5 Beispiele für richtig gelungene Content Marketing Kampagnen

geschrieben am in der Kategorie SEO von

Über die richtige Herangehensweise bei dem Aufsetzen einer Content Marketing Strategie und einem Plan mit Content Kampagnen wurde schon viel geschrieben. Wir wollen heute ein paar wirklich gelungene Content Beispiele zeigen, die vielleicht auch für euch eine Anregung sein können. Alle Beispiele sprechen unterschiedliche Zielgruppen an, verfolgen andere Ziele und auch die Aufbereitungsart des Contents unterscheidet sich. So wollen wir aufzeigen, wie vielfältig Content Marketing ist, und dass die Zeiten im SEO, bei denen es rein um Rankings und eine bestimmte Linkanzahl ging, längst vorbei sind.

Kaufda.de – Konsum in Echtzeit | Content Marketing mit Grafik

Bild1-kaufda.de

Kaufda.de zeigt mit seiner animierten Grafik das Konsumverhalten in Deutschland. Besonders gut ist die Darstellung vor allem, weil der Nutzer eine sekündliche Entwicklung sieht. Die Grafik verbreitete sich rasant über die Social Media Kanäle. Der Inhalt passte offensichtlich perfekt zu der online affinen Zielgruppe, die damit erreicht werden sollte. Über 32.000 Facebook Links, 1.400 Tweets und 852 +1 bei Google+ wurden erzielt. Der Social Traffic war somit sehr gut. Neben Social Media Zielen wurden auch SEO-Ziele verfolgt. Die Grafikseite generierte 270 Links von 140 Domains. Wir wissen nicht, ob die Grafik gezielt geseedet wurde. Es ist davon auszugehen, dass der Content so gut war und sich so gut in den sozialen Netzwerken verbreitet hat, dass auch Blogs und Onlinezeitschriften diese als „verlinkenswert“ erachtet haben. Neben den Links, konnte die Zielseite http://www.kaufda.de/info/konsum-in-echtzeit mittlerweile auch einige sehr gute Rankings erzielen. Für Konsumverhalten Deutschland rankt die Grafik auf Platz 1 der organischen Google Suche, ebenso wie für Konsum in Deutschland.

Fazit

Hier wurde alles richtig gemacht, mit einer Grafik wurden Social Signals, Traffic über soziale Netzwerke, Backlinks, Referrer Traffic, Rankings und damit auch organischer Traffic erzielt.

Gartenxxl.de | Content Marketing mit umfangreichem Magazin

Bild2 - gartenxxl

Gartenxxl.de beschäftigt sich in seinem Magazin sehr ausführlich mit Themen rund um Gartenpflege, Pflanzen und Trends. Damit schaffen sie einen Raum für Inhalte, die thematisch die im Shop verkauften Produkte tangieren, und bieten ihren Nutzern einen wirklichen Mehrwert. Es scheint, keine Frage, die sich ein Gartenfan stellt, soll unbeantwortet bleiben. Auch Design und Bilder passen perfekt zur Zielgruppe. In den Artikeln schaffen sie es, geschickt die Produkte des Shops zu platzieren und so die Verbindung zum Shop herzustellen.

Was konnte gartenxxl.de mit dem Magazin erreichen? Laut Sistrix hat allein die Unterseite gartenxxl.de/magazin schon 4.596 Rankings in den organischen Suchergebnissen. Entsprechend gut sollte auch der organische Traffic sein. Dass die Inhalte nicht nur zum Selbstzweck geschrieben werden, sondern auch bei den Nutzern ankommen und gelesen werden, zeigen die Aufrufzahlen oberhalb jedes Artikels. Die Anzahl der Backlinks, die über das Magazin gewonnen wurde, ist noch etwas geringer (6.300 Links, aber von nur 43 Domains). Backlinks werden bei der Content Marketing Strategie aber auch nicht im Vordergrund stehen.

Fazit

Durch die umfangreiche Aufstellung des Magazins wird der Nutzer während der gesamten Gartensaison bei Fragen begleitet und wir sich dann wahrscheinlich auch bei der nächsten Anschaffung für seinen Garten an gartenxxl.de erinnern. Das Magazin bringt also nicht nur SEO Traffic, sondern trägt auch zur Kundenbindung und Neukundengewinnung bei.

Neeman Tools | Hervorragendes Storytelling rund um das Produkt

Bild3 - neeman tools

Mael Roth hat hier über die wirklich gute Content Marketing Arbeit von Neeman Tools berichtet. Das Beispiel hat uns so überzeugt, dass wir es hier in unserer Auflistung mit aufnehmen möchten.

Das kleine Unternehmen John Neeman Tools ist in Lettland ansässig und fertigt Messer, Bögen und Äxte. Besonders spannend ist an diesem Content Beispiel, dass sie es schaffen, ein grundsätzlich eher unemotionales Thema durch Videos zu ihren Produkten, passende Texte auf ihrer Webseite und sehr gute Bilder emotional darzustellen und so eine gute Verbindung zur ihren Produkten zu schaffen. Sie kennen ihre Zielgruppe intuitiv sehr gut und sprechen diese über alle Kanäle passend an.

Besonders erfolgreich waren ihre Videos zum „Making the Tool“, in denen sie den Entstehungsprozess der Produkte zeigen.  Diese drei Videos haben schon über 1,1 Millionen Views allein bei YouTube erzielt. Die Videos, Texte und Bilder helfen auch dabei, von der Qualität der Produkte zu überzeugen und damit auch den höheren Preis zu rechtfertigen.

Fazit

Das Beispiel zeigt, dass im Content Marketing nicht zwangsläufig neue Themen überlegt und bespielt werden müssen. Neeman Tools konzentrieren sich komplett auf ihre Produkte. Rund um die Produkte zeigen sie ihre authentische Story.

Bellroy.com | Infografik rund um das Produkt

Bild4 - bellroy

Bellroy.com bietet schlanke Geldbörsen an und bereitet auch die Inhalte auf der Webseite passend zu diesem USP auf.

Unter dem Motto „Speck deine Geldbörse ab“ zeigen sie grafisch und interaktiv ihr Produkte im Vergleich mit herkömmlichen Portemonnaies. Dadurch werden die USPs sehr deutlich und die zur Verfügung stehenden Produkte werden übersichtlich aufgelistet. Das Thema „Lighter, Slimmer, Smarter“ zieht sich auch konsequent durch die anderen Inhalte der Webseite. Beispielsweise werden auch Tipps gegeben, wie man seinen Koffer besonders platzsparend packt, wenn es in den Urlaub geht. Unterstützt werden die Textinhalte durch kleine passende Produktvideos. Auch hier steht das Produkt klar im Fokus.

Fazit

Das Beispiel zeigt, wie man auch beim Content Marketing tolle Inhalte erstellen kann, die thematisch sehr nah beim Produkt sind.

L´Oréal Paris | Content Marketing mit Tutorials

Bild5 - Loreal

L´Oréal Paris bietet in seiner Lounge Expertentipps zu Themen rund um Make-up, Nägel, Haut und Haare. In der Make Up Lounge wird beispielsweise eine Vielzahl an Videos zu verschiedensten Looks gezeigt. Die verschiedenen Landing Pages der Make Up Videos sind sehr gut aufbereitet. Alle im Video verwendeten Produkte werden unter dem Video verlinkt. Zusätzlich gibt es noch eine Step-by-Step Anleitung. Passende Basic Videos werden mit verlinkt.

Dies hilft dabei, den Nutzer lange auf der Seite zu halten. Dabei wird auch das eigentliche Produkt nicht aus den Augen verloren. Die Experten, die zum Einsatz kommen, erzeugen Vertrauen und Bindung zur Marke. Über die Lounge schafft L´Oréal perfekten Raum für seine Inhalte. Allein lounge.loreal-paris.de hat 3.387 Rankings in den Top100 Suchergebnissen bei Google. Die gesamte Domain hat 6.048 Rankings, wodurch die Bedeutung der Lounge noch einmal deutlich wird.

Die Inhalte werden zudem auch über AdWords Anzeigen verbreitet. Es wird also ein Teil des AdWords Budgets für den Content ausgegebenen, weil dieser verschiedene Suchende je nach Suchanfrage besser abholt und länger auf der Seite hält, als es eine reine Produkt- oder Kategorieseite könnte.

Fazit

L´Oréal zeigt, dass sich Tutorials sehr gut eignen, um den Einsatz der eigenen Produkte anschaulich zu präsentieren. Sie nutzen die Lounge einerseits zur Kundenbindung, aber auch als indirekten Abverkaufskanal.
Das waren nur 5 von vielen sehr gut umgesetzten Content Ideen, die uns bei der täglichen Arbeit und Recherche begegnen. Welche Beispiele würdet ihr noch ergänzen?

Luisa betreut als Account Managerin Kunden im Affiliate Marketing und bei der Suchmaschinenoptimierung. Sie freut sich auf neue Meinungen und einen regen Austausch.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Echt Super Beispiele! Habe schon lange nach richtigen Vorzeigebeispielen gesucht. Vor allen Dingen noch in verschiedene Richtungen.

  2. Eigentlich eine ganz kreative und interessante Idee insbesondere für mich als Studentin im Marketingbereich! Kaufda soll ja jetzt auch noch Meinprospekt gekauft haben…mal schauen , was die beiden Marktführer noch so für Überraschungen auf Lager haben.

  3. Super Zusammenfassung. Mit der Apple Style artigen Aufbereitung von innovativen Produkten haben wir bisher auch gute Erfahrungen sammeln können. Gleichzeitig nimmt man damit den Wind aus den Segeln des Preiskampfes.

  4. Tolle Beispiele!

    Da wir gerade auch überlegen unseren eigenen Firmenblog aufzubauen,
    kommen diese Beispiele gerade zur rechten Zeit. 🙂