Jahresrückblick Nachhaltigkeit 2021

Im Zeichen der Nachhaltigkeit haben wir im Jahr 2021 neue Projekte gestartet und ungewohnte Formate getestet. Wenn ihr nach Inspiration für mehr Nachhaltigkeit in eurem Unternehmen sucht, dann seid ihr bei unserem Jahresrückblick genau richtig!

Für die Weitergabe von Wissen

Im letzten Jahr konnten wir in Sachen Außenwirkung so richtig loslegen und haben gleich drei spannende Projekte außerhalb der eigenen (digitalen) Bürowände durchgeführt.

Als Onlinemarketing-ExpertInnen wollen wir unser Wissen gerne teilen und das nicht nur mit unseren KundInnen und Branchenkontakten. Die Initiative Tech Teens möchte SchülerInnen der 9. und 10. Klasse auf die digitale Berufswelt vorbereiten. Unterstützt von mehreren TutorInnen aus der IT- und Kreativbranche, darunter Laura aus unserem SEA-Team, erarbeiten die TeilnehmerInnen deshalb eine digitale Lösung. Dadurch sollen sie neben der Praxis in der IT auch Projektmanagement-Kenntnisse sammeln.

Ebenfalls auf Wissensaustausch angelegt war unser Workshop für die Braunschweigische Stiftung, den wir in Kooperation mit den Employees for Future durchgeführt haben. Ziel der Veranstaltung war es, den TeilnehmerInnen einen Werkzeugkasten an die Hand zu geben, mit dem sie Nachhaltigkeitsbestreben in Unternehmen evaluieren und fördern können, sodass die Maßnahmen mit dem meisten Impact umgesetzt werden.

Der Fokus unseres dritten externen Projekts lag dann wieder bei unserer Kernexpertise. Um die Bekanntheit der Employees for Future zu fördern, erstellten die KollegInnen aus den Bereichen Social Media Marketing, Social Media Advertising und SEA im ersten Schritt passende Strategien für Google, Facebook und Co. Im Anschluss wurde die Umsetzung der erarbeiteten Maßnahmen von uns unterstützt. Bei Beendung der Kooperation soll der Verein über genug Wissen verfügen, um ihre Social-Media- und Google-Ads-Accounts eigenständig zu betreuen.

Für den Arbeitsalltag

Dienstreisen waren zwar im Jahr 2021 wieder nur eingeschränkt möglich, aber mit unserer neuen Reiserichtlinie sind wir nun für die kommenden Außentermine gerüstet. Mithilfe eines Entscheidungsbaums lässt sich zum Beispiel feststellen, dass eine Reise mit einer Entfernung bis zu 500 Kilometern per Zug absolviert werden sollte, sofern nicht mehr als zweimal umgestiegen werden muss.

Um Nachhaltigkeitsthemen regelmäßig ins Team zu tragen, haben wir im letzten Jahr den Impact Scrum ins Leben gerufen. Dabei bereitet Team Nachhaltigkeit einen fünfminütigen Beitrag vor, der bei unseren internen Vollversammlungen vorgestellt wird. Themen aus dem letzten Jahr waren zum Beispiel Fakten zur richtigen Mülltrennung, Hintergründe zum Greenwashing oder Impulse für einen Teamtag im Grünen.

Eine Abwechslung vom Büroalltag verschaffte sich ein Teil des Projecter-Teams und traf sich an vier Stellen in Leipzig, um auf die Jagd nach Müll zu gehen. Bei der Aktion konnten einige Beutel mit Fundstücken gefüllt werden. Als Belohnung gab es leckeres Eis und neu stimuliertes Umweltbewusstsein.

Unser Großprojekte

Im Jahr 2021 haben wir noch zwei weitere Großprojekte umgesetzt, in die alle KollegInnen eingebunden waren.

Im Mai startete die CO2-Bilanzierung der Agentur für die Jahre 2019 und 2020. Als Partner für dieses Projekt haben wir uns für Planetly entschieden. Das Unternehmen hat sich der transparenten Dokumentation von CO2-Emissionen verschrieben und hilft bei der Kompensation. Basierend auf dem Audit liefert Planetly Strategien, um durch die Unternehmenstätigkeit entstehende Emissionen zu senken. Unter Anleitung von Team Nachhaltigkeit gingen die Projecters auf eine umfangreiche Datensammelaktion, was sich in einigen Kategorien als nicht ganz so einfach herausstellte.

Etwas einfacher lief der Rechercheprozess für unser letztes Weihnachtsgeschenk ab. Um für mehr Nachhaltigkeit in den Büroküchen unserer KundInnen zu sorgen, haben wir einen ganzen Haufen an Lieblingsgerichten für das erste Projecter-Kochbuch zusammengetragen. Das Buch wurde komplett Inhouse geplant und gestaltet. Von den KundInnen erhielten wir allerhand positives Feedback und erste Gerichte wurden bereits erfolgreich nachgekocht, worüber wir uns natürlich am meisten freuen. Doch die Kochideen blieben nicht nur unseren KundInnen vorbehalten und so befand sich das Kochbuch auch in der internen Weihnachtsüberraschung. Eventuell nicht unser letztes Buch, wenn dem digitalen Flurfunk zu trauen ist.

Über den Autor

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments