetreibende kann wichtige Infos oder Vorteile gegenüber den Wettbewerbern mit kurzen Worten beschreiben. Dabei gilt es darauf zu achten, dass sich die Informationen nicht mit ebenjenen in der eigentlichen Textanzeige doppeln, sondern dem Nutzer ein Mehrwert geboten wird.

Johannes ist im Oktober 2014 als Trainee im Projecter-Team aufgenommen worden. Seit September 2015 betreut er als Account Manager nun Kunden in den Kanälen SEA und Affiliate Marketing. Während seines BWL-Studiums hat er bereits erste Erfahrungen im Online-Marketing gesammelt. In mehreren Praktika konnte Johannes schon in die Tiefen von AdWords, BingAds & Co. abtauchen und seine Kenntnisse weiter ausbauen.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder