Social Media Auslese September

geschrieben am 14. September 2011 von

SMM Auslese

Hilfreiche Neuerungen beim Facebook Ad Targeting

Im August hat Facebook in Deutschland einige Neuerungen zum Thema Anzeigenschaltung gelauncht. Die erste wichtige Neuerung dürfte das Topic Targeting sein. Werbetreibende wird es freuen, dass nun auch Themen im Feld “Gefällt mir & Interessen” eingegeben werden können.

Bisher musste jedes einzelne Keyword rund um ein Thema gesondert eingetippt werden z.B. Die Simpsons, Simpsons, Simpsons der Film usw. Diese “präzisen Keywords” können nun in einem Thema zusammengefasst werden. Dazu wird ein # verwendet. Das Thema lautet dann z.B. #The Simpsons und fasst verschiedene Keywords zu einem Thema zusammen.

Die zweite Neuerung war längst überfällig. Wer schon einmal Facebook Anzeigen geschaltet hat, wird gemerkt haben, dass Facebook nicht alle gewünschten Keywords bei “Gefällt mir & Interessen” anerkennt. Das gewünschte Keyword ist noch nicht hinterlegt und kann nicht ausgewählt werden. Neuerdings stellt Facebook darum die Möglichkeit zur Verfügung, eigene Keywords einzutippen. Dazu befindet sich neben dem Eingabefeld ein kleines “+”. Klickt man darauf, öffnet sich ein Freitextfeld, in dem nun eigene Keywords eingetragen werden können. Facebook berücksichtigt diese Keywords anschließend beim Targeting.

Allfacebook erklärt beide Möglichkeiten noch einmal genauer. Hier der Artikel zum Topic Targeting und zur verbesserten Usability beim Targeting dank frei wählbarer Keywords.

Google+ kommt nicht richtig in Gang

Es scheint, Google+ nimmt nicht wie im erwarteten Maße Fahrt auf. In den vergangenen Wochen haben wir einige Blogbeiträge gefunden, die eine erste kritische Bilanz zu Google+ ziehen. So heißt es bei gpluseins.de, dass 48% der Google+ Nutzer noch nie einen öffentlichen Status gesendet hätten. Auch readwriteweb kommt zu ähnlichen Schlüssen. Hier wurden sowohl die Nutzerstruktur als auch die Aktivität der Nutzer untersucht. Ergebnis: 70% der angemeldeten Nutzer sind männlich. Der Großteil der Nutzer kommt weiterhin aus den USA. Dramatisch klingt der Anteil der inaktiven Nutzer. Ganze 83% der Nutzer seien inaktiv, setzen also keine öffentlichen Posts ab.

Diese Statistiken dürften Facebook zugute kommen. Facebook steht dennoch unter Zugzwang und wird einige Neuerungen herausbringen, um weiter gegen Google+ bestehen zu können. t3n nennt dazu “7 Dinge die Facebook launchen wird um gegen Google+ zu bestehen“.

Fast obligatorisch scheint dann die Frage ob Nutzer sich bei Facebook abmelden würden, um fortan Google+ zu nutzen. Die Ergebnisse auf diese Studie werden bei briansolis vorgestellt. Zusammenfassung: 18% würden sich auf keinen Fall von Facebook trennen. 48% haben vor, beide Netzwerke zu nutzen. Nur 23% würden sich tatsächlich von Facebook abmelden um in Zukunft nur noch Google+ zu verwenden.

Weitere Links:



Das könnte Sie auch interessieren:

Julia ist seit September 2009 bei Projecter, Account Managerin und zuständig für den Bereich Social Media Marketing. Julia ist ausgebildete Mediengestalterin und hat ein Bachelorstudium in Medienmanagement absolviert. Sie wünscht sich Kommentare zu ihren Beiträgen!

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder