Affiliate Auslese März 2019

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing von

Der Frühling steht vor der Tür und nicht nur in der Welt der Pflanzen tut sich einiges! Nein, auch in der Affiliate Marketing Branche gibt es blühende Neuigkeiten und Entwicklungen zu verzeichnen. Was sich auf Seiten der Affiliate Netzwerke getan hat, was für Advertiser interessant ist und womit Publisher glänzen können, zeigt unsere Affiliate Auslese für März!

 

Neuigkeiten der Branche

TradeDoubler launcht neues Publisher Interface sowie API

Endlich ist es soweit und TradeDoubler verpasst sich selbst einen modernen Anstrich. Das neue Interface ist ab sofort für Publisher verfügbar (aktuell erreichbar über einen Klick auf das Hinweis-Banner nach dem Login).

Einige der Features sind:

  • Überarbeitetes Layout
  • Plugin, das selbstständig Links in Trackinglinks auf einer Seite umwandelt
  • Neuer Deeplink-Generator
  • Neue Reportings

Die Liste der Features ist noch nicht vollständig, einige weitere Infos finden sich hier. Doch nicht nur das neue Layout ist in aller Munde, sondern auch die Produktvision, die den Fokus auf die Blockchain-Technologie legt, war Thema.

Der neue Awin Report

Awin gibt zum nunmehr dritten Mal einen umfassenden Überblick über die Affiliate Branche heraus. Dazu werden im jährlich erscheinenden Awin Report Zahlen und Statistiken nach verschiedensten Blickwinkeln segmentiert.

Ergänzt werden diese Infos durch Interviews und Case Studies, die veranschaulichen, warum Affiliate Marketing weiterhin durch die Vielfalt und Stärke ein bedeutender Kanal ist. In jedem Falle sollte man sich ein wenig Zeit nehmen, um den Schinken zu lesen.

Awin baut das strategische Führungsteam aus

Bleiben wir bei Awin: Mit Vanessa Kury als Director Client Services and Go to Market holt sich Awin weitere Unterstützung ins Haus. Sie wird damit Teil des strategischen Führungsteams von Awin und verantwortet unter anderem die strategische Marktausrichtung im DACH-Markt und den Ausbau der regionalen Branchenexpertise.

Awin verzeichnet Umsatzwachstum von 14,7% in 2018

Auf affiliateblog.de haben die Kollegen den Geschäftsbericht von Axel Springer durchgearbeitet und die Fakten zu Awin extrahiert. Demnach konnte Awin seinen Umsatz 2018 um 23,5 Mio. € gegenüber 2017 steigern. Dies entspricht einem Zugewinn von 14,7%. Hierbei fließen natürlich auch Zugewinne von Affilinet mit ein. Gleichzeitig ist der Gewinn um 3,8% gesunken, was vor allem den erhöhten Kosten wegen der Zusammenführung der beiden Netzwerke zuzurechnen ist. Weitere Zahlen und Einblicke gibt es hier.

Awin Travel Day 2019

Und zu guter Letzt: Anfang März fand abermals der Awin Travel Day in Berlin statt. Neben einem Potpourri an Vorträgen, gepaart mit einer Prise Networking fand am Ende eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „The fellowship of performance – UK als Vorreiter unserer Branche“ statt.

Bildquelle: Awin, (c) offenblende.de

Dort wurde über Unterschiede, Entwicklungen und Gemeinsamkeiten zwischen dem UK und DACH Markt des Affiliate Marketings diskutiert. Mit von der Partie war auch unser Team Lead Affiliate Marketing Johannes, der sich mit Marc Hundacker, Managin Director von Awin, Benjamin Tauscher, Business Development & Innovation Manager bei Awin, Johannes Kinast von Travel-Dealz und Carina Ott von H-Hotels austauschte. Unser Recap zum Awin Travel Day fasst den Tag nochmals zusammen.

 

Webgains ab sofort mit Doppelspitze in Deutschland

Doch nicht nur bei Tradedoubler und Awin tut sich etwas, auch bei Webgains gibt es Neuigkeiten zu verlautbaren: Seit dem 1. März verstärkt Richard Oberhofer das Team und ist für den Aufbau des neu eröffneten Standorts in München zuständig. Zusammen mit Andreas Sasnovskis, der weiterhin vom Standort in Nürnberg agieren wird, bildet Oberhofer somit eine Doppelspitze. Im Fokus soll dabei der strategische sowie operative Aus- und Aufbau der Partnerschaften mit Agenturen, Publishern und Advertisern stehen. Vorher war Oberhofer in verschiedenen Positionen bei affilinet bzw. Awin tätig. Zuletzt bekleidete er die Position des Director Partner & Key Account Management bei Awin.

 

Podcast: Verklickt & Zugenäht – Wohin geht die Reise im Affiliate Marketing?

In der 8. Folge unseres Podcasts „Verklickt & Zugenäht“ war Johannes, Team Lead Affiliate Marketing, zu Gast bei unserem Host Steffen. Nachdem es in den vorherigen Folgen u. a. um Social Media sowie digitales Recruiting ging, stand nun das Thema Affiliate Marketing auf der Agenda. Intensiv tauschen sich die beiden über die zahlreichen Facetten des Affiliate Marketings aus und gingen dabei vor allem auf Mythen, Chancen sowie Risiken ein. Tune in!

 

Publisher

Content-Tipps: Ressourcen Seite

Als alter Hase hat Peer Wandiger alle Tricks und Kniffe drauf. Einen davon beschreibt er in seinem aktuellen Blogbeitrag, in dem es darum geht, wie man durch das Teilen von eigenen Erfahrungen in nahezu jedem Umfeld zusätzliche Provisionen verdienen kann. Hier entlang zu mehr Einnahmen.

GSG übernimmt gutscheine.focus.de

Hierbei handelt es sich weniger um eine Neuigkeit als vielmehr um einen Reminder. Ab 1.4.2019 wird die Global Savings Group das Burda-Portal gutscheine.focus.de vermarkten und begleitet den Kickoff durch eine entsprechende Launch-Kampagne.

Die Höhe der Provision ist nicht die relevante Größe

Bei der Auswahl von Advertisern oder auch von Aktionen, die die Advertiser bereitstellen, sollte man als Affiliate nicht ausschließlich auf die Höhe der Provisionen schauen. Charles Ngo schildert an diversen Beispielen wie andere Größen – z.B. Attraktivität eines Angebots, Technologie des Advertisers, Tracking des Netzwerks – erheblichen Einfluss auf die Einnahmen eines Affiliates haben können. Auch werden Größen wie der EPC (earnings per click) auf Programmebene entzaubert. Ein etwas tieferer Sprung in die typischen Kalkulationen eines Affiliates.

Was sind CSS-Publisher und welchen Mehrwert bringen sie?

Nachdem Google 2017 seine Shopping-Sparte auch für Partner geöffnet hat, ergaben sich zahlreiche Möglichkeiten für Affiliates, neue Reichweite und damit Einnahmen zu erzielen. Für Advertiser besteht damit die Möglichkeit, auf CPO-Basis anstatt einer CPC-Abrechnung im Google Shopping Bereich gelistet zu werden. Auf affiliateblog.de wurde von Maja Roth ein sehr guter Überblick über dieses Publisher Modell, dessen Funktionsweise und Vorteile veröffentlicht.

 

Merchants

Augen auf bei der Partnerwahl

Hier geht es nicht um die Beziehung, zumindest nicht im eigentlichen Sinne. Vielmehr hat unsere Kollegin Martyna ihre Gedanken zu Papier gebracht, wie man die richtigen Partner findet und welche Partnermodelle in die eigene Strategie passen. Dieser Einsteigerartikel gibt einen guten Überblick über einzelne Modelle und deren Wirkungsbereiche.

Warum sollte man mit Affiliate Agenturen arbeiten?

Wir haben diese sehr gute Zusammenfassung auf affiliate-program-management.com gefunden, die sieben Gründe liefert, warum Advertiser mit einer Affiliate Marketing Agentur arbeiten und sich nicht nur auf Inhouse-Lösungen konzentrieren sollten. Die Gründe in Kürze:

  • Tiefgreifende Erfahrung der Agentur
  • Geringere Kosten gegenüber Inhouse-Betreuung
  • Netzwerk aus wichtigen Kontakten
  • Wissen über neue Technologien und Partnermodelle
  • Zielgerichtete Optimierung
  • Technische Expertise der Agentur (Tracking, Setup, …)
  • Ergebnisorientierte Arbeitsweise durch Performance-abhängige Abrechnungsmodelle

In einer Inhouse-Betreuung ein vergleichbares Wissen aufzubauen ist sehr anspruchsvoll und nimmt viel Zeit in Anspruch. Durch die Beauftragung einer Agentur erhält man quasi ad hoc Zugriff auf jahrelanges Wissen. Jetzt darf natürlich der Querverweis nicht fehlen: Interesse an einem unverbindlichen Angebot? Hier geht’s lang: Klick. 😉

Thementipps für den April

  • Ostern am 21. April
  • Beginn der Heuschnupfensaison – Hatschi!
  • Welttag des Buches am 23. April
  • Wechsel auf Sommerreifen
  • Internationaler Jazz Tag am 30. April

 

Wer keinen Termin mehr verpassen möchte, sollte sich unseren Online Marketing Kalender für 2019 direkt in sein Kalender-Tool importieren.

Bild

Stefan ist seit November 2011 Teil des Projecter-Teams. Mit seinem Interesse an der „Maschine“ Internet ist er dort auch gut aufgehoben. Stefan ist ursprünglich als Werkstudent auf der Suche nach Praxiserfahrung zu Projecter gekommen und hat im Oktober 2011 sein Bachelor-Studium der Angewandten Mathematik abgeschlossen. Nach Traineeship und vier Jahren als Account Manager leitet Stefan seit Februar 2016 den Affiliate Kanal und das Analytics Team.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder