SEA Auslese Dezember 2015

geschrieben am in der Kategorie SEA von

SEA-Auslese

 

Auch im letzten Monat des Jahres 2015 gab es einiges an Neuerungen in der SEA Welt. Neben dem Ende der Profilerweiterung, neuen Ads für die App-Installation und den frisch eingeführten Smart Goals,sorgte auch ein Anzeigentest für Aufregung. Viel Spaß mit der SEA Auslese!

AdWords testet 4 Anzeigen über den organischen Ergebnissen

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft – und somit der heißen Phase im Jahr – wurden in der Google Suche bei einigen Suchanfragen bis zu vier bezahlte Suchanzeigen über den organischen Suchergebnissen ausgestrahlt. Anfangs war der Test nur in Indien erkennbar, die Kollegen von SEO Südwest konnten diesen jedoch auch in Deutschland replizieren:

4 Google Anzeigen

Vier statt drei bezahlte Suchanzeigen über den organischen Ergebnissen
Quelle: http://www.seo-suedwest.de/1376-google-zeigt-vier-ads-an-deutschland.html

 

Durch vier statt bisher maximal drei bezahlte Suchanzeigen rücken die organischen, d.h. die nicht bezahlten Suchergebnisse, weiter nach unten. Im schlimmsten Fall werden diese dann erst unter der Bildschirmgrenze angezeigt und verschwinden aus dem sichtbaren Bereich. So kann es sein, dass Suchergebnisse mit einem an sich guten Ranking weniger Klicks verzeichnen können als bisher. Es bleibt abzuwarten, ob und wann der Test wiederholt bzw. ausgerollt wird. Die Ergebnisse konnten aktuell nicht mehr wiederholt werden. Auffällig ist natürlich, dass dieser Test im Weihnachtsgeschäft durchgeführt wurde, was seitens Google sicherlich für Mehreinnahmen gesorgt hat – ein Schelm, wer Böses denkt!

Neue interaktive Ads für App-Installation

Um zu umgehen, dass Apps heruntergeladen, aber nicht genutzt werden, hat Google eine Beta für neue interaktive, mobile Ads für die App-Installation vorgestellt – die sog. Trial Run und Interactive Interstitials Ads.

Die Trial Run Ads sind speziell für mobile Spiele entwickelt worden. Mit Hilfe dieser können Nutzer für bis zu 60 Sekunden in die jeweilige Gaming-App „hereinschnuppern“ und diese Probe spielen. Erst nach 60 Sekunden startet der Download der jeweiligen App.

 

Die Interactive Interstitials Ads basieren auf HTML5 und sind nicht an Standard-Templates gebunden Damit hat der Werbetreibende mehr Freiraum was die Gestaltung dieser anbelangt. Dabei können bspw. Gutscheine beworben oder bestimmte Produkte hervorgehoben werden, die nach der Installation der App in Anspruch bzw. gekauft werden können.

 

Da sich die beiden Formate in der Beta befinden, sind diese noch nicht für alle Werbetreibenden zugänglich. Wer Interesse daran hat, kann sich gern an den AdWords Support wenden.

Keine Google+ Profilerweiterung mehr

Mitte Dezember wurde die Google+ Profilerweiterung abgeschaltet. Diese Anzeigenerweiterung zeigte als zusätzliche Zeile in der Textanzeige die Anzahl der Follower auf Google+ an. Eine Verknüpfung zwischen dem Google My Business und dem Adwords Account ermöglichte diese Integration. Über die Beweggründe gibt es keine genauen Informationen – allerdings spricht dies sehr stark für eine Neuausrichtung oder vielleicht sogar ein Ende von Google+.

 

PPC Masters LogoAufgepasst!

Ihr wollt auf die PPC Masters am 11. Februar und von den Besten der Branche lernen? Dann sichert euch jetzt 10% Rabatt auf euer Konferenzticket! Nutzt dafür den Aktionscode MP-Projecter-10 und spart 10% Rabatt beim Ticketkauf! Die Tickets für die PPC Masters gibt’s hier!

 

 

Zwei Structured Snippets in Anzeige

Die Profilerweiterung für Google+ fällt weg und gleichzeitig werden in Zukunft bis zu zwei Structured Snippets in einer AdWords Textanzeige ausgestrahlt. Damit können die Anzeigen um eine thematisch passende Zeile erweitert werden – eine genaue Erklärung über die Structured Snippets kann in der SEA Auslese von August nachgelesen werden.

Zwei Structured Snippets in Google Anzeigen

Zwei Structured Snippets in einer Suchanzeigen bei AdWords
Quelle: https://plus.google.com/+GoogleAds/posts/Ujgtm2Sz2do?pid=6224457844361025298&oid=114353304932511604018

Wie im obigem Screenshot ersichtlich, wird neben den Styles zugleich der Service angezeigt. Sind mehrere Structured Snippets im Konto hinterlegt, so steigt die Chance, dass auch zwei von diesen in den Textanzeigen integriert werden. Da es sich, wie bei AdWords üblich, um eine Auktion handelt, kann die Ausstrahlung der Snippets natürlich variieren.

Conversion Tracking in AdWords mit Smart Goals

Um das Potential eines AdWords Accounts allumfänglich ausnutzen zu können, ist ein funktionierendes Tracking natürlich Voraussetzung – entweder direkt über das AdWords Conversion Tracking oder den Import der Tracking-Daten aus Google Analytics. Der Großteil der Werbetreibenden greift bereits auf ein Conversion Tracking zurück, viele kleine bis mittelständige Unternehmen jedoch noch nicht. Meistens sind technische Limitierungen die Hürde für die Implementierung.

Um diesen Unternehmen im metaphorischen Sinne unter die Arme greifen zu können und eine Erfolgsmessung zu ermöglichen, hat Google die sog. Smart Goals eingeführt. Dabei greift Google auf sein Wissen von ähnlichen Websites zurück, die Analytics und ein Conversion Tracking verwenden. Mit Hilfe von bestimmten Faktoren, wie z.B. dem verwendeten Gerät, der Seitenverweildauer, den Seiten pro Nutzung, werden die Werte für die Seite des Werbetreibenden geschätzt.

Aktivierung der Smart Goals in Google Analytics

Aktivierung der Smart Goals in Google Analytics
Quelle: http://adwords.blogspot.de/2015/12/use-smart-goals-powered-by-google.html

 

Import der Smart Goals aus Analytics in AdWords

Import der Smart Goals aus Analytics in AdWords
Quelle: http://adwords.blogspot.de/2015/12/use-smart-goals-powered-by-google.html

 

Nachdem die Smart Goals im Analytics-Konto aktiviert und in AdWords importiert wurden, können diese auch für eine CPA-Optimierung genutzt werden. Für kleine und mittelständige Unternehmen ist dies sicherlich eine Erleichterung, jedoch sollte – falls natürlich möglich – trotzdem versucht werden, das AdWords Tracking zu implementieren.

Jahresrückblicke 2015

Der Dezember steht– wie sollte es anders sein – auch ganz unter dem Stern der Jahresrückblicke. Neben Google hat sich Bing auch nicht lumpen lassen und das Jahr 2015 noch einmal Revue passieren lassen. Auch unser SEA-Team ist diesem nachgegangen und hat dem Jahr 2015 einige Worte aus Sicht der Entwicklungen, Trends und spannenden Neuigkeiten gewidmet.
Jetzt die Auslese als monatlichen Newsletter abonnieren!

 

Johannes ist im Oktober 2014 als Trainee im Projecter-Team aufgenommen worden. Seit er 2018 die Leitung des Affiliate-Marketing-Kanals übernommen hat, fokussiert er sich auf die strategische Weiterentwicklung des Kanals und hält stets Ausblick nach neuen Publisher-Modellen, die den Marketing-Mix unserer Kunden an der richtigen Stelle ergänzen. Während seines BWL-Studiums hat er bereits erste Erfahrungen im Online-Marketing gesammelt. In mehreren Praktika konnte Johannes schon in die Tiefen von Google Ads, Microsoft Advertising & Co. abtauchen und seine Kenntnisse weiter ausbauen.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder