Die Höhle der Löwen – Alle Deals im SEO Check

geschrieben am in der Kategorie SEO von

Unternehmen, denen es gelungen ist in die Höhle der Löwen eingeladen zu werden und ihre Business-Idee vor den fünf Investitions-willigen Löwen präsentieren zu können, denen könnte es beinahe zweitrangig sein, ob ein Deal zu Stande kommt. So erscheint zumindest die Vermutung bei einem Publikum von mehr als 3 Millionen und einem 15 minütigem TV-Auftritt zur Prime-Time. Natürlich ist das nur die halbe Wahrheit, denn Beteiligungen der Löwen beinhalten, neben der finanziellen, vor allem auch eine strategische wie erfahrungsreiche Komponente. Bei der Entscheidung über ein mögliches Investment stehen Thelen, Williams, Maschmeyer, Dümmel und Schweizer nicht viel Zeit zur Verfügung. Zwar sind es deutlich mehr, als die im TV zusammengeschnittenen 10-15 Minuten, dennoch nicht genug Zeit um sämtliche Aspekte des Unternehmens zu beleuchten. Wir haben uns daher die Unternehmen aus SEO Sicht angeschaut und sind gespannt, ob ein Deal auch eine Verbesserung in den Suchergebnissen bei Google mit sich bringt.

Entwicklung des Sichtbarkeitsindex

Vor dem Start der 3. Staffel DHDL wiesen Limberry, Foreverly und Sugarshape den höchsten Sichtbarkeitsindex auf. An dieser Situation hat sich auch nach Ausstrahlung der Sendungen nichts geändert. Insgesamt konnten bis auf sieben Ausnahmen alle Unternehmen mit Deal ihren Sichtbarkeitsindex deutlich erhöhen. Absolut betrachtet, können Limberry (+0,2877), Sugarshape (+0,2514), Grüezi Bag (+0,2019) und MyBeautyLight (+0,0509) den größten Zuwachs am Sichtbarkeitsindex vorweisen. Relativ gesehen waren FindPenguins (+10600%), Penta Sense (+3307%), Holzpost (+780%) und Das Kaugummi (+454%) die großen Gewinner.

Entwicklung des Sichtbarkeitsindex DHDL

(Die im Diagramm dargestellten Werte zeigen den Wert vom 17.10.2016)

Keywords

Ein weiterer Vergleichspunkt der einzelnen Unternehmen mit Deal war bei uns die Anzahl der Keyword Rankings. In diesem Punkt teilen sich wiederum Foreverly (17429), Limberry (6750) und Sugarshape (3070) die ersten drei Plätze. Dem gegenüber weisen Towell+ (37), Glasello (45) & Caketales (35) die geringsten Keywords auf. Das ist aber grundsätzlich durchaus logisch, da Unternehmen mit einzelnen Produkten deutlich weniger relevante Keywords haben. Wenig verwunderlich ist demnach auch die Platzaufteilung, wenn man einen Blick in die Top 10 Keywords wirft. Auch hier befinden sich Foreverly (1078), Limberry (587), Sugarshape (316) auf den vorderen drei Plätzen. Malzit (1), Penta Sense (2) und Caketales (2) bestreiten die letzten Plätze bei dem Top 10 Keyword Ranking.

Keywords DHDL

Top 10 Keywords

Viel interessanter erscheint der Quotient zwischen der Anzahl der Top 10 Keywords und der Anzahl aller Keywords. Unter diesem Gesichtspunkt ergibt sich ein vollständig neues Bild, wobei Towell+, Sunnybag, Sugarshape und Holzpost die höchsten Werte vorweisen.

Top 10 Keywords / alle Keywords

Backlinks & Anstieg der Domains

Neben Keywords und Sichtbarkeitsindex haben wir uns ebenso die Backlink-Profile der Unternehmen angeguckt. Dabei griffen wir auf ahrefs zurück. Mit deutlichem Abstand sticht Gloryfy hier mit 155.000 Backlinks aus der Masse heraus. Gefolgt von Towell+ (36800), Foreverly (28700) sowie Limberry (21300). Die geringsten Backlinks weisen eBall (2), Glasello (57) und Caketales (69) auf.

Backlinks DHDL

Noch relevanter als die reine Linkanzahl ist die Zahl der verlinkenden Domains. Dass sich der Auftritt in den Sendungen auch profitabel auf diese ausübt, steht wohl außer Frage. Am ehesten haben dabei Glasello, Blufixx, Veggiepur und Frooggies prozentual an verlinkenden Domains gewonnen. Alle haben einen Anstieg bis zu 136% vermerken können. Glasello zeigt sogar einen Anstieg von 600%, wobei hier die geringe Anzahl an Domains zu berücksichtigen ist (14).

Ansteig Domains DHDL

Absolut betrachtet, konnten Limberry (51), FindPenguins (51), Lizza (48) wie Foreverly (46) am meisten neu verlinkende Domains durch ihren Auftritt gewinnen.

Mobile Optimierung & Page Speed

Mit der vor kurzem getroffenen Aussage von Googles Gary Illyes über die wohlmöglich bevorstehende Beförderung des mobilen Index zum Hauptindex dürften neue Diskussionen über die mobile Optimierung von Online-Auftritten angestoßen sein. Dementsprechend haben wir uns natürlich auch die Mobil-Optimierung und den Page-Speed der jeweiligen Unternehmen angeguckt. Als Tool kam dabei das von Google bereitgestellte „Think with Google“ zum Einsatz.

Hinsichtlich der mobilen Optimierung haben alle Unternehmen ihren Online-Auftritt optimiert. Bei der Analyse des Page Speeds der mobilen Seite konnte vor allem Towell+ überzeugen, die 99 der 100 möglichen Punkte erreichte. Auf den weiteren Plätzen reihen sich eBall (73), Sugarshape (72), Holzpost (72) und VeggiePur (70) ein. Den geringsten Wert erreichten Foreverly (25), Grüezi (46) sowie Ankerkraut (47).  Der Mittelwert aller Unternehmen liegt bei 62 von 100.

Bezogen auf den Desktop Speed ist hier mit durchschnittlich 72 ein deutlich höherer Wert zu finden. Am besten schneiden dabei Towell+ (99), eBall (89) und Lizza (86) ab. Dem entgegengesetzt befinden sich Glasello (32), Foreverly (39) und Becherküche (53) am Ende des Rankings.

Page Speed DHDL

Titles & Description

Eine der letzten Untersuchungspunkte waren sowohl die Titles als auch Descriptions. Dabei untersuchten wir zum einem Duplikate sowie zu lange bzw. kurze Titles und Descriptions. Für die Datenerfassung kam in diesem Fall der Screaming Frog zum Einsatz.

Duplicate Titles haben sich als weit verbreitete Thematik herausgestellt. 8 der 23 Unternehmen setzen zu mehr als 80% doppelte Titles ein. Bei den Descriptions überschreiten diesen Wert noch drei Unternehmen. Betrachtet man die Summe an zu langen und zu kurzen Titles weisen Caketales (100%), Papa Türk (87%) und Penta sense (83,7%) die höchsten Werte auf und offenbaren den größten Optimierungsbedarf. Optimal, hinsichtlich der Länge, sind dahingegen Blufixx (1,2%), MyBeautyLight (2,1%) und Limberry (3,6%) aufgestellt.

Titles DHDL

Überträgt man die gleiche Betrachtung auf die Descriptions, zeigen sich mit Blufixx, Malzit, Glasello, Caketales, VeggiePur und Becherküche gleich sechs Unternehmen die zu 100% entweder zu kurze bzw. zu lange Descriptions verwenden. Mit Penta sense und Papa Türk folgen zwei Unternehmen, die weiterhin zu mehr als 90% nicht optimierte Descriptions vorweisen.  Die optimalsten Werte weisen Holzpost (0,6%), Limberry (6,1 %) und Grüezi Bag (28,5%) vor.

DHDL Descriptions

Robots.txt & Sitemap

Zu guter Letzt stand die Untersuchung der Robots.txt inkl. Sitemap an. Gerade einmal 47,8% aller Unternehmen setzen eine Robots.txt ein. Sitemaps wurden gerade einmal von 21,7% der Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Robots.txt & Sitemap DHDL

Fazit

Alle 23 Unternehmen haben es geschafft, mindestens einer der 5 äußerst kritischen Löwen von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Neben der finanziellen Unternehmensbeteiligung haben sie nicht nur die Kompetenz der Löwen, sondern zusätzlich auch einen Boost ihrer Online-Auftritte erhalten. Trotz des überzeugenden Pitches haben sie in unserem Vergleich jedoch viel Optimierungspotential aufgezeigt.

Ecki schreibt seit 2016 für den Projecter-Blog. Neben der alltäglichen Kundenarbeit ist er stetig auf der Suche nach kreativen Inhalten aus der Social-Media-Welt.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Geil, bin mega der Fan von Höhle der Löwen und checke auch nach jeder Ausstrahlung, wie die Leute im Web aufgestellt sind. Aber du hast das ja auf ein anderes Level gebracht. Wirklich sehr Informativ!

    Heute (01.11.16) ist leider die letzte Folge der aktuellen Staffel :/

    Viel Spaß beim Anschauen an alle

    Grüße Dietrich