SEO Auslese August 2016

geschrieben am in der Kategorie SEO von

SEO-Auslese Projecter GmbH

Im August war in der SEO-Welt von Sommerloch nichts zu spüren. Es wurden zahlreiche neue Änderungen und Tests von Google veröffentlicht. Zum Ende des Monats wurden zudem zwei Updates ausgespielt.

Google News

Core Update und Local Update Ende August/Anfang September

Gegen Ende August/ Anfang September wurden zwei Updates am Algorithmus von Google beobachtet.

Zum einen wurde beobachtet, dass international die Ergebnisse der lokalen Google Suche angepasst wurden. Es wird vermutet, dass vor allem Spam Ergebnisse aus dem Local 3 Pack entfernt und relevantere Ergebnisse im Ranking nach oben geschoben wurden.

Nach einem zweiten Update zwischen dem 31.08. und 02.09.2016 wurden große Schwankungen in den Rankings beobachtet. Vermutlich handelt es sich dabei um ein erneutes Core Update. Bei vielen Webmastern sind vor allem irrelevante Keywords aus dem Index raus, dafür seien aber Rankings für relevante Keywords gestiegen. Es bleibt zu beobachten, an welcher Stelle Änderungen vorgenommen wurden.

Seltsam ist aus unserer Sicht zudem, dass mit dem Core Update kein Update der Suchanalysezahlen in der Search Console mehr erfolgte. Über diverse Properties hinweg sind nur Daten bis einschließlich 31.08.2016 verfügbar. Google hat normalerweise eine Verzögerung von 2 Tagen, nun liegen aber schon zu 4 Tagen keine Daten mehr vor. Rankingänderungen können also aktuell nicht zuverlässig geprüft werden.

Google Interstitial Penalty für Januar 2017 angekündigt

Ab dem 10.01.2017 wird die Verwendung von sogenannten Interstitials auf der mobilen Seite zum Ranking Faktor. Ziel von Google wird es sein, den Nutzern Content auch mobil möglichst einfach zugänglich zu machen. Interstitials können dabei als störend empfunden werden. Negativ werden von Google dabei z.B. folgende Pop-Ups empfunden:

  • Pop-Up, dass den Hauptteil des Contents überdeckt, sobald der Nutzer auf die Seite kommt oder während er durch den Inhalt scrollt
  • Pop-Up, was den kompletten Bildschirm überdeckt und erst weggeklickt werden muss, bevor auf den Content zugegriffen werden kann
  • Layout, welches so formatiert ist, dass die above the fold Inhalte komplett von Interstitial überdeckt werden

Störende Pop-Ups: Google Interstitial Penalty

Dabei werden nicht alle Formen von Interstitials als negativ beurteilt. Einige sind auch notwendig:

  • Interstitials, die auf Verwendung von Cookies hinweisen (oder andere rechtliche Gründe haben)
  • Login Dialog (für Content, der nur für angemeldete Nutzer zugänglich ist)
  • Banner, die nur einen angemessenen Teil des Bildschirms bedecken und einfach weggeklickt werden können

Notwendige Interstitials auf einer Webseite

Wie beim Page Layout Update stellt sich auch hier die Frage, welche Bannergröße als angemessen zu werten ist. Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden, dass der Großteil des Contents noch gut leserlich ist. Auf Nachfrage hat Gary Illyes auf Twitter bestätigt,  dass sich die Interstitial Penalty nur auf einzelne Unterseiten bezieht und sich nicht auf die Rankings der ganzen Seite auswirken wird.

 

Weitere Einschränkungen am Google Keywordplaner

Bereits im Juni hatte Google die Auswertungen der Suchvolumina mit Hilfe des Google Keyword Planers deutlich geändert. Statt Suchvolumina für einzelne Keywords oder Phrasen anzugeben, werden Daten ähnlicher Keywords seither zusammengefasst.

Nun soll Google den Zugang zum Keywordplaner offziell begrenzen. Es werden demnach nur noch seitenweite Suchvolumina Bereiche angegeben, wenn in dem AdWords Konto mindestens eine aktive Kampagne ist. Auch Nutzer mit geringem Umsatz sollen laut Search Engine Land nur noch grobe Zahlen zum Suchvolumen ausgegeben bekommen. Zudem drosselt Google den Zugang zum Keyword Planer für AdWords Kunden mit geringem Umsatz. Auch Nutzer, die zu häufig Suchvolumina mit dem Keywordplaner abfragen, sollen nur noch limitierte Angaben erhalten.

Das sorgt unter SEOs natürlich für Kopfschütteln. Es haben sich z.B. in der Google AdWords Community bereits rege Diskussionen zum Thema ergeben.

Wichtige Google News kurz & knapp

  • Der mobile-friendly-Tag in den SERPs wird abgeschafft, da mittlerweile über 85% der Seiten mobile-friendly sind.
  • John Mueller hat in einem Google Hangout darüber gesprochen, dass man nach einer Penalty fast nie wieder die alten Rankings erreichen wird.

„It’s almost never going to be that we will just restore the previous state because things evolve on the internet, things evolve in our algorithms and any previous state will be different when we look at it now.“

  • Google testet Feedbackmöglichkeit zu Angaben von Unternehmen in der lokalen Suche
  • Google wertet Usersignale nicht für einzelne Websites
  • Es gibt von Google in einer Dokumentation neuerdings mehr Detaillinfos wie die Daten in der Search Console (z.B. Positionen mit oder ohne lokale Suchergebnisse etc.) berechnet werden
  • Google testet Rich Snippets mit Produktinformationen in Aufzählungsform
  • Chrome warnt ab sofort den Nutzer mit Hilfe eines kleinen Ausrufezeichen vor der URL, dass die Website bei fehlender https-Verbindung unsicher sein kann

Branchen Insights

Lokale Nutzerintention ermitteln

Auf sem-deutschland.de hat Olaf Kopp einen spannenden Artikel zum Thema „Regionale Keywords: Wie ermittelt man die lokale Nutzerintention?“ veröffentlicht. Darin beschreibt er, wie Google personalisierte Suchergebnisse ermittelt, welche Faktoren Einfluss auf die Ausgabe der Suchergebnisse haben, was lokal-personalisierte Suchergebnisse sind und wie die jeweilige Intention dahinter ist. Besonders spannend ist hier noch einmal der Hinweis, dass Google Suchpartner wie web.de nicht auf die Nutzerdaten oder Standortinformationen zurückgreifen. Stellt man die SERPS zur gleichen Suchanfrage aus der Google und web.de Suche gegenüber, kann ermittelt werden ob zum jeweiligen Keyword regionale Suchergebnisse ausgeliefert werden.

Suchvolumen beurteilen nach dem Update des Keyword Planers

SEO United hat sich mit der Keywordrecherche, speziell mit dem Suchvolumen, auseinandergesetzt. Es wird auch beleuchtet wie sich die Suchvolumina verändert haben, seit Google die Änderungen im Keyword Planer vorgenommen hat und wie andere Tools, z.B. die SEO Software – SEOMonitor darauf reagiert haben. Zudem wird ein Workaround für ein genaueres Suchvolumen für Keyword Tool Anwender beschrieben. Dazu werden die relevanten Keywords zu einem Plan hinzugefügt, ein Mindestgebot und Tagesbudget festgelegt und daraus dann eine detaillierte Prognose abgerufen. Im Ergebnis wird das wahre Verhältnis der Suchvolumina der verschiedenen Keywords ausgegeben.

Google´s Instant Articles AMP zukünftig in allen mobilen Suchergebnissen verfügbar

Die Accelerated Mobile Pages von Google, kurz AMP, sollen mobilen Nutzern Beiträge schneller zugänglich machen. Bislang wurden die AMPs in einem Karussell oberhalb der Suchergebnisse dargestellt. Nun sollen die AMPs in allen mobilen Suchergebnissen angezeigt werden. Klickt man auf den blauen Link öffnet sich dann die AMP Version des jeweiligen Artikels. Weitere Ausführungen dazu wurden bei Moz veröffentlicht.

Branchen News kurz & knapp

  • Eine gute Übersicht zu welchen Themen und Fragen Google mittlerweile eigenen vorselektierten Inhalt ausspielt, findet ihr hier
  • Guter Einführungsartikel zur App-Indexierung findet sich auf searchenginejournal.com
  • Guter Artikel von onpage.org zum Thema XML-Sitemap. Behandelt werden die Grundlagen zum Aufbau einer sinnvollen XML Sitemap Struktur und mögliche Ansatzpunkte zur Indexierungssteuerung.
  • Es wurde eine https Sicherheitslücke entdeckt. Zum Angriff reicht wohl schon eine kleine JavaScript Datei. So ein Script könnten Angreifer z.B. über ein Werbenetzwerk einschleusen. Mehr dazu auf t3n 
  • Eine umfangreiche Fallstudie anhand von Picodi, einer Smart-Shopping-Plattform, zum Thema Internationales SEO auf t3n
  • Bloofusion über die richtige Strategie bei internen Verlinkungen und wie einzelne Seiten gezielt gestärkt werden können

Content Marketing kurz & knapp

  • SEO-Tool-Anbieter können kein Content Marketing? Moz jedenfalls stampft die Abteilung ein und will sich künftig wieder ausschließlich auf die Suchmaschinenoptimierung konzentrieren.
  • Marco Janck hat dazu auf sumago.de einen lesenswerten Kommentar veröffentlicht.
  • 10 Dinge, die in einem Content Strategie Dokument nicht fehlen dürfen, hat Textbroker hier zusammengefasst.
  • Scrum im Content Marketing – Sehr schöner Artikel, der auch jenseits des Content Marketings gute Einblicke ins agile Projektmanagement bietet.
  • Das Content Marketing Institute veröffentlicht 30+ nützliche Tools fürs Content Marketing.

Jetzt die Auslese als monatlichen Newsletter abonnieren!

 

Luisa war von Dezember 2011 bis Dezember 2017 Teil des Projecter-Team und leitete den Bereich Suchmaschinenoptimierung.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder