Versteckte Funktionen auf Facebook – Teil 2

geschrieben am in der Kategorie Social Media Marketing von

Vor einiger Zeit haben wir eine Umfrage im Team gestartet, die versteckte Facebook Funktionen ausfindig machen sollte. Da das schon eine Weile her ist und Facebook gefühlt jede Woche mit Neuigkeiten aufwartet, wurde die Umfrage erneut gestartet. Hier die aktuellen Top 5 unserer versteckten Funktionen auf Facebook.

Update: Hier findet ihr Teil 3  und Teil 4 der „Versteckten Funktionen auf Facebook“.

Nutzer markieren

Dass man Nutzer markieren kann, ist eigentlich nicht zu übersehen, denn sobald man ein paar Buchstaben eintippt, schlägt Facebook schon entsprechende Freunde vor. Was vielleicht noch nicht jeder weiß, ist, dass man die markierten Namen auch einkürzen kann. Der Nachname kann gelöscht werden und nur der Vorname bleibt markiert. Das ist ganz praktisch, dann klingt die Konversation nicht so förmlich und der angesprochene Freund wird trotzdem über seine Erwähnung benachrichtigt.

Beitrag individualisieren

Beiträge können seit einer Weile mit netten Informationen versehen werden. So kann man zum Beispiel angeben, wie man sich fühlt, was man gerade liest oder wohin man reist. Die Statusmeldung wird daraufhin mit einem Smiley oder der entsprechenden Information versehen. Eine lustige Funktion!

Beitrag individualisieren FühlenBeitrag individualisieren TVBeitrag individualisieren Reisen

Beitrag bearbeiten

Hat man seinen Status bekannt gegeben und sich dabei vertippt, kann der Fehler ganz schnell behoben werden. Dazu einfach über den Pfeil in der rechten oberen Ecke des Posts auf „Bearbeiten“ klicken, den Text ändern und fertig. Das geht übrigens auch bei Kommentaren, die man unter anderen Beiträgen hinterlässt.

Lebensereignis hinzufügen

Will man ein besonderes Lebensereignis zu seiner Chronik hinzufügen, dann kann dies über das Statusfeld auf der eigenen Chronik gemacht werden. Dort gibt es mehr Möglichkeiten, als über das Statusfeld auf der Timeline. Man hat zum Beispiel die Auswahl aus Ereignissen wie Arbeit & Ausbildung, Familie & Beziehungen oder Reisen & Erfahrungen. Wählt man eine Option aus, kann man detaillierte Informationen ergänzen.
Lebensereignis Facebook

Erweiterte Chat-Einstellungen

Mit den erweiterten Chat-Einstellungen kann man den

a)   Chat für alle Freunde aktivieren, außer…

b)   Chat nur für bestimmte Freunde aktivieren

c)    Chat deaktivieren.

Somit kann man selektieren, mit wem man chatten will oder nicht. Falls man inaktiv ist, gelangen die Nachrichten über das Postfach dennoch an den Adressaten. Die Einstellung kann über das Zahnrad in der unteren rechten Ecke des Chats vorgenommen werden.

Welches sind eure Favoriten unter den versteckten Funktionen auf Facebook?

Lisett ist seit 2013 Teil des Projecter Teams. Sie berät Kunden mit nationaler und internationaler Ausrichtung und entwickelt für diese individuelle Online-Marketing-Strategien. Darüber hinaus übernimmt sie das Projektmanagement für Kanal-übergreifende Projekte, ist Ansprechpartnerin für die Projecter PR und treibt somit die Außenwirkung der Agentur voran.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Guten Tag,

    vielen Dank für die Fortsetzung, der erste Teil war schon sehr interessant. Ich persönlich mag die Funktion mit dem Namen kürzen, so kann man seine Freunde wenigstens mit Vornamen ansprechen!

    Zudem finde ich es äußerst praktisch das man den Chat nur für bestimmte Freunde aktivieren kann, sonst wird man ständig genervt von Leuten die einen in Ruhe lassen sollten 😉

    Vielen Dank, weiter so!

  2. Ich find die Idee und die Umsetzung echt gut, hab mir mal die Emotions bzw. „Gefühle“ bei Facebook angeschaut dort gibt es ja wirklich ne Menge.

  3. Danke für die Aufstellung der etwas versteckteren Funktionen.

    Am Besten finde ich die Möglichkeit die Emotionen zu teilen. Das ist immer irgendwie lustig und spannend. Nicht nur bei sich selbst, sondern gerade auch bei Freunden. Das macht Spaß zu lesen. Wobei ich zugeben muss, dass ich lange gebraucht hab zu finden, wo ich das machen kann 🙂