Online Kooperationen am Beispiel von Gewinnspielaktionen

geschrieben am in der Kategorie Social Media Marketing von

Kooperationen haben im klassischen Marketing eine lange Tradition. Intelligent und effizient ausgerichtete Marketingstrategien spielen auch im Online Business eine entscheidende Rolle, denn das Internet bietet nicht nur E-Commerce–Betreibern eine Vielzahl an Möglichkeiten für Partnerschaften zum gegenseitigen Nutzen. Umfangreiche technische Möglichkeiten sowie eine unendliche Reichweite machen Online Kooperationen als Marketinginstrument äußerst attraktiv. Für erfolgreiche Kooperationen gibt es dabei jedoch selbstverständlich gewisse Faktoren zu beachten.

Ziele von Online Kooperationen

Generell gehen Online Kooperationen von einer recht simplen Formel aus: Ziel ist eine Win-Win Situation für alle Beteiligten!

Der gegenseitige Nutzen und marktrelevante Vorteile aller involvierten Parteien sind demnach essentielle Voraussetzungen für eine gelungene und zufriedenstellende Partnerschaft.

Ziel von den mindestens zwei beteiligten Unternehmen ist dabei die Verknüpfung von Marktpotenzialen zur besseren Ausschöpfung von gemeinsamen Marktzielen.

Daneben zählen die Neukundengewinnung, Umsatzsteigerung, Erhöhung des Bekanntheitsgrades/Brandingeffekts, sowie ein positiver Imagetransfer zu den wichtigsten Zielen von Marketingkooperationen. Webseitenbetreiber erhoffen sich zudem eine deutliche Steigerung der Besucherzahlen auf ihrer Homepage.

Gewinnspielkooperationen

In diesem Zusammenhang haben sich vor allem für E-Commercebetreiber Gewinnspiel-Kooperationen als geeignete Marketingmethode erwiesen. Nicht nur der enorme Trafficzuwachs, sondern auch die Verweildauer auf der Website wird deutlich erhöht. Der sprichwörtliche Spieltrieb der Deutschen wird entfacht und ermöglicht eine Imageverbesserung bzw. – Steigerung durch positive Signale mit attraktiven Gewinnspielpreisen.

Maßgeblich für den Erfolg einer Gewinnspielkooperation ist hierbei natürlich die Wahl des richtigen Partners und eine attraktive Gestaltung der Aktion. Die beteiligten Partner müssen beide Vorteile aus der gemeinsamen Aktion ziehen. Bspw. bieten viele große Info- bzw- Community-Portale wie eltern.de als festen Bestandteil ihrer Webpräsenz, Gewinnspiele für ihre Fangemeinde an. Hierfür werden immer geeignete Partner gesucht, die interessante Preise zur Verfügung stellen und gleichermaßen von der höheren Reichweite des Gewinnspielveranstalters profitieren. Die Preisgestaltung sollte dabei möglichst attraktiv und außergewöhnlich sein, um eine größtmögliche Auffälligkeit zu schaffen.

Ein Beispiel

Für unseren Kunden Bulbby, einem holländischen Onlineshop für personalisierbare Kindergeschenke, haben wir bereits 2 Mal erfolgreich eine eltern.de-Kooperation durchgeführt. Unter der Rubrik „Gewinnspiele“ bindet das Familienportal regelmäßig Verlosungen von verschiedenen Partnern ein.

Der Mix aus nützlichen Gebrauchsgegenständen, außergewöhnlichen Geschenken oder innovativen Babyprodukten lockt eine breite Zielgruppe und beschränkt sich bspw. nicht nur auf werdende Eltern. Zusätzlich wird in Sachen Spieltrieb einiges geboten: u.a. müssen zur Gewinnspielteilnahme kleinere Rätsel oder Puzzleaufgaben gelöst werden.

clip_image002

Die Umsetzung und Abwicklung des Gewinnspiels wird dabei fast vollständig vom Portal-Partner übernommen. Der Gewinnspielveranstalter liefert entsprechendes Bild- und Textmaterial. Auch eine Verlinkung zum Onlineshop des Partners ist problemlos möglich. Einzig auf eine Logoabbildung muss verzichtet werden.

clip_image002[4]

Die Umsetzung und Abwicklung des Gewinnspiels wird dabei fast vollständig vom Portal-Partner übernommen. Der Gewinnspielveranstalter liefert entsprechendes Bild- und Textmaterial. Auch eine Verlinkung zum Onlineshop des Partners ist problemlos möglich. Einzig auf eine Logoabbildung muss verzichtet werden.

Die Auslosung und Gewinnbenachrichtigung wird direkt nach Verlosungsende von eltern.de durchgeführt. Auf Sonderwünsche oder besondere Hinweise seitens des Partners wird jedoch gerne Rücksicht genommen.

Im Anschluss erfolgt noch eine Auswertung der Teilnahmequote, anhand derer die Qualität und vor allem Attraktivität des Gewinnspiels gemessen werden kann.

Auch fällt in diesem Kooperationsbeispiel ein Produktionskostenzuschuss für die Einbindung des Gewinnspiels ebenfalls weg. Die Veranstalter verlangen im Gegenzug einen Mindestgewinnwert der zu verlosenden Produkte. Damit wird das Gewinnspiel noch konkreter auf die zu erreichende Zielgruppe ausgerichtet – was für alle Beteiligten diese Form der Kooperation noch angenehmer gestaltet: das Prinzip von Win-Win wird damit zu 100% erfüllt!

Sabine war von Mai 2010 bis März 2016 Teil des Projecter Teams.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder